[ebase] Einzelne Hinweise zur Ertragsmeldung downloadbar, aber nicht im Postfach ...

  • Hallo zusammen,


    einer meiner Fonds hat einen massivern Kurseinbruch gehabt - es gab eine Ausschüttung. Deswegen bin ich im ebase Portal mal auf die Detailansicht gegangen um zu prüfen, ob der Fonds sonst auch verloren hat oder es nur die Ausschüttung war. Dabei ist mir aufgefallen, dass es einen neuen Knopf gibt, der sich Ertragsausschüttung / -thesaurierung nennt. Man findet den in dem man im Depotbestand auf "Detailinformationen für alle Depotpositionen anzeigen" drückt, dann steht für jeden Fonds ganz rechts "Historische Fondspreise" und - sofern vorhanden - links davon "Ertragsausschüttung / -thesaurierung". Das muss relativ neu sein, da meine Fonds mit Ausschüttung im März 2016 den Knopf noch nicht haben.


    Wenn man den Knopf drückt bekommt man einen "Hinweis zur Ertragsmeldung", der mMn alle ausschüttungs- und steuerrelevanten Daten pro Ausschüttung enthält und in der Summe dann die Jahressteuerbescheinugung erläutert. Finde ich schick, gibt es anderswo, z.B. FFB, schon lange. Warum das nicht ins Postfach kommt ist mir ein Rätsel.


    Wenn ich den Alternativtext richtig interpretiere kann man nur den jeweils letzten Hinweis ausdrucken, d.h. zeitnahes ausdrucken ist erste Bürgerpflicht ;-)

  • Danke für die Info, tatsächlich war mir dieser winzige Button noch nie aufgefallen. Keine Ahnung wie lange es diesen schon gibt.


    Entsprechende Infos auch für länger zurückliegende Jahre erhält man auch wenn der entsprechende Fonds aus dem Depotbestand angeklickt wird, im oben dann erscheinenden Drop-Down-Menü "Steuerliche Daten" aufrufen. Das gewünschte Jahr auswählen. Die Werte müssen aber noch mit dem jeweiligen Depotbestand multipliziert werden, insofern ist der andere Weg komfortabler, aber eben nur für die letzte Ausschüttung vorhanden.


    Wünschenswert wäre diese vom Fondsbestand abhängigen Infos auch für länger zurückliegende Jahre unmittelbar zu erhalten statt erst rumrechnen zu müssen. Leider ist ebase hier ein Dinosaurier und stellt nicht mal entsprechende Infos in den Posteingang. Ganz anders z. B. die (ehemalige) DAB, die zumindest postalisch einwandfreie Infos zur Verfügung stellt.

  • Oh danke @Kater.Ka,
    da ergibt sich bei mir gleich eine Frage. Die Dividenden und Zinserträge sind bei mir durch Inanspruchnahme der NV-Bescheinigung ausgewiesen. Zusätzlich sind die einbehaltenen Steuern auf Fondsebene ausgewiesen. Dieser Betrag erscheint dann als Steuerrückerstattung. Fonds ist inländisch thesaurierend ausgewiesen.
    Muß ich mich nun um die Steuerrückerstattung selbst kümmern ? Ich mache ja derzeitig keine Steuererklärung.
    Beim ausländischen thesaurierenden Fonds ist die ausländische anrechenbare Quellensteuer als Betrag, der in Zeile 51 der Anlage KAP einzutragen ist, ausgewiesen. Auch hier ist Problem das gleiche.
    Hat jemand eine Meinung dazu ?
    Gruß


    Altsachse

  • Wenn ich den Alternativtext richtig interpretiere kann man nur den jeweils letzten Hinweis ausdrucken, d.h. zeitnahes ausdrucken ist erste Bürgerpflicht

    Wenn´s ums Ausdrucken (pdf) geht, ist das wohl so. Weitere und ältere steuerliche Daten finden sich aber zumindest bei den einzelnen Fonds. Wenn man also eine einzelne Depotposition anklickt, findet man unter dem Namen des Fonds einen Button "Aktionen und steuerliche Daten zum Fonds". Dann unter "steuerliche Daten" gibt es zumindest die Fakten zu den letzten fünf Jahren...

  • Noch eine Möglichkeit:


    Transaktionen > Depotumsätze > Zeitraum wählen > "Steuerliche Daten" können dann im Excel-Format runtergeladen werden, der Button findet sich oberhalb von "Devisenkurs". In den Daten findet sich auch die Spalte "besitzzeitanteiliger auschüttungsgleicher Ertrag".

  • Ich habe gerade festgestellt, dass ebase meine abrufbare Transaktionshistorie mal eben um ein paar Jahre gekürzt hat und ich nur noch bis 2014 zurückgehen kann. Entsprechend reduziert fällt das oben beschriebene Excel-Sheet aus. Das ist im höchsten Maße ärgerlich wenn man sein Depot langfristig im Auge behalten möchte! Ich werde mal eine Mail an ebase schicken und nachhören was der Quatsch soll.