Finanztip - wohin geht der Weg?

  • Die zweite Bilanz von Finanztip für 2015 vom 04.01.2017 (bundesanzeiger.de) nach Gründung am 6. Mai 2014 sieht ganz schön niederschmetternd aus, es ergeben sich Fehlbeträge in Millionenhöhe in 12 Monaten.
    Die Bilanz für 2016 ist in 2018 zu erwarten.

    Dieses Zitat stammt aus einer anderen Diskussion. Wie soll es in Zukunft bei diesem Jahresabschluss weitergehen?
    Ich möchte, daß es das Forum und auch die Information in Zukunft weiter geben wird.

  • Ist es nicht üblich, dass ein Startup in den ersten Jahren Verluste schreibt? Finanztip ist erfolgreich, präsent in den Medien und wurde von den Gründern mit explizit sozialem Ziel gegründet ohne sofortige Gewinnerwartung. Klar, irgendwann muss eine schwarze Null in der Bilanz stehen, aber die erste Ganzjahresbilanz stand garantiert nicht unter dieser Erwartung.


    Die Gründer von Finanztip hatten zuvor verschiedene Firmen gegründet und waren erfolgreich. Finanztip sollte explizit gemeinnützige Ziele verfolgen. Somit würde ich mir hier zunächst erstmal keine Sorgen machen, zumindestens nicht wegen solch einer Bilanz.

  • Herr Tenhagen ist der medial präsenteste Verbraucherschützer Deutschlands. Mein kompletter Bekanntenkreis kennt ihn. Keiner kennt die Führung der Verbraucherzentralen oder von Stiftung Warentest. Ich musste eben sogar googeln, welcher Minister für Verbraucherschutz zuständig ist.


    Wie gesagt, Finanztip wurde Mitte 2014 gegründet. Die Bilanz 2015 war grottig. So what? Die meisten Startups machen jahrelang Verluste. Ist völlig normal, gerade wenn es nicht ne Gelddruckmaschine ist, sondern ein gemeinnütziges Unternehmen.

  • Wenn du mal in Berlin bist, kannst du in der Redaktion anfragen, ob du vorbeischauen kannst. Ich hab das letztes Jahr mal gemacht. Ist ein nettes Team. Ich hatte auch in Erinnerung, dass man durchaus zufrieden war mit der finanziellen Entwicklung. Zahlen weiß ich nicht, aber Sorgen machte sich Mitte 2016 niemand.

  • Hallo @chris2702


    Du hast natürlich recht, daß Herr Tenhagen sehr bekannt ist und vielleicht bekannter als der Minister für Justiz und Verbraucherschutz Herr Maas,
    Ich hätte mich gefreut diese Geschäftsinfo auch von den Betreibern zu erhalten und nicht über eine andere Diskussion. Liegt dieser Verlust im Rahmen des geplanten?

  • Hallo zusammen, ich kann Euch beruhigen: Uns geht es gut :-) Klar ist ein Startup nicht von heute auf morgen in den schwarzen Zahlen, aber wir sind weiterhin auf einem guten Weg. 250.000 Newsletter-Abonnenten und mehr als 3 Millionen Besuche auf der Website zeigen uns das jeden Monat.


    Und wir sind auch immer noch dabei uns zu vergrößern: http://www.finanztip.de/jobs/

    Ich wünsche Euch weiterhin einen fröhlichen und unbeschwerten Austausch hier im Forum!


    Viele Grüße
    Anika