Kündigung privater Krankenversicherung wegen Wechsel in gesetzliche

  • Hallo,


    ich bin 36 Jahre Alt und war bis September freiberuflich tätig und bin zur Zeit noch privat versichert. Ab 3.11. werde ich bei einem anderen Arbeitgeber fest angestellt und habe deswegen bereits einen Mitgliedsantrag bei der Techniker Krankenkasse abgeschickt.
    Kann ich nun zum Ende des Monats unter Vorlage der neuen Mitgliedsbescheinigung bei meiner privaten Krankenkasse kündigen?
    Oder hätte ich lieber noch ein bis zwei Monate bei der privaten bleiben sollen, bis ich kündigen kann?


    Vielen Dank für Eure Hilfe

  • Hi,


    vielleicht findest du hier, was du brauchst: http://www.private-krankenversicherung.org/kuendigung/


    Hört sich zumindest so an, als ob du jetzt auch schon kündigen kannst. Denn mit der Anstellung hats du deine Berechtigung für die GKv bekommen. Ist anscheinden sogar die bessere Variante, denn sonst zahlst du im blödesten Fall doppelt. Und das willst du doch nicht, oder?


    Würd aber sicherheitshalber nochmal in die Vertragdetails gucken, da müsste es egentlich stehen.

  • Die entscheidende Frage ist ...


    sind Sie mit Ihrem Gehalt über der Beitragsbemessungsgrenze oder drunter? ..... denn hiervon hängt u.a. auch der Wechsel zurück in die GKV ab.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager