• Seit ein paar Monaten gibt es Spiegel Plus. Man muss für das Lesen eines Artikels bezahlen. 39 ct. Am Anfang bekommt man Kredit. Erst wenn 5 Euro Kosten erreicht sind, zahlt man. Ich habe schon einige Artikel gelesen und muss sagen, 39 ct sind sie mir Wert. Was haltet Ihr davon? Nutzt Ihr das? Ist das die Zukunft hochwertigen Journalismus?

  • @Buchling: Spiegel Plus nutzt Laterpay. Da kann man eigentlich alle gängigen Zahlungsarten nutzen.


    Ich nutze das gelegentlich auch. In Summe bin ich schon deutlich über den 5€, aber da ich verschiedene Devices nutze (Telefon, iPad, PC) bin ich noch bei keinem über die 5€ drüber.


    Was ich aber merke ist, dass sie mit der Länge des Abschnitts, den man vor der Paywall lesen kann, zu experimentieren scheinen. Von sehr kurz bis ziemlich lang.


    Ich denke so ein Weg ist ein möglicher Monetarisierungsweg für hochwertigen journalistischen Content. Ein anderer sind Aggregatoren wie z.B. blendle. Ein Service den ich nur wärmstens empfehlen kann.