Doppelzahlung im Tarifdschungel

  • ich habe ein Problem mit der Telekom. Erst bei einem Vertragswechsel im vergangenen Jahr wurde im Telekom-Shop festgestellt, dass ich seit 2006 die Option DSL 1000 am Universal-AS eigentlich nicht mehr bezahlen müsste da dieser Dienst in dem damals geänderten Vertrag enthalten ist. Diese Doppelzahlung (monatlich 14,64 € + MwSt) hat die Telekom anerkannt, jedoch nur rückwirkend ab Januar 2012 unter Verweis auf die Verjährungsfrist. Ich empfinde dies natürlich als wenig kundenfreundlich da ich der Meinung bin, dass die Telekom ihre Tarife so kompliziert bezeichnet, dass man als Laie da Verständnisschwierigkeiten hat. Das System bei der Telekom müsste doch eine Doppelzahlung ausschließen.
    Meine Frage ist nun, bin ich mit dieser Geschichte ein Einzelfall oder sind weitere Unregelmäßigkeiten bei der Rechnungsstellung der Telekom bekannt.