Krankenkassen-Prämie trotz Zahnzusatzvers.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krankenkassen-Prämie trotz Zahnzusatzvers.

      Hallo zusammen,

      mir ist gerade etwas in den Sinn gekommen von dem ich mir nicht ganz sicher bin, ob das so in Ordnung ist oder nicht. Für mich ist es gefühlt eine Grauzone.

      Folgender Sachverhalt: ich habe eine Zahnzusatzversicherung, die mir 2x jährlich die Kosten der prof. Zahnreinigung bis 100€ pro Rechnung erstattet.
      Bei meiner Krankenkasse bekomme ich eine Bonusprämie bis zu einer Höhe von 50% des Rechnungsbetrages der freiwilligen Maßnahmen. Dazu zählt u.a. auch die prof. Zahnreinigung. Die Anforderungen für den Erhalt der Bonusprämie erfülle ich grundsätzlich.

      Meine Theorie ist nun folgendermaßen: ich gehe 2x jährlich zur prof. Zahnreiningung und bezahle dafür insg. 200€ (2x zu je 100€). Diese 200€ kann ich mit meiner priv. Zahnzusatzvers. selbstverständlich abrechnen (Vorlage der Rechnungskopie reicht für die Erstattung aus).

      Nun ist es Jahresende und ich beanspruche die Bonusprämie meiner Krankenkasse. Diese verlangt von mir die Originalrechnungen (und bekommt diese auch, weil die Zusatzversicherungen ja nur die Kopien haben möchte). Anschließend erhalte ich die Bonusprämie i.H.v. 100€ (50% des Rechnungsbetrages der freiwilligen Maßnahmen).

      Rechtlich gesehen dürfte das doch eigentlich einwandfrei sein, da ja die Zusatzversicherung meine eigene Sache ist und die Bonusprämie für das Ausführen der freiwilligen Maßnahme gezahlt wird, oder nicht?

      Freue mich auf eure Anworten!

      Viele Grüße
      Haui
    • ich würde es einfach mal probieren. Besser ist natürlich die Variante, wenn die Zusatzversicherung nicht über die KK zustande kam (wer weiß, was für Daten die so alles vorrätig haben).

      Bitte berichte uns wenn du es machst, ich find das spannend.

      Jetzt wo ich drüber nachdenke... ein Bonus ist ja Geld dafür, dass du vorgesorgt hast. Ob du das selbst berappt hast oder deine Versicherung, sollte doch keine Rolle spielen. Es ist ja rein von der Formulierung her ein Bonus, nicht die Erstattung der Leistung, oder?