Umzug von Depot mit Hausinvest?

  • Hallo,


    ich habe ein Depot bei der Commerzbank, bei dem die in den letzten Jahren schrittweise gestiegenen Kosten den Ertrag wieder wettmachen. Da ich nur drei Papiere im Depot habe (Fondak A, Vermögensmanagement Chance A, Hausinvest) und praktisch keine Transaktionen durchführe, hoffe ich mit dem Wechsel auf ein Depot ohne "Grundgebühr" spürbar Geld zu sparen (seit 2017 zahle ich pro Quartal 12,90 EUR für "nix"...).


    Allerdings ist mir aufgefallen, dass die meisten Depotbanken (Flatex, Onvista) keine Informationen zum Hausinvest (WKN: DE0009807016) anzeigen und ich frage mich, ob ich den einfach in jedes Depot legen kann. Weiß hier jemand genaueres dazu?


    Besten Dank!

  • Also deutsche Wertpapiere sind üblicherweise bei jeder deutschen Bank verwahrfähig. Sicherheitshalber kannst du ja vorab bei der Bank deiner Wahl anfragen. Wenn du zur Comdirect gehst, da geht der Hausinvest auf jeden Fall, bleibt ja quasi im Haus :-)


    Solltest dir ein reines Fondsdepot ausreichen, kannst du mal kucken, ob dir hier eine Bank gefällt. Depotgebühr entfällt meist ab 20.000 oder 25.000 Euro Depotwert: https://www.avl-investmentfond…rgleich/Wertpapier-Depots

  • Danke! Ich habe bei flatex angerufen und die Info bekommen, dass der Hausinvest dort auch im Depot geführt werden kann. Ich hatte bei der eigenen Recherche wohl die Abfrage der "Sparplan-fähigen" erwischt; ein Sparplan ist mit den Hausinvest nicht möglich (brauche ich auch nicht).


    Zur Comdirect will ich aus genau dem Grund nicht - da dann ja praktisch das gleiche Unternehmen an mir profitieren würde (wenn auch nicht mehr so stark) ;-)