Festgeld für Steuerausländer

  • Hängt m.E. also von der Bank ab, ob sie das zulässt oder nicht. Wenn die Bank einen deutschen Wohnsitz verlangt, dieser aber nicht nachgewiesen werden kann, dürftest Du keine Chance haben.


    Andererseits sind die Zinssätze für Festgeld im Ausland (z.B. Weltsparen) doch eh viel besser als in D.


    Gruß
    Haui

  • Aber die Liste stimmt nicht:
    Bank of Scotland und Rabodirekt verlangen einen Hauptwohnsitz in Deutschland.
    Die restlichen habe ich nicht überprüft,handeln aber wahrscheinlich nach dem gleichen Muster.


    Weltsparen verlangt ebenfalls einen deutschen Wohnsitz (genauso wie Zinspilot und Savedo)


    Viele Grüße

  • Bei spanischen Banken gibt es zurzeit keine vergleichbaren Zinsen (nur ca. 0,5%).
    Ich möchte mein deutsches Geld nicht mit meinen Finanzen in Spanien vermischen. Beide Anlagen waren immer getrennt.
    Die südeuropäischen Lander könnten mittelfristig aus dem Euro austreten müssen.
    Die nordeuropäischen Sicherungsfonds scheinen mir vertrauenswürdiger zu sein.

  • Hallo,
    mir geht es wie Dieter 12, dachte nur das Postident wäre dann das Problem, aber da habe ich jetzt ein Videoident, das bei der Post hinterlegt ist. Dabei würde mein Referenzkto. auch ein deutsches sein. Aber es gibt wohl keine Bank mit heutigen max. Zinsen, die uns die Festgeldanlage ermöglicht, oder ? Gottseidank habe ich noch deutsche Konten, ansonsten kann ich Deutschen, die sich in Dtl. pol. abmelden, nur empfehlen deutsche Konten nach Möglichkeiten zu behalten.