Ränge in der Finanztip Community: Änderungswünsche?

  • Hallo liebe Community,


    als ich letztes Jahr unser Forum konzipierte, saß ich einsam und alleine in einem Münchner Zimmer ;( Die Muse, die mich küsste, hatte also nur begrenzte Optimierungsmöglichkeiten. Glücklicherweise haben wir hier eine breit aufgestellte Community, die mit Input jeglicher Art aushelfen kann.


    Fakt ist: Die Nutzerränge erfreuen sich nicht der höchsten Beliebtheit. Zeit, das zu ändern! Was würdet Ihr euch wünschen, was wäre sinnvoll? Was würdet Ihr wegnehmen oder umbenennen?


    Hier ein Überblick mit Punkten:


    Finanztip-Fan 10
    Finanztip-Talent 25
    Sparfuchs 50
    Sparminister 100
    Sparkönig 250
    Finanzkenner 500
    Schatzmeister 1.000
    Verbraucherschützer 5.000
    Finanzminister 10.000
    Verbraucherminister 50.000
    Finanztip-Ass 100.000
    Finanztip-Koryphäe 250.000
    Finanzgenie 500.000


    Ein neuer Thread bringt 5, eine Antwort 10 Punkte. Die Ränge lassen sich nur über die Punkte definieren. Ich freue mich auf Rückmeldungen!


    Eure Franziska :thumbup:

  • Hast du mal geschaut, wie oft die oberen fünf Ränge bisher vergeben wurden? Zumindestens die Kollegen, die mir durch regelmäßige Anwesenheit auffallen wie @muc @KaiRe @elijah2807 @Kreuna sind bisher nur bis Rang 7 (Schatzmeister) geklettert. Vielleicht wäre es daher sinnvoll, die Punkte die man braucht um in höhere Ränge aufzusteigen, deutlich zu reduzieren, so dass man sagt 5000 Punkte sind das Maximum, ab da ist man "Finanztip-Ehrensenator-Präsidentinnen-Gatte" und damit ist es gut.


    Abgesehen davon finde ich auch, das häufiges Posten einen geringeren Beitrag zum Aufstieg leisten sollte, als häufiges geliked werden. Ich habe aktuell bei 278 Beiträgen 143 Likes, also ca 50%. @muc hat auf 416 Beiträge 343 Likes also 82%. Das sollte entsprechend berücksichtigt werden.

  • Ich kann nicht einschätzen, inwieweit du das System kompliziert programmieren lassen kannst. 1 Beitrag mit 1 Like sollte keinen Rang ergeben. Aber 100 Beiträge mit 80 Likes ist exzellent. Die Quote von @muc sollte direkt den höchsten Rang ergeben. Das System sollte zu Qualität motivieren. Wie wäre es mit:
    Rang 1: 100 Beiträge und 80 Likes linear bis 1000 Beiträge und 600 Likes.
    Rang 2: 100 Beitäge und 70 Likes linear bis 1000 Beiträge und 500 Likes
    usw.


    Oder man arbeitet mit Quoten, wobei dann die ersten 100 Beiträge ausgespart werden müssten.
    80% Likes = Rang 1
    70% Likes = Rang 2
    usw.


    Ich habe immer wieder Themen gestartet, die die Community offenbar nicht bewegt haben. Somit braucht es für das Eröffnen eine Threads auch keine Punkte zu geben.


    Letztlich macht es Sinn, verschiedene Szenarien am aktuellen Setup, sprich an der aktuellen Anzahl Beiträge und Likes auszuprobieren. Ein Rang, der nach anderthalb Jahren nicht vergeben werden kann, braucht auch nicht zu existieren. Die Leute, die hier die Qualität produzieren müssen einen Rang bekommen, wer nur blöde Fragen stellt und sich nicht für hochqualitative Antworten bedankt, soll für immer "Rookie" bleiben.

  • Im Grunde genommen sind mir die Ränge eh wurscht.


    Das, was @chris2702 schreibt, erscheint mir jedoch sehr vernünftig.
    Ich bin jetzt 11 Monate hier aktiv.
    Und jetzt habe ich knapp 5.000 Punkte.


