Kurzzeitkredit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie komme ich am besten kurzfristig an Kapital?

      Guten Tag,
      ich habe übernächste Woche kurzfristig Urlaub bekommen und möchte mit meiner Familie einen kleinen Urlaub starten (nichts wildes, nur ein wenig Erholung die wir nachholen müssen). Da ich jedoch leider damit nicht gerechnet habe, muss ich mir jetzt Gedanken machen, wie ich möglichst schnell an Geld gelange. Es muss keine hohe Summe sein, ein wenig habe ich ja noch, aber denke so 500-750€ müssen schon noch her. Was mache ich da am besten, einfach zu meiner Bank gehen oder gibt es noch gute Alternativen?
      Ich bitte um möglichst schnelle Antworten.
      "Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt." - Albert Einstein
    • Auf Pump in Urlaub zu fahren, ist meines Erachtens der erste Schritt in Richtung Privatinsolvenz.

      Entweder kann ich meinen Urlaub aus Rücklagen oder aus dem laufenden Einkommen finanzieren - oder ich bleibe daheim.
      Es gibt auch in der unmittelbaren Umgebung noch viele schöne Dinge zu entdecken und Möglichkeiten zu entspannen.
      Denken Sie mal darüber nach - anstatt sich um einen Kredit für einen Urlaub zu bemühen.
    • Gebe muc nur zum Teil recht. Natürlich muss man schauen, dass man nicht in ein Loch fällt, aus dem man im Endeffekt nur schwierig raus kommt. Aber so an sich ist doch nichts verkehrtes daran, sich und seiner Familie einen Urlaub zur Not auch auf Kredit, zu gönnen. Fakt ist, dass man die Zukunft nicht außer acht lassen darf und einen klaren Kopf behält.
      Überziehen würde ich jedoch vermeiden, die Zinsen sind einfach zu hoch dafür. Würde erstmal mich im Internet etwas schlau machen und im Nachhinein noch bevor man irgendeinen Deal eingeht, zur hauseigenen Bank gehen und dort nochmal nachfragen. Möglichst viele Vergleiche ist meistens einfach die idealste Lösung.
      Habe selber auch mal einen Kurzzeitkredit aufgenommen, finde es ist nicht verwerfliches daran, solange man wie gesagt immer seinen Kopf auf den Schultern behält und nicht nur für den Moment denkt.
      Wünsche dir und euch einen angenehmen Urlaub, genießt die Zeit!
    • Ich habe nichts gegen Schulden! Es kommt nur darauf an, wofür man sie aufnimmt.

      Ich selbst habe eine Eigentumswohnung, die ich fremdvermietet habe, und einen Anteil an einem geschlossenen Fonds, der erfreulicherweise eine regelmäßgie Ausschüttung in Höhe von 8 % erbringt.
      Bei beiden Kapitalanlagen habe ich auf der Passivseite meiner persönlichen Bilanz Fremdkapital (=Schulden) eingesetzt. Die Zinsen für das Fremdkapital setze ich steuerlich auch noch als Werbungskosten ab.

      Wenn ich wollte könnte ich jederzeit meine Schulden zurückzahlen. Ich müsste nur einen Teil meiner Wertpapiere veräußern, dann wäre ich morgen schuldenfrei. Aber weshalb sollte ich das tun? Schulden sind eine feine Sache. Sie erhöhen meine Nettorendite auf das eingesetzte Eigenkapital.

      So komme ich bei dem Immobilienfonds bei 8 % Ausschüttung auf über 30 % Rendite auf mein eingesetztes Kapital.
      Das ist prima! :thumbsup:

      Aber @kareim fragt hier in die Runde, wie er zwischen 500 € und 750 € auftreiben kann. Das lässt vermuten, dass er keine drei Nettomonatsgehälter als "Notgroschen" auf dem Tagesgeldkonto hat. Sonst könnte er ja an diese Reserve gehen, wenn er unbedingt einen Urlaub finanzieren muss.

      Wenn 500 € ein Beschaffungsproblem darstellen, dann kann man ahnen, wie es bei @kareim auf dem Girokonto aussieht... - Da muss ich einfach warnen!

      Was ist denn, wenn er aus dem Urlaub zurück kommt? Wie lange wird er brauchen, um einen solchen Betrag abzustottern? Und was ist, wenn kurz nach dem Urlaub die Waschmaschine kaputtgeht oder Kühlschrank seinen Geist aufgibt? Dann kommt eines zum anderen. Plötzlich tritt eine wirkliche Notsituation ein. Es werden Ausgaben fällig, denen man sich nicht entziehen kann.

      Und dann sind da immer noch die Schulden aus dem Urlaub. Und mir nichts Dir nichts sind aus den 750 € anfänglich plötzlich 2.000 € oder 3.000 € Miese geworden. Das ist es, worauf ich aufmerksam machen wollte.

      Es sei jedem sein Urlaub gegönnt. Keine Frage. Aber wenn 500 € bis 750 € einen Betrag darstellen, über den man sich Gedanken macht, dann sollte der Urlaub daheim verbracht werden. Deswegen einen Kurzzeitkredit aufnehmen zu wollen, zeugt davon, dass derjenige nicht gut mit Geld umgehen kann.
    • Kann @muc nur zustimmen. Was ist wenn nach dem Urlaub die Karre verreckt oder die Waschmaschine?

      So wenig Reserven lassen leider nichts gutes ahnen. Dann auch noch auf Pump in Urlaub fahren??

      Falls es doch sein muss würde ich wenn ichs dann schnell abstottern kann eher den Dispo nehmen. So schnell gibts m.E. keinen Kosumentenkredit und falls doch geht sicher keine Nachfinanzierung oder ein Neuabschluss falls nach dem Urlaub Geld für was "Wichtiges" gebraucht wird...
    • Kurzzeitkredit

      Unsere Redakteurin Josefine hat sich vor kurzem mit dem Thema Kurzzeitkredit beschäftigt. Die sog. "Payday Loans" sind dazu gedacht, kleine Finanzlücken kurzfristig zu überbrücken. In der Regeln kann man sich bis zu 500 Euro für ca. einen Monat leihen - eben bis der nächste Gehaltsscheck kommt.

      Zu einem solchen Mittel greift man am besten nur in Notfällen. Andererseits kann ein Kurzzeitkredit in wenigen Fällen sogar besser als ein Dispo- oder Rahmenkreidt sein, weil man an diesen einfacher herankommt.

      Was haltet Ihr von solchen Krediten?
    • Natürlich kann es mal sein, dass man einen finanziellen Engpass hat,den man nicht anders überbrücken kann. Aber aufs Jahr gerechnet sind diese Kredite oft irrsinnig teuer.

      Und leider ist es ja so, dass häufig diejenigen, die solche Kredite in Anspruch nehmen (müssen), sich von einem teuren Kredit zum nächsten hangeln und nie aus den Schulden rauskommen...

      Als Ökonom sehe ich, dass es ein solches Instrument geben muss, als "Finanztipper" halte ich das für Teufelszeug.