ETF Rentenfonds - gegensätzliche Empfehlungen?

  • Den "richtigen" Zeitpunkt für Investitionen am Aktienmarkt wird man nie finden. Bei allen aktiven Verlockungen, solltest du dich so passiv wie möglich verhalten und immer zu einem stumpf festgelegten Zeitpunkt kaufen. Automatisierte Sparpläne nehmen dir diese Entscheidung quasi ab. Der richtige Zeitpunkt um mit dem passiven Investieren zu beginnen, ist genau heute!

  • Hallo @Pops
    Ich kann Dir leider nicht alle Fragen kompetent beantworten.
    Aber ein paar Hinweise aus eigenen Erfahrungen können sicher hilfreich sein.
    Ich habe mein Depot bei ebase, und beziehe meine Fonds über die AAV- Fondsvermittlung. Das hat den Vorteil, dass bei einen Depotbestand von 25 000 € bei gemanagten Fonds, der Fondsvermittler das jährliche Depotentgeld (36€) übernimmt. Außerdem bekomme ich einen sehr großen Teil der Fonds ohne Ausgabeaufschlag. Bei dem LU0323578657 währen das sonst 5%. Kostenloses Infomaterial gibt es bei AAV- Fondsvermittlung per Post.
    Zu CACF währe zu sagen, das die Bank in Deutschland keine Niederlassung hat, und man daher keinen Freistellungsauftrag erteilen kann. Verrechnung ist dann erst mit der Steuererklärung möglich. Der Mindestanlagebetrag beträgt 5 000 €.
    Bei einen ETF MSCI World gibt es generell keinen Ausgabeaufschlag. Außerdem kann der Fond gegenüber dem Index nicht ins Negative abrutschen.
    Kaufzeitpunkt abwarten ist eher was für Profis, ich mache es nicht. Anfangen und ins kalte Wasser springen.
    Gruß


    Altsachse

  • Hallo zusammen,


    ich wollte hier nochmal kurz eine Frage rein werfen.


    Ich würde gerne 50k in den LU0942970103 Global Agg. Bonds investieren.


    Macht das in euren Augen Sinn? Oder sollte ich hier lieber abwarten?


    Danke !


    Ciao

  • Hallo @HerrHubert,
    würde ich eher nicht machen. Der Fond hat in den letzten 2 Jahren Verlust gemacht. Für mich sind 50k soviel Geld, dass ich es mir nicht verzeihen könnte das Geld so unrentabel anzulegen.
    Wie sagt man doch so schön :" Verlust gemacht ist auch gehandelt".
    Abwarten, wozu ? Bis die Anleihen wieder besser rentieren ? Hat da etwa irgend ein Guru was geflüstert ? Ich kann noch keine Wende am Markt erkennen.
    Ein ETF auf den MSCI-World ist da sicher sinnvoller.
    Gruß


    Altsachse

  • Macht das in euren Augen Sinn?

    Es muss in Deinen Augen Sinn machen.


    Die Fakten


    Kupon 2,75%
    Endfälligkeitsrendite 1,59%
    Duration 6,89


    Quelle: Factsheet https://etf.deutscheam.com/DEU…S%20ETF/Produktdetails-49


    Was heißt das: Du kauft eine Anlage mit rund 7 Jahren durchschnittlicher Laufzeit und 1,59% Rendite. Das sind rund 0,4% über einem Drei-Jahres-Festgeld. Finde ich im erstern Schritt nicht so prickelnd, da die Koten des Fonds 0,3% sind. Ja, auf lange Sicht wird umgeschichtet wenn es zu höheren Zinsen kommt. Das wird es zumindest in USA, was zu einem Drittel den Index bestimmt. Kann man nach drei Jahren auch beim Festgeld machen. Was ggf. für den Fonds spricht ist die tägliche Handelbarkeit. Durch die hohe Duration musst Du bei einem Prozent Zinsanstieg mit knapp 7% Kursverlust rechnen. Daher gut mögliche Ausgaben abschätzen.


    Deswegen nochmal die Frage: Es muss in Deinen Augen Sinn machen.


    Wenn es die sichere Komponente in einer Gesamtanlage von z.B. 250 T€ sein soll warum nicht. Ansonsten würde ich mich für die ersten 70-100 T€ an die von Finanztip vorgeschlagene Verteilung halten http://www.finanztip.de/geldanlage/ . Wenn schon ein wenig Geld da ist würde ich Werte zwischen ausgewogen und risikoorientiert wählen und den Festgeldanteil gegenüber Tagesgeld erhöhen und staffeln. Den Aktienanteil nicht auf einmal anlegen, da wir mMn gerade auf einem relativen Hoch sind.