    Meines Erachtens machen beim jetztigen System Ränge von mehr als 10.000 Punkte keinen Sinn.
    Augenblicklich macht mir die Mitarbeit hier immer noch Freude - auch wenn die Bezahlung lausig ist ;)


    Allerdings weiß ich nicht, wie lange ich das Engagement hier fortsetzen kann.
    Wenn ich erst mein Examen hinter mir habe, wird es eventuell rein zeitlich schwierig werden.
    Deshalb erscheinen mir Ränge mit 100.000 Punkten völlig überflüssig. Das würde bedeuten, dass ich zwanzig Jahre hier so engagiert mitmachen müsste, wie in den letzten 11 Monaten...


    Sehr unwahrscheinlich.

  • Hat schon was das Argument mit den Likes. Sollten schon irgendwie berücksichtigt werden.


    Aber nachdem @muc jetzt schon im GKV Thread mit "Schatzmeisterin" angesprochen wird ist die Bezeichnung vielleicht doch nicht so unwichtig :-D


    Ich glaube die hohen Punktzahlen sind dem Umstand geschuldet, dass @Franziska zu dem Zeitpunkt noch in München gelebt hat und man da mit Superlativen wie 10.000 € für ne 20 m² Wohnung im Jahr leben musste :saint:

  • Zuvor war ich arme Volontärin in München... und ja, WG mit Sardinenbüchsengefühl war der Standard... ;)


    Die Likes hatte ich ganz vergessen! Pro Like gibt es 2 Punkte. Wenn ich euch richtig verstehe, sollte das höher gewertet werden? Eine Beziehung zwischen 2 Variablen oder ähnliches kann ich leider nicht programmieren. Würdet Ihr das Starten eines Threads wirklich gar nicht belohnen wollen? Wir bekommen hier nämlich viele Mails von Lesern, die noch nie im Leben einen Thread eröffnet haben und sich das dann bei uns auf einmal trauen. Das finden wir immer wieder bewundernswert.


    Die höheren Ränge waren von Anfang an perspektivisch gedacht. Auch wenn es eine seeeehr lange Zeit dauern wird, so hoffe ich doch, dass es die Community lange genug dafür gibt und wir uns lange erhalten bleiben. Aber verstanden: Das ist erstmal nur Statut.


    Habt Ihr weitere Namenspräferenzen, -wünsche oder -vorschläge außer dem Ehrensenator? :D

  • Ich finde schon, dass das Eröffnen von einem Thema Punkte geben sollte, wenn es zutrifft, was du schreibst. Meine ersten Schritte in Foren waren nicht gerade Zusckerschlecken und mir hätte da ein bissche Ermutigung gut getan.


    Wertet die Likes wesentlich auf, und stuft die Thread-Eröffnung ein bisschen runter. Und die Ränge stauchen, da stimme ich den Vorrednern zu. Ich fand den Schatzmeister recht witzig, vor allem WEIL hier Leute damit angesprochen wurden. darüber lachen aber eben nur die, die länger dabei sind. Die Neuen können das halt manchmal wirklich nicht unterscheiden.

  • Hallo an alle! Ich habe mich jetzt an die Umstrukturierung gesetzt. Könnt Ihr mir nochmal Feedback geben? Danke!


    Bepunktet würde folgendermaßen:


    Neues Thema - 2 | Neuer Beitrag - 10 | Like - 15


    Als Beispiel: @muc würde damit von aktuell rund 6.000 auf 1.000 Punkte aufsteigen, wegen der Likes.


    Die Ränge wäre wie folgendermaßen:


    Sparfuchs 500
    Schatzmeister/in 1.000
    Sparkönig/in 5.000
    Koryphäe 10.000
    Ehrenmitglied 50.000


    Doof? Okay? Super? Freue mich auf Euer Feedback!

  • Ich würde das Ehrenmitglied auf 10000 setzen.


    Das hatte ich in meine Überlegungen mit einbezogen, kam dann aber wieder an den Punkt, an dem ich dachte: Ehrenmitglied - das hat immenses Gewicht. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass Beiträge höher gewichtet werden und somit durch Likes und Beiträge - DIE Kennzeichen eines Vielschreibers - höhere Punktzahlen erreichbar sind UND dass wir perspektivisch weiter wachsen, hat die 50.000 einen gewissen Charme für das Ehrenmitglied. Das könnten wir dementsprechend auch perspektivisch hinzufügen, falls und wenn die Zeit kommt.


    Konifere.... das hatte @Anika auch gesagt :D Wer möchte kein Baum sein? ;)