Comdirect vs. DKB vs. Ing-Diba - Empfehlungen?

  • Nach längeren Vergleichen bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es bei den Gebühren gar nicht so sehr auf die Direktbank ankommt, sondern auf die Sonderkonditionen die durch einen Vermittler für Fonds ermöglicht werden.



    Ich profitiere z.B. durch meinen Vermittler von günstigeren Konditionen für mein FFB-Depot. Zusätlich gibt es bei meinem Fondsvermittler Cashback und ich zahle keinen Ausgabeaufschlag – was sich auch noch einmal auf meine eigentlichen Erträge auswirkt.



    Unter normalen Bedingungen kriegt man solche Vorteile bei der FFB nicht.

  • Das macht mich jetzt auch etwas stutzig.


    Habe mein Hauptkonto bei der DKB schon seit über 10 Jahren und bin damit auch zufrieden. Zweitkonto habe ich bei der comdirect, das wird aber nur sher selten genutzt aktuell. Eigentlich nur 2-3 im Jahr für Bargeldeinzahlungen.


    Auf der Suche nach einem zusätzlichen Gemeinschaftskonto wollten meine Partnerin und ich jetzt eigentlich ein Konto bei der comdirect eröffnen, da die DKB leider immer noch keine Wunsch-PIN für Girocard und Kreditkarte anbietet und ich mir wirklich schon genügend PINs merken muss, da habe ich auf zwei weitere keine Lust. Daher der Gedanke mit der comdirect statt der DKB, aber wenn ich die Berichte von Kündigungen ohne eine Begründung so lese weckt das nicht gerade Vertrauen.

  • Für die CoBa gibt es doch keinen Grund die Marke comdirect aufzugeben, oder?

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Für die CoBa gibt es doch keinen Grund die Marke comdirect aufzugeben, oder?

    Also erstmal ist die Übernahme jetzt kein Kriterium sich für oder gegen die comdirect zu entscheiden. Wichtig ist, dass die Technologie der codi übernommen wird


    Ob die Marke bleibt ist denke ich ungewiss - die Marke Dresdner Bank gibt es ja auch nicht mehr.

  • Doch was bedeuten diese Änderungen für die Bankkunden?

    • Für Kunden der Commerzbank: Gerade für ältere Menschen, die auf eine nahe gelegene Filiale angewiesen sind, könnte die Entscheidung der Commerzbank, Filialen zu schließen, große Folgen haben und den Wechsel zu einem anderen Institut notwendig machen. Ob sich mit der Verschmelzung von comdirect und der Commerzbank die Gebühren erneut erhöhen, bleibt abzuwarten.
    • Für Kunden von comdirect: Rund 2,7 Millionen Menschen sind Kunde bei comdirect. Diese Kunden werden ins Commerzbank-Netzwerk übergehen und können deren Filialleistungen wahrnehmen. Die Commerzbank verspricht zwar, dass sich im „praktischen Sinne“ kaum etwas ändern wird. Dennoch ist das Girokonto bei comdirect bisher günstiger als bei der Commerzbank. Es ist anzunehmen, dass die Kosten dafür angeglichen werden – die Gebühren für die comdirect Kunden werden also vermutlich steigen.

    https://www.kostenloser-giroko…eht-gebuehren-30-prozent/

  • Doch was bedeuten diese Änderungen für die Bankkunden?

    • Für Kunden der Commerzbank: Gerade für ältere Menschen, die auf eine nahe gelegene Filiale angewiesen sind, könnte die Entscheidung der Commerzbank, Filialen zu schließen, große Folgen haben und den Wechsel zu einem anderen Institut notwendig machen. Ob sich mit der Verschmelzung von comdirect und der Commerzbank die Gebühren erneut erhöhen, bleibt abzuwarten.
    • Für Kunden von comdirect: Rund 2,7 Millionen Menschen sind Kunde bei comdirect. Diese Kunden werden ins Commerzbank-Netzwerk übergehen und können deren Filialleistungen wahrnehmen. Die Commerzbank verspricht zwar, dass sich im „praktischen Sinne“ kaum etwas ändern wird. Dennoch ist das Girokonto bei comdirect bisher günstiger als bei der Commerzbank. Es ist anzunehmen, dass die Kosten dafür angeglichen werden – die Gebühren für die comdirect Kunden werden also vermutlich steigen.

    https://www.kostenloser-giroko…eht-gebuehren-30-prozent/

    Also wenn die Commerzbank tatsächlich einen Service (Filialen) anbietet, den die Kunden von Comdirect gar nicht wollen, und dann für diesen unerwünschten Service Gebühren erhebt, ist die Mehrheit der Codi-Kunden vermutlich ganz, ganz schnell weg.


    Ich selbst habe nur ein Depot dort, kein Girokonto. Und ich schaue schon mal, wo ich künftig meine ETF-Sparpläne weiter laufen lassen kann – für den Fall der Fälle. Depotübeträge sind ja zum Glück schnell und einfach erledigt.

  • Doch was bedeuten diese Änderungen für die Bankkunden?

    • Für Kunden der Commerzbank: Gerade für ältere Menschen, die auf eine nahe gelegene Filiale angewiesen sind, könnte die Entscheidung der Commerzbank, Filialen zu schließen, große Folgen haben und den Wechsel zu einem anderen Institut notwendig machen. Ob sich mit der Verschmelzung von comdirect und der Commerzbank die Gebühren erneut erhöhen, bleibt abzuwarten.

    Habe ein kostenloses Girokonto bei der Commerzbank und bin damit sehr zufrieden. Nutze den Kontoauszugdrucker in den Filialen, das spart mir Papier und Tinte zuhause.

  • Aus aktuellem Anlass - Schreiben des Vorstandes an die codi-Kunden:


    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

    am 5. Mai 2020 fand die diesjährige Hauptversammlung der comdirect bank AG statt. Dort wurde die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre der comdirect bank AG auf die Commerzbank AG (Hauptaktionärin) gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung („verschmelzungsrechtlicher Squeeze-out“) beschlossen.



    Wie geht es nun weiter?


    Für Sie als Kunde ändert sich vorerst nichts. Erst mit der Eintragung im Handelsregister wird die comdirect bank AG als rechtlich eigenständiges Unternehmen erlöschen. Wann es dazu kommt, hängt von mehreren Faktoren ab und steht zum jetzigen Zeitpunkt daher noch nicht fest. Wie comdirect anschließend in die Commerzbank integriert wird, erarbeiten wir nun gemeinsam.


    Sowohl am Produkt- und Leistungsangebot als auch an den Konditionen von comdirect wird sich auch mit Eintragung im Handelsregister vorerst nichts ändern. Seien Sie versichert: Wir werden alles dafür tun, damit wir Sie auch weiterhin begeistern können.


    Uns ist es wichtig, allen Beteiligten gegenüber Transparenz über den weiteren Verlauf zu schaffen. Daher werden wir Sie auf dieser Seite fortlaufend informieren, sobald es etwas Neues gibt.


    Ihr Vorstand der comdirect

  • Bei der Commerzbank sind m.E. nur Stümper am Werk.


    Die wissen immer nichts genaues:


    - Filialen sollen geschlossen werden, aber welche es sind: unbekannt.
    - Mitarbeiter sollen abgebaut werden, aber welche ist unbekannt.
    - Die Comdirect soll integriert werden, aber was sich ändert, unbekannt.


    Transparenz und fortlaufende Information geht anders.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • „Bei der Commerzbank sind m.E. nur Stümper am Werk“ Das stimmt leider und ich bin da auch nur weil sie noch eine Filiale um die Ecke haben was für mich als älteren ganz praktisch ist und das Basis Konto ist sehr preiswert
    App und Web Auftritt sind bei der Comdirect weiterhin besser kundenfreundlich schnell und praktisch, also das Gegenteil von der Commerzbank........

  • Ich zitiere mal aus der o.g. Handesblatt Info:
    "„Ab 1. November bieten wir alle unsere Wertpapiersparpläne ab einem Euro Monatsrate an. Unsere Kunden haben es damit selbst in der Hand, welchen Betrag sie regelmäßig in Wertpapiere investieren möchten.“


    Wie sinnvoll ist ein Sparplan ab einem Euro?

  • Au Backe, 1 Euro im Monat ist echt nicht viel. Das wäre nur ein Erinnerungswert. 8|


    Allenfalls bei Haushalten, in denen das Geld extrem knapp ist, man aber den Kindern (oder auch sich selbst) die Hemmungen vor Aktien-/Fondssparen nehmen will, könnte man es gelten lassen.

  • Bei 1 Euro wohl kaum, aber da werden wohl auch Sparpläne mit 15 oder 20 Euro begonnen, die dann später aufgestockt werden können.


    Die Bank wird sich etwas dabei denken. (Unterstelle ich einmal.)


    Wenn jemand über 30 Jahre verteilt insgesamt 360 Euro investiert, dann hilft das niemanden, das ist klar.