Einzelaktien kaufen

  • Hallo, ich überlege mir noch ein paar Einzelaktien zu kaufen.


    Ich schwanke momentan zwischen ALPHABET-A, BASF oder Bayer.


    Wer von euch hat welche Einzelaktien und hat vielleicht eine Empfehlung für mich.


    Liebe Grüße


    :-)

  • Eine Aktienempfehlung habe ich konkret nicht, ist ja abhängig von den verschiedensten Faktoren sowie Zielen/Wünschen des Investierenden. Aber ich würde generell immer darauf achten, dass das Kaufvolumen groß genug ist, damit sich das mit den Gebühren (Entgelte, Provisionen) rechnet.


    Bei Deinen genannten Aktien sollten es vielleicht schon minimum 2.000 - 3.000 € Invest/Aktie sein, bei "Pennystocks" sieht es vielleicht schon anders aus.


    Wegen der Bewertung von Aktien kannst Du Dich z.B. kostenlos bei www.finanzen.net informieren.


    Viel Erfolg!

  • Bei Deinen genannten Aktien sollten es vielleicht schon minimum 2.000 - 3.000 € Invest/Aktie sein,

    Neben den Transaktionskosten zusätzlich die Streuung bedenken, damit kein Klumpenrisiko entsteht. Möchte man z.B. seinen Verlust pro Portfolio-Position auf 2% des Portfolios begrenzen und geht im worst case von 50% Kurseinbruch auf darf man maximal 4% in eine Position stecken, Ferner sollten die einzelnen Positionen verschiedenen Branchen angehören, also z.B. Bayer und BASF und sonst nichts ist eben risikoreicher.



    Wer von euch hat welche Einzelaktien

    Ich habe in irgendeiner Krise 2012 einen Satz der üblichen Verdächtigen wie BASF, Bayer, Henkel, Allianz, Munich Re und Siemens erworben, was bezogen auf die damaligen Kurse eine nette jährliche Ausschüttungsrendite bringt. Würde ich heute so nicht mehr tun aufgrund der oben beschriebenen Korrelation der Werte.


    (Wer) hat vielleicht eine Empfehlung für mich.

    Wenn ich Dein Portfolio so ungefähr im Kopf habe würde ich aufgrund obiger Überlegungen derzeit noch abraten.


    Falls Du es unbedingt möchtest solltest Du noch mal in Dich gehen wofür Du diese Aktien willst. Konkret möchtest Du trendfolgend auf die Momentummonster setzten und alle paar Monate die dicken Profite einstreichen? Dann wäre z.B. diese Liste eine Hilfe https://www.dzbank-derivate.de…s/themenwelten/trendfolge. Oder soll es eine kontinuierliche Dividendenzahlung sein, die häufig mit dauerhaft guten Geschäftsergebnissen einhergeht? Das wäre dann hier (nach Dividendenkontinuität sortieren) https://www.dzbank-