Gesucht: ETF Sparplan fürs Kind

  • Nutze das Juniordepot (bin sonst auch bei Comdirect), bin zufrieden, kostenlos besparbar sind:



    XTRACKERS MSCI AC WORLD UCITS ETF - 1C EUR ACC
    ETF WKN: A1W8SB





    LYXOR ETF MSCI ALL COUNTRY WORLD - C EUR ACC
    ETF WKN: LYX0MG




    Beide schweineteuer (0,45% bzw. 0,50% TER) - warum auch immer, aber thesaurierend und als "Top-Preis-ETF" kostenlos.

  • Die klassische Empfehlung für die etf Anlage ist ein 70:30 Split von MSCI World und MSCI Emerging Markets, um eine maximale Streuung zu erlangen. In den vergangenen Jahren ist EM besser gelaufen als World, es gab aber auch Phasen davor in denen World-besser-EM galt.


    Der World Index umfasst ca 1600 Firmen der Industrienationen. Der All-country-world umfasst ca 3200 Firmen, davon ca 9% aus Emerging Markets vorhanden sind.


    Es gibt hier wie immer unterschiedliche Ansätze. Ein Extrem ist zu sagen "bei kleinen Depots bis 50.000 (!) Euro reicht der MSCI World." Ein bequemer Weg ist der Kauf des all country world, 3200 Firmen mit einer Anlage ab 25 Euro. Die Kosten des all country sind aber oft etwas höher. Ein Klassiker ist wie gesagt der Kauf von 70:30 beider ETFs World und EM und jährliches Rebalancing. Das heißt, du kaufst 70:30 und wenn ein Markt besser gelaufen ist und dein persönliches Verhältnis irgendwann bei 60:40 liegt, kaufst du für eine Weile so lange MSCI World bis du wieder bei 70:30 bist.


    Meine persönliche Meinung eines bedarften Laien: Da man im Vorhinein nicht weiß was besser ist und hinterher immer schlauer bin, gilt bei mir: Hauptsache ich investiere regelmäßig das für mich maximal vertretbare über einen unbegrenzten Zeitraum. Ob das "nur world", "nur all country world" oder "70 world : 30 Emerging Markets" ist, ist im ersten Schritt nicht so wichtig, da ich wie gesagt erst hinterher weiß welcher Weg optimal gewesen wäre. Letzteres gilt natürlich in erster Linie für Anfänger und kleine Depots.


    Wenn es an größere Depots geht (bitte definiere selbst ob 10.000, 50.000 oder 100.000 für dich "größer" ist) sollte man jedoch die Streuung maximieren.


    Hier gewichtet dann der MSCI World die USA mit 60% sehr stark und man kann überlegen, Europa und Emerging Markets mit hinzu zu nehmen.


    In deinem Fall "25 Euro pro Monat für die Kinder" würde ich einfach mit einem MSCI World anfangen und mich erstmal nicht in den absoluten Untiefen der Möglichkeiten verzetteln.

  • Hi Darwin,


    Ich habe ebenfalls nach einem ETF Sparplan für Kinder gesucht. Ich habe mich jetzt für den ETF-Sparplan von Oskar entschieden, da man dort für alle Kinder (auch für Enkel) in einem Account einen ETF Sparplan aufmachen kann.
    Außerdem braucht man kein separates Konto und muß die ETF Auswahl nicht selbst machen.

  • Nachdem der Anbieter in der Vorphase ist ist der Beitrag offensichtlich SPAM / Werbung.


    Gemäß Firmensitz und Geschäftsführern scheint es ein Projekt aus dem Finanzen.net-Umfeld zu handeln. Keine AGB vorhanden. Kosten mit 1,0 / 0,8% zzgl. ETF-Kosten im üblichen Rahmen bei Robos, das kann man sich mit den Strategien von Finanztip sparen und damit lieber seinen Kindern /Enkeln die Sparrate erhöhen.

  • Das Angebot ist jetzt online verfügbar. Die Konditionen sind wie oben beschrieben. Vertragsunterlagen sind nun auch vorhanden.


    Auf der Webseite werden rückgerechnete Renditen nach Kosten angegeben. Im Vergleich der Oskar70-Strategie mit entsprechenden Weltportfolios bei JustETF und einem 70/30 MSCI World- / Festgeld-Portfolio ergeben sich vergleichbare Renditen, was mMn bemerkenswert ist. In 2018 allerdings schlechter, das könnte mit einer etwas höheren Gewichtung von Europa zusammenhängen.