DAB-Kunden werden zwangsweise zu Consors umgelenkt: Gibt es Fallen zu beachten?

  • Hallo,


    gestern bekam ich, wie vermutlich alle DAB-Kunden, einen Brief: Die DAB wird mit der Consors-Bank fusioniert, die allein übrigbleibt.
    Auf der DAB-Webseite gibts eine recht positive FAQ-Liste: Alles an Daten wird anscheinend übernommen, auch die kostenlose Führung von Depot und Verrechnungskonto.


    Jedoch ist vereinzelt von einem TAN-Generator die Rede. Den hat man ja z.B. auf Reisen meist nicht zur Hand, im Gegensatz zum Mobiltelefon.
    Bei der DAB war die m-TAN üblich und hat sich, wie bei vielen anderen Banken, ziemlich bewährt. Zumal wenn man kein Schmarrfone nutzt: Dann kann auch kein Hacker die m-TAN abfangen. Aber der Zwang zum TAN-Generator wäre schon unbequem. Kennt jemand noch andere Bedingungen bei Consors, die ungünstig sind?


    MfG
    Saxonian

  • Hallo,


    weitere Informationen hierzu würden mich auch interessieren, also bspw.:


    - gibt es weiterhin kostenlose ETF-Sparpläne
    - wie ändert sich das Gebührenmodell
    - empfiehlt Finanztip jetzt statt der DAB Consors?


    Besten Dank und viele Grüße

  • Bin selbst auch (u.a.) bei der DAB.
    Im Forum bei der Consorsbank gibt es einige interessante Themen und Fragen.
    Bei der Consorsbank gibt es das DAB-Bestprice nicht.
    Es sind (momentan noch) deutlich weniger kostenlose ETF-Sparpläne verfügbar. Wird laut Consorsbank aber geprüft.


    Die interessanteste Frage, wie ich finde:
    Bekommen die bisherigen DAB-Kunden bei der Consorsbank dann die Neukunden-Konditionen, also u.a. die 2,5% Tagesgeldzinsen auf 1 Jahr (wenn man sein Depot überträgt, und das alte Depot schließt, was mit den DAB-Depots ja geschieht...)
    Wird laut deren Forum derzeit noch intern diskutiert.


    Hier der Link:
    https://wissen.consorsbank.de/…r/bd-p/DABwirdConsorsbank

  • Hintergrund der ganzen Aktion ist die Teilung des Geschäfts zwischen Consors und DAB.
    Die DAB Bank wird künftig nur noch das Geschäft mit "institutionellen Kunden" betreiben.
    Darunter versteht die DAB Vermögensverwalter mit KWG-Zulassung und Finanzanlagevermittler mit Gewerbeerlaubnis nach § 34f GewO.


    Alle anderen Privat- und Geschäftskunden werden zu Consors transferiert.


    Schade eigentlich. Ich hatte früher mal sowohl bei Consors wie bei DAB ein Depot.
    Die DAB-website fand ich wesentlich besser als die von Consors.
    Also habe ich nach Auslaufen der Sonderkonditionen für Neukunden alles bei der DAB konzentiert.
    Und jetzt geht es in umgekehrter Richtung...


    Ciao DAB!

  • Hallo zusammen,


    eine kleine Zusammenfassungen für die Girokonten-Kunden der DAB Bank:

    Girocard mit V-Pay statt Maestro:
    Karte ist besser vor Skimming geschützt, kann aber nicht mehr weltweit eingesetzt werden.
    Die Consorsbank ist nicht Mitglied in einem Automatenverbund, wer mit der Girocard Geld abhebt muss also immer Gebühren bezahlen. Also zukünftig immer mit der Kreditkarte Geld abheben!


    Visa Kreditkarte statt Mastercard:
    Akzeptanz ist bei beiden Karten gut, aber: Die Consorsbak verlangt 1,75 % des Umsatzes beim Bezahlen in Fremdwährung, bei der DAB Bank sind es noch 1,5 %. Außerdem handelt es sich bei der Kreditkarte um eine Debit-Karte, das Geld wird also sofort vom Konto abgebucht.


    Grüße,
    Josefine

  • Und wie ist das mit der SPEKULATIONSFRIST?


    Ich habe noch ein altes Depot, wo schon lange Aktienfonds liegen, also vor der Neuregelung der "Spekulationsfrist".
    Wenn ich diese Fonds verkaufe, ist der Gewinn steuerfrei (weil länger als 12 Monate gehalten).


    Wie kann ich sichergehen, dass Consors diese Daten (also vor allem das Kaufdatum der Fonds) übernimmt?
    Und ich nicht in ein paar Jahren dann plötzlich die Aktiengewinne versteuern muss, wg. eines Datenfehlers?

  • Es gibt derzeit keine Regelung "Spekulationsfrist".
    Seit 2009 müssen alle Erträge mit 25% Abgeltungssteuer versteuert werden, unabhängig von der Haltedauer.


    Wenn du noch Wertpapiere hast, die vor 2009 angeschafft wurden, dann wäre ein (Kurs-)Gewinn aus deren Verkauf derzeit (noch) steuerfrei.


    Die Anschaffungsdaten (Einstandskurs) bzw. ob die Wertpapiere vor 2009 gekauft wurden, werden bei einem Depot-/Wertpapierübertrag mitübertragen.
    Du kannst sie evtl. im Onlinebanking überprüfen bzw. bei der neuen Bank die Werte abfragen, ob sie richtig übertragen wurden.

  • Hallo,


    Ich bin schon vor etwa einem Jahr auf die Problematik aufmerksam geworden und habe damals aktiv mittels der Consors Depotwechsel-Angebote den Depotwechsel vorgenommen. Dafür gabs dann insgesamt 3%Tagesgeldbonus (Jetzt immerhin noch 2,5%, siehe Link).
    Den Umzug hat komplett die Consors gemanaged, ich musste nur das übliche Post-Ident hinschicken. Das hat alles reibungslos geklappt. Eine etwas umständliche Besonderheit ist, das man neben dem Tagesgeld-Konto noch ein "Verrechnungskonto" benötigt, mit dem die Depots dann arbeiten. Gewöhnt man sich dran. Ansonsten macht die Website einen sehr modernen Eindruck, und die App ist auch sehr gut. Wer mit Star-Money sein Konto verwaltet, kann da nur Kontostände abfragen, die aktive Kontoarbeit und Überweisungen gehen nur über die Website.


    Ich würde fast vermuten, das das Angebot mit den 2,5% Tagesgeldkonto auch jetzt noch gilt, wenn man aktiv wird und über Consors den Umzug macht. Ein Versuch lohnt vielleicht.

    "In times of change, learners inherit the Earth, while the learned find themselves beautifully equipped to deal with a world that no longer exists." (Eric Hoffer)


  • Ich würde fast vermuten, das das Angebot mit den 2,5% Tagesgeldkonto auch jetzt noch gilt, wenn man aktiv wird und über Consors den Umzug macht. Ein Versuch lohnt vielleicht.

    Als Neukunde zählst du dort nur, wenn du zuletzt kein Konto innerhalb der Banken des BNP Paribas Konzerns hattest. Es steht sogar explizit da, dass DAB-Kunden nicht als Neukunde im Sinne der Neukundenaktionen zählen.

  • @BGRMFIO


    Finanztip hat schon die ganze Zeit die Consors empfohlen. Punkt für die DAB war ja unter anderem dass die Fremdwährungsgebühr nur 1,5 % ist. Das gibt's, soweit ich weiß, auch bei ein paar anderen Kreditkarten, aber eben nicht in Kombi mit Konto.


    @Wolf


    Hast du dich mal bei der Hotline erkundigt oder in der Community geschrieben?