31.000 € in 5 Jahren gespart - was noch tun?

  • Hallo,


    ich (30) habe mir in 5 Jahren unterddurchschnittlichem Verdienst 31.000 € abgespart.


    Diese habe ich, gemäß Finanztip, auch ordnetlich in Tages- und Festgeld und ETFs investiert. Bin gerade dabei, mehr in ETFs umzuschichten. Frage: Was kann ich noch tun, um mein Vermögen zu vergrößern?


    Hatte überlegt, mit einer klitzkleinen Summe mal in Bitcoin zu spekulieren oder eventuell meine Fühler bei Aktien weiter auszustrecken. Was würdet ihr mir raten? 150 € Zinsen im jahr fand ich bei 20.000 - 30.000 € echt deprimierend ;(


    LG Feli

  • Hallo @friendly4


    Glückwunsch zu deinem Erfolg. Kannst stolz auf dich sein.


    Ich würde gerade bei begrenzten finanziellen Möglichkeiten strikt konservativ vorgehen, das heißt Geld das ich 10 Jahre nicht brauche in breit gestreute ETF, ein sattes Polster auf Tagesgeld.
    Hättest du eine gute Strategie für die Aktienauswahl? Überblickst du Chancen und Risiken von Bitcoins? Auf jeden Fall musst du dir in beiden Fällen Verluste leisten können, sonst kannst du gleich Lotto spielen.


    Hier noch ein Artikel zu Bitcoins von heute morgen: JPMorgan Chef bezeichnet Bitcoins als Betrug.


    http://m.faz.net/aktuell/wirts…-ist-betrug-15195947.html

  • Wenn es auch lang und weilig sein darf, dann gehen auch Genossenschaftsanteile bei einer Raiffeisen- oder Volksbank.


    Meine nimmt maximal 3000 € und lieferte die letzten Jahre 5% Ausschüttung. Ohne Nachschusspflicht ist das ein überschaubares Risiko.


    Könnte also ein (kleiner) Baustein sein.

  • Ich hab schon auch gelebt, keine Sorge :D Bin einfach nur mit recht wenig zufrieden und happy und habe gleichzeitig auch stetig an meinem Gehalt geschraubt, so dass ich jetzt wenigstens auf einem guten Level bin. Die Kosten habe ich dabei beibehalten oder, wo möglich, gesenkt.


    @Referat Janders Wo und wie kann ich Genosenschaftsanteile kaufen? Brauche ich dazu nicht ein Konto bei denen?


    @chris2702 Was würdest du an Aktien noch empfehlen? Bisher habe ich 2 ETFs, einer davon performt wesentlich besser als der andere.

  • Hallo @friendly4


    Ich würde einem Kleinanleger, zu denen ich mich selbst zu 100% zähle, gerade keine Aktien empfehlen. Sofern du nur die Infos aus der Tageszeitung hast, ist das Risiko eines Fehlgriffs groß. Der Kleinanleger fährt einfach besser mit ETFs.


    Ich habe mir nur Aktien meines Arbeitgebers gekauft, nicht spekulativ oder weil ich Insiderwissen besitze, sondern weil der Kurs eingesackt war, was wir Mitarbeiter aufgrund unseres Wissens uns nicht erklären konnten. Für mich ist mein Arbeitgeber emotional positiv besetzt, ich bin also gerne an ihm beteiligt, und allem Anschein nach hat er goldene Jahre vor sich. Aber mein Investment lag bei 10% meines Aktienvermögens. Insofern ist das Risiko begrenzt.


    Klassisches Stock Picking kann ich wie gesagt nicht empfehlen.

  • Hallo @friendly4
    willommen im Forum.
    Der Begriff "Aktien" löst bei mir immer erst die direkte Anlage in Aktien aus. Dazu braucht man höhere Summen, will man risikoarm breit streuen.
    Sicher verstehst Du aber Aktienfonds auch darunter. Diese sind für mich 1. Wahl.
    ETFs habe ich in den letzten Jahren auch gekauft. Aus der Vergangenheit hat mein Depot auch noch aktiv gemanagte Aktienfonds. Diese rentieren zum großen Teil noch besser als meine ETFs. Ich habe immer die Fonds wieder verkauft, die nicht die erwartete Rendite brachten.
    Meine Genossenschaftsbank hat dieses Jahr leider auch nur 3% gezahlt.
    Festgeld habe ich auch noch, doch das läuft schon 7 Jahre, und rentiert mit 4,5%.
    Einkommensteuern sind für mich derzeit kein Thema, da ich eine NV-Bescheinigung habe. Für Dich sollten die Steuern aber auch berücksichtigt werden.
    Gute Anlageerfolge wünscht Dir


    Altsachse

  • Habe es noch einmal geprüft:
    Dividende für 2016: 150€ (5%)


    Ist keine der großen Banken.


    Das Konto habe ich erst später bei der Bank eingerichtet, die Anteile hatte ich schon vorher. Es ist die kleine Bank bei der ich seit Jahren ein Sparbuch habe. Gab damals ja 5 DM! :thumbsup:


    (Sowas funktioniert auch nur in Deutschland, oder?) ?(