Hilfe der Crash kommt... (bald?)

  • Überwiegend sehe ich das ja auch so nur: wenn Du Putin nachgibst, macht er weiter.


    Die Ukraine ist ihm egal. Putin will Europa beherrschen. Er will den Stahl und sollte den Stahl bekommen.


    Ich kenne diese Mentalität. Russland respektiert nur Härte. Bescheuert, aber es ist so. Also muss man ihm maximale Härte geben.

  • Ohne Krieg war dieser Thread lustiger 😥. Angesichts dessen, was dort Menschen gerade erleiden müssen, sind unsere Wohlstandsprobleme echt nachrangig. Die Zwischenrallye gestern wäre eine super Kommentarvorlage gewesen. Und die Spekulation, wie weit es noch runter gehen kann, bleibt einem auch im Hals stecken. Also ziehen wir einfach unsere Strategie durch und verlieren nicht die Hoffnung.

  • Die Wahl besteht momentan darin, entweder langsam etwas zu verlieren oder schnell viel.


    Letzteres ist für die, die auf Aktien setzen. Man kann im Grunde mit Aktien absehbar nur noch Verluste einfahren, besondere Ausnahmen aussen vor.


    Wer Roulette mag, möge in Aktien investieren. Ich sage nochmal: es ist auf eher längere Zeit eben nicht in das fallende Messer zu greifen.


    Einige Leute wünschen sich inständig so das Vermögen der Deutschen noch effizienter abschöpfen zu können als durch Inflation - wenn man sowas nicht merkt...


    GOLD indes hat sich als Rettungsanker bewährt. Raus aus dem Aktienwahn, rein ins Gold und beobachten - sehr genau beobachten.

  • Man kann im Grunde mit Aktien absehbar nur noch Verluste einfahren, besondere Ausnahmen aussen vor.

    Quelle?

    Einige Leute wünschen sich inständig so das Vermögen der Deutschen noch effizienter abschöpfen zu können als durch Inflation - wenn man sowas nicht merkt...

    Quelle?

    GOLD indes hat sich als Rettungsanker bewährt. Raus aus dem Aktienwahn, rein ins Gold und beobachten - sehr genau beobachten

    warum beobachten? Hat sich doch bewährt

  • GOLD indes hat sich als Rettungsanker bewährt. Raus aus dem Aktienwahn, rein ins Gold und beobachten - sehr genau beobachten.

    Gold habe ich auch überlegt, aber ich habe irgendwo gelesen, dass Gold nur Sinn macht, wenn man es auch physisch besitzt. Und ich weiß einfach nicht, wo ich die Tonnen von Gold so lagern soll!!!


    Zum Glück habe ich dann irgendwo von den absoluten Experten in Sachen Weltuntergangalternativen Wirtschaftsexperten gelesen. So habe ich mein Geld gleichmäßig in die Fonds von Max Otte, Dirk Müller und Friedrich & Weik investiert.

    Da ist mein Geld jetzt sicher.


    Einen kleinen Vermögensteil halte ich noch in feinstem Scotch (Herrn Lüning sei Dank!). Hier habe ich bis zu 58%. Und wenn die Welt jetzt trotzdem untergeht, kann ich mir das immerhin noch schön trinken.

  • Und ich weiß einfach nicht, wo ich die Tonnen von Gold so lagern soll!!!

    Jetzt mal nicht gleich übertreiben, bitte!

    Zwanzig Kilogramm von dem gelben Zeug sollten doch reichen. Diese Menge kannst du bequem zu Hause in der Tiefkühltruhe lagern... und im Falle der Flucht gerade noch so im Rucksack mitnehmen.


    Übrigens... wir sind jetzt nur noch 53 Posts von der Tausendermarke entfernt. Bei 1.000 bekommt doch jede/r eine Tüte Gummibärchen, oder?

  • Übrigens... wir sind jetzt nur noch 53 Posts von der Tausendermarke entfernt. Bei 1.000 bekommt doch jede/r eine Tüte Gummibärchen, oder?

    Ich hätte lieber ein Eis oder was mit Schokolade ;)


    In schlauer Voraussicht habe ich in einige Kubikmeter Rapsöl investiert . Theoretisch hat mein Diesel zwar eine Abgasreinigung die das nicht verträgt, praktisch ist es ein Auto des VW Konzerns. Manchmal fallen die Puzzleteile einfach wunderbar zusammen ;)

  • Jetzt mal nicht gleich übertreiben, bitte!

    Zwanzig Kilogramm von dem gelben Zeug sollten doch reichen. Diese Menge kannst du bequem zu Hause in der Tiefkühltruhe lagern... und im Falle der Flucht gerade noch so im Rucksack mitnehmen.


    Übrigens... wir sind jetzt nur noch 53 Posts von der Tausendermarke entfernt. Bei 1.000 bekommt doch jede/r eine Tüte Gummibärchen, oder?

    Ist das gekühlt länger haltbar? ;)

  • Ist das gekühlt länger haltbar? ;)

    Meinst du die Gummibärchen? Neee... klar....


    Gold in der Tiefkühltruhe...

    Dabei geht es doch nur um die intelligente Lagerung. Tafelgold in 1-Gramm-Stückchen wird zusammen mit Erbsensuppeneintopf ohne Würtchen eingefroren, 5-Gramm-Täfelchen wie zuvor, jedoch mit Rindswurst, 10-Gramm... mit Gulasch... etc. ;-)

  • Übrigens... wir sind jetzt nur noch 53 Posts von der Tausendermarke entfernt. Bei 1.000 bekommt doch jede/r eine Tüte Gummibärchen, oder?

    Hoffentlich gibt es hier noch sowas, wie das Y2K-Problem. Ist bestimmt nie getestet worden!


    Es können noch Wetten abgeschlossen werden: Erscheint die 1.000 mit oder ohne Tausenderpunkt?

  • Hallo zusammen,

    der neue Bericht von Saidi fast es m.E. bestens zusammen.


    Drohen 8 verlorene Jahre wie in den 1970ern?

    Die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs erinnern in manchen Zügen an die erste Ölkrise 1973: Auch damals sorgte Knappheit bei einem Energieträger (Erdöl) für eine breite Inflation, die begleitet war von jahrelangem schwachem Wirtschaftswachstum. Die Folge waren Einbrüche an den Aktienbörsen, die die 1970er-Jahre zu einem Albtraum für viele Anleger machten. Saidi bespricht in dieser Folge, was sowohl dafür als auch was dagegen spricht, dass sich eine solche Stagflation heute wiederholt. Und er hat Tipps, wie Du Dich am besten in der Geldanlage dafür aufstellst.

    • Grundlegendes rund um Inflation

    • Die günstigsten ETF-Depots

    • Der Finanztip-ETF-Rechner

    Deine Fragen oder Anmerkungen zum Podcast stelle gerne auf unserem Instagram-Kanal finanztip oder im Finanztip-Forum.


    LG