Versicherungsverträge = verständlich und leserfreundlich?

  • Hallo liebe Mitglieder,


    laut eigenen Angaben hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) seine Modell-Versicherungsbedingungen mithilfe eines Sprachwissenschaftler verständlicher und leserfreundlicher gestaltet. Durch die Änderungen sollen Verträge einfacher zu handhaben und Produkte besser zu verstehen sein.


    Zitat:


    Zitat

    Damit künftig Versicherungsverträge für Verbraucher leserlicher werden, haben die Autoren vor allem drei Mittel bei der Aktualisierung angewandt: Entzerren, Reduzieren, Veranschaulichen. Die Autoren haben Sätze gekürzt, weniger Fachbegriffe verwendet und auf Passiv- und Nominalstil verzichtet. Auch das Layout der Texte wurde angepackt.


    Glauben Sie, dass es diese Maßnahmen den Verbrauchern leichter machen? Ist das nun endlich die Änderung, die seit langem herbeigesehnt wird? Oder Augenwischerei?

  • Es dürfte ein richtiger Schritt in die richtige Richtung, aber ganz ehrlich gewisse Themen lassen sich nicht einfach auf dem Bierdeckel erklären.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager