Hochzinsanleihen

  • Hallo @fitom


    die Rendite (der Zins) spiegelt immer das Risiko wieder. "Etwas mehr" Risiko heißt auch nur "etwas mehr" Zinsen. Deutlich mehr Rendite / Zins heißt auch deutlich mehr Risiko.


    Wenn Du Spaß dran hast und Dein finanzielles Polster das hergibt - klar, warum nicht ein bissel Spielgeld da investieren und schauen was passiert. Aber nicht wundern, wenn es halt nach hinten los geht.


    Prokon und ähnliche lassen grüßen...

  • Hi Thomas,


    der ETF unter dem Link investiert in Staatsanleihen mit mindestens Investment Grade (also BBB aufwärts). Das ist natürlich ein anderer Schnack.


    Der hat über die letzten 5 Jahre im Schnitt gute 3% abeworfen (überschlägig gerechnet). Ist sicher nicht verkehrt, wenn man kurzfristig kein oder nur wenig Geld verlieren will, langfristig (>10 Jahre) sehe ich die Sinnhaftigkeit nicht, es sei denn man fühlt sich mit Aktien wirklich nicht wohl


    Viele Grüße,
    ELias