Girokonto Kind

  • Hallo,


    zur sauberen Trennung der Finanzen... gibt's sowas? (z.B. als Verrechnungskonto für ein Tagesgeldkonto)


    Anforderungen:

    • für Umme (kostenlose Überweisungen etc.)
    • kein Mindestgeldeingang
    • Giro-/VISA-Karte ist nicht erforderlich
    • Guthabenkonto (Dispo ist nicht erforderlich)
    • reines Online-Konto wäre ok
    • Bargeldeinzahlung ist nicht erforderlich


    Vielen Dank!

  • Unser Sohn hat eins bei Comdirect. Vorteil: Dabei ist ein gutes Depot das wir für einen ETF Sparplan nutzen. Im Schulalter fährt er vielleicht ohne Eltern ins Ausland. Dann bekommt er kostenlos Bargeld auf Guthabenbasis von jedem Geldautomaten.


    Als Bank ebenfalls empfehlenswert: DKB. Hier habe ich aber keine Erfahrungen mit dem Konto für Kinder.

  • Die Konten gibt es sicherlich häufig, z.B. bei den örtlichen Sparkassen, Volksbanken aber auch Privatbanken.


    Die örtlichen Banken bieten sich für den Weltspartag an und übrigens ... warum sollte das Kind nicht zwei Konten haben, um das beste aus "beiden" Welten nutzen zu können?

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Unser Sohn hat eins bei Comdirect. Vorteil: Dabei ist ein gutes Depot das wir für einen ETF Sparplan nutzen. Im Schulalter fährt er vielleicht ohne Eltern ins Ausland. Dann bekommt er kostenlos Bargeld auf Guthabenbasis von jedem Geldautomaten.


    Als Bank ebenfalls empfehlenswert: DKB. Hier habe ich aber keine Erfahrungen mit dem Konto für Kinder.

    Auch ich kann das Junior Giro der comdirect empfehlen! Super umgesetzt ist auch die zugehörige App "MoBox"... im wahrsten Sinne des Wortes kinderleichte Handhabe der Finanzen. :-)