• Heute kam von fairr.de per E-Mail die Aufforderung, den dort laufenden Riestervertrag bis zum 05.12.2016 auf "fairriester 2.0" umzustellen. Es handelt sich um einen neuen Vertragsabschluss.


    Zitat:
    "Wenn Du von diesen Verbesserungen profitieren möchtest, kannst Du mit wenig Aufwand kostenfrei online im Sutor Kundenportal oder per Post mit dem beiliegenden Auftragsformular zum neuen fairriester-Vertrag wechseln.


    Der fairriester 2.0 enthält folgende Verbesserungen:


    [*]Für die Auszahlphase ist eine lebenslange Rente mit einem garantierten Rentenfaktor nun expliziter Vertragsbestandteil.


    [*]Du kannst eine Hinterbliebenenabsicherung auch für die Auszahlungsphase in den Vertrag aufnehmen (in der Ansparphase bereits enthalten).


    [*]Wir haben zusätzlich zur Kostenobergrenze für einzelne Fonds (max. 0,9% p.a.) eine Deckelung von 0,6% p.a. für das Gesamtportfolio (=Fondskosten) festgeschrieben. An den aktuellen Portfolios und ihren Kosten von 0,13-0,50% p.a. ändert sich nichts.


    [*]Neben Verfügungen über das ungeförderte Vermögen werden auch förderschädliche Teilentnahmen möglich sein, sobald die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) dies technisch abbilden kann. "
    [*]


    [*]https://www.fairr.de/produkte/fairriester/update/



    Was soll das? - Hat hier jemand den Durchblick? - Besser den Vertrag so lassen wie es ist oder umstellen?


    Danke im Voraus für kompetente Antworten!

  • Guten Morgen!


    Ich habe gestern mit Fairr telefoniert. Ich habe auch gefragt, was das soll. Kern des ganzen ist, dass Fairr 2.0 die Verrentung jetzt schon fest und fix macht. Damit sei FairRiester 2.0 der erste und bisher einzige Riester-Fondssparplan mit anschließend sicherer Riester-Rentenversicherung. Vor einigen Monaten hatten sich Fairr, Sutor und die myLife Versicherung ja schon auf die Rahmenbedingungen geeinigt. Ein echter Vorteil, wenn man bedenkt, dass sich DWS und Union Investment bei ihren Produkten hier noch in (mich verunsichernder) Zurückhaltung üben...


    Auf die Uni ProfiRente angesprochen, bei der es ja kürzlich tiefgreifende Änderungen bei der Anlagephilosophie gegeben habe, wollte ich wissen, wieso denn jetzt hier eine neue Zustimmung, bzw. ein neuer Abschluss nötig sei. Denn Union Investment konnte das ja auch in einem Prozess machen, wo man nur widersprechen musste – ansonsten aber alles automatisch lief. Hier wurde mir erklärt, dass dies die Zulagen-/Zertifizierungsstelle so entschieden habe. Die Verbindung des FairRiester Fondssparplans mit einer Versicherung in der Auszahlphase sei eine so große Veränderung, dass es eines neuen zertifizierten Produkts bedürfe – und eben der Zustimmung der Bestandskunden.


    Ich erklärte, dass dies selbst mich als Finanzblogger durchaus verunsichern würde. Dafür hatte mein Gesprächspartner durchaus Verständnis. Er versprach mir jedoch, dass die Änderung keinerlei Nachteile mit sich bringe. Im Gegenteil. Man könne nun auch zwischen drei Optionen des Hinterbliebenenschutzes wählen: Gar nix, 10 Jahre Rentengarantiezeit und Restkapitalauszahlung. Letzteres sei das teuerste (weniger Rente), aber dann verlöre "man" (also: die Hinterbliebenen nach dem Tod des Riestersparers) nichts.


    Bei Zustimmung bis 5.12.2016 ist der aktuell gültige Höchstrechnungszins für die Auszahlphase der myLife maßgeblich. Daher werde ich wohl zustimmen. Vorher werde ich mir die Kontrakte aber in einem synoptischen Vergleich noch einmal ganz genau anschauen.


    Bisher habe ich großes Vertrauen – sowohl in Fairr als auch in Sutor. Jetzt muss myLife dieses Vertrauen auch noch erarbeiten. Das kann ich nur machen, indem ich mir anschaue, was ich da unterschreibe. Leider geht das nicht innerhalb kurzer Zeit.


    Mein Vertrauen in Fairr ist aber auch schon groß genug, dass ich ihnen glaube, wenn sie sagen, dass diese Umstellung keinerlei Nachteile hat.


    Übrigens: Über das Kunden werben Kunden System von Fairr kann man sich 50 Prozent Rabatt auf die Kosten sichern. Ich habe schon einige Kunden geworben und so einige Jahre Rabatt erlangt. Darüber freue ich mich sehr.



    Bis später
    Finanzfan Jens

  • Guten Morgen Zusammen,


    vielen Dank für die Info Jens. Ich bin leider nicht mehr im Thema drin. Die paar Vorteile, die in einer Plain Mail gestern in mein Postfach gekommen sind haben mich schon sehr verunsichert, da ich die aktuellen Vorteile von fair1.0 nicht alle im Kopf habe.


    Ich werde mal ein paar Tage abwarten, bis mehr Recherchen durch User vorliegen.


    Liebe Grüße
    Lukas


    Edit: Zur Info:
    Jens sein Blog ist Partner von fair.de

  • Off Topic Beitrag zur Erklärung


    Edit: Zur Info:
    Jens sein Blog ist Partner von fair.de


    Genau wie Finanztip erhalte ich eine so genannte Affiliate Provision, wenn jemand Fairr abschließt und sich vorher auf meinen Seiten darüber informiert hat.


    Auf die Aussagekraft meines Beitrags hat dies keinerlei Einfluss. Auch und gerade, weil ich selbst Sutor/Fairr-Kunde bin und dort viel Geld einzahle... Daher liegt jeglicher Erkenntnisgewinn in meinem ureigensten Interesse!


    Wenn mir negative Aspekte bekannt werden, werde ich diese selbstverständlich ebenfalls veröffentlichen und kritisieren. Ich finde, dass ein Satz wie "Jens sein Blog ist Partner von fairr.de" hier zu viele Interpretationsmöglichkeiten lässt. Das empfinde ich als unfair. Daher diese Erklärung.


    Off Topic Beitag zur Erklärung / Ende

  • Diesen Beigeschmack hättest du verhindern können indem du auf deine Verbindung zu fairr pro aktiv hinweist.
    Des Weiteren würde ich mich nicht auf die Auskunft einer Hotline verlassen. Im Zweifel wird der Inhalt eines solchen Gesprächs nicht zu beweisen sein. Dein Vorschlag die Bedingungen zu vergleichen ist wohl das sinnvollste. Je nach Ablagebetrag macht vielleicht sogar eine professionelle Berarung Sinn?

  • Diesen Beigeschmack hättest du verhindern können indem du auf deine Verbindung zu fairr pro aktiv hinweist.

    Vielleicht habe ich ja was verpasst, aber indem Finanzfan schreibt, "Über das Kunden werben Kunden System von Fairr kann man sich 50 Prozent Rabatt auf die Kosten sichern. Ich habe schon einige Kunden geworben und so einige Jahre Rabatt erlangt" hat er doch genau das getan. Genauso unverständlich ist die Bemerkung "Edit: Zur Info: Jens sein Blog ist Partner von fair.de" von Lukasi8219.


    Ganz abgesehen davon, dass er damit wirklich peinlichste Bildungslücken in der deutschen Sprache offenbart, kommt das ja wohl als Hinweis, nachdem er zum zweiten oder dritten Mal den Beitrag von Finanzfan Jens gelesen und dann endlich auch in Gänze begriffen hat. Also bitte Leute, wenn Jens am Schluss seines Beitrages ein Disclosure bringt, sind Eure Beiträge, guemue und Lukasi8219, wirklich kaum ernst zu nehmen auch hinsichtlich ihrer vermeintlich kritischen Haltung gegenüber Jens' Einschätzung als "pro domo-Beitrag" des neuen fairriesters 2.0.


    Und eines solche Einschätzung hatte auch mich interessiert, wohl wissend, dass es nur erste Bewertungen angesichts des Umfanges geben kann. Jedenfalls bin ich dafür ebenso wie für die Wiedergabe der wohl wesentlichen Inhalte des Telefonates dankbar. Denn auch für mich stellt sich die Frage, ob ich bei bestehendem Vertrag bei Sutor via fairr verschlechternde Klauseln übersehe und nur die positiven wahrnehme. Meine eigene bisherige Bewertung deckt sich mit der von Finanzfan Jens, ausschlaggebend für den wahrscheinlich tatsächlich anstehenden Wechsel für mich wird aber die zumindest mit heutigem Stand beträchtlich höhere Garantiesumme sein.


    Nein, ich bin nicht verwandt oder verschwägert mit fairr, Sutor, Finanztip oder Finanzfan Jens. Aber eins ist auch klar: Ich hasse Dummheit und vorgetäuschte Medienkompetenz.

  • Lieber GeorgIV deinen Beitrag und den persönlichen Angriff auf mich kann ich leider nicht nachvollziehen.
    Auf den Inhalt möchte ich aufgrund deiner unsachlichen Unterstellungen nicht weiter eingehen.


    Falls du neue Infos zu dem Inhalt des Threads hast freue ich mich auf deinen Beitrag.

  • Liebe Community,


    bitte bleiben Sie sachlich bei diesem wichtigen Thema. :)


    Da wir bereits mehrere Anfragen zu Fairr bekommen haben, kann ich Ihnen verraten, dass unsere Expertin einen Blog-Beitrag plant. Sobald dieser online ist, werde ich den natürlich hier verlinken. :)


    Viele Grüße
    Florence