Cashback Dienste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cashback Dienste

      Sehr geehrter Herr Tenhagen, sehr geehrte Mitglieder der Finanztip Community,

      in der aktuellen Finanztest (01/2016) werden sogenannte Cashback-Dienste (Qipu, Andasa etc.) unter dem Titel "Cashback schlägt Payback" vorgestellt und positiv bewertet. Die Autoren versprechen mit solchen Cashback-Diensten ("Cashback" = "Geld-zurück") bei Internet-Einkäufen höhere Rabatte als bei bei Payback, Deutschlandcard etc. Ich habe mir die Dienste angeschaut und tatsächlich scheint es mir so, als würde man bei Hotel-Buchungsportalen wie z.B. hotels.com 8% des Buchungswerts als Cashback bekommen. Bei Galeria Kaufhof gibt es 5% und bei einigen Kategorien des Onlineversenders Amazon ebenfalls 5% Rückvergütung. Die dort abgebildeten Kundenmeinungen sind ebenfalls durch die Bank positiv gestimmt.

      Ich würde mich freuen, lieber Herr Tenhagen, von Ihnen und anderen Mitgliedern eine Bewertung zu hören. Haben Sie solche Dienste schon mal ausprobiert? Sind diese zu empfehlen? Was gilt es zu beachten?

      Ich danke Ihnen vorab für eine Einschätzung und sende weihnachtliche Grüße aus Frankfurt a.M.

      Alfred Peter
    • Guten Morgen,

      ich bin Mitglied und intensiver Nutzer von qipu. Das funktioniert sehr gut. Beachten muss man wie auch im Finanztest-Artikel beschrieben, dass die Berechnung vom Netto-Wert erfolgt. Ferner sind Gutscheine aus Aktionenen nicht immer kombinierbar. Insofern ist es dann ein Rechenexempel ob z.B. Payback + eCoupon + ggf. Gutschein günstiger als qipu ist. Bei qipu sollte man den Newsletter abonnieren, da die richtigen Schnäppchen auch hier nur zeitbegrenzt sind. Weiter zu beachten ist dass die Auszahlung des Cashback lange dauert, Größenordnung 3 Monate.

      Noch ein grundsätzlicher Hinweis: Payback und Deutschlandcard verstehe ich als Systeme, dei auf den täglichen EInkauf zielen (Real, dm, Rewe, Netto, Tanken, ...). Dagegen ist qipu ein reines System für Online-Shops.

      Bei mir ist es so, dass ich den jährlichen Wechsel des Strom- und Gasanbieters über qipu mache, bringt typisch 2*25 €, sowie Einkäufe bei Galeria Kaufhof. Natürlich die Reisebuchungen (Flug, Hotel, Mietwagen). Ferner habe ich die kostenlosen Kreditkarten von Gebührenfrei und Barclay mitgenommen (30 bzw. 40 €).
    • Hallo @Alfred_Peter und willkommen hier!

      Ein wirklich interessante Frage. Wie @Kater.Ka schon angemerkt hat, sind hier einige Mitglieder Cashback-Nutzer ( @Ethnonym hatte zum Beispiel auch einmal etwas empfohlen).

      Das Thema haben wir definitiv auf dem Radar, allerdings ist zur Zeit noch nichts konkretes geplant. Wie bei der Stiftung Warentest testen wir alle Angebote zunächst auf Herz und Nieren, bevor wir eine Empfehlung aussprechen. Falls und wenn wir dazu etwas machen, gebe ich Bescheid - bzw. kommt es dann auch im wöchentlichen Newsletter. Bis dahin sind Sie herzlich eingeladen, an dieser Stelle weiter zu diskutieren! Anregungen und Feedback aus der Community nimmt die Redaktion gerne auf.
    • Ich würde mich freuen, lieber Herr Tenhagen, von Ihnen und anderen
      Mitgliedern eine Bewertung zu hören. Haben Sie solche Dienste schon mal
      ausprobiert?

      Die Provisionen, die der Vermittler erhält, gibt er im Cashback zurück an den Endkunden. So gesehen teilen sich Cashback-Portal und Kunden diese Rückzahlung, die z.B. Amazon als Provision für den Kauf von einem Paar Schuhe vergütet.

      Eines solte man immer im Hinterkopf behalten: einige Unternehmen werten die Daten aus, bekommen somit Präferenzen und erstellen damit ein Profil, aus dem sich ableiten lässt, ob der Nutzer eher vermögend und damit tendenziell mehr für Markenprodukte ausgibt oder aber insgesamt weniger konsumfreudig ist.

      Qipu nutze ich seit es sie gibt, im Schnitt sparen wir zu zweit 350 Euro pro Jahr. Sicher, keine Megasumme, aber: Das Gute daran ist, dass man sich das Geld separat wieder auf das Konto überweisen lassen kann. Alleine beim jährlichen Kfz-Versicherungs-Hopping sprangen diese Mal wieder 2x 70 Euro heraus. Für 15 Minuten Aufwand ein guter Stundenlohn, oder?
    • Vielen Dank an alle Mitforisten und Franziska für die hilfreichen Zuschriften.

      Ich habe mich gestern bei Qipu angemeldet und bin dann über einen Querverweis zu lotto.de abgesprungen. Heute Morgen habe ich dann eine e-Mail bekommen, dass der Einkauf von Qipu erfasst worden ist. Scheint soweit zu funktionieren. Ich bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis ich die Cashback-Belohnung bekomme.

      @HeikoW - KFZ-Versicherung 70 Euro ist natürlich ordentlich - aber ich bin ganz zufrieden mit der HUK Coburg - da stimmt Preis und Leistung.

      Als nächstes steht die Anschaffung einer Wachmaschine bei uns an, da gibt es dann bei Galeria Kaufhof und 5% Cashback sicherlich etwas mehr als beim Lottospiel :)
    • Alfred_Peter schrieb:



      Als nächstes steht die Anschaffung einer Wachmaschine bei uns an, da gibt es dann bei Galeria Kaufhof und 5% Cashback sicherlich etwas mehr als beim Lottospiel :)


      Also wenn es wirklich eine Wachmaschine sein soll, biete ich kostenlos meine 2 jährige Tochter an (natürlich nur zu Leihe)...

      Sorry war off topic, aber musste raus :D

      P.S.: Interessanter Hinweis, ich beobachte das Thema mal hier bevor ich das nutze.
    • Die Cashback-Belohnung für das Lottospiel wurde Anfang der Woche in meinem Kundenkonto bei Qipu gutgeschrieben. Somit hat der Cashback-Prozess rund 7 Wochen vom Kauf bis zur Gutschrift gedauert. Ich bin zufrieden. Die Waschmaschine habe ich schlussendlich vor ein paar Wochen Media Markt Online gekauft, die war billiger dort als bei Galeria Kaufhof, obwohl es bei Media Markt Online nur eine 2% Cashback-Belohnung gibt.

      An Nutzer RaphaelP: Danke, danke. Als Wachmaschinen reichen mir meine Enkel wenn die zweimal die Woche nach der Schule vorbeikommen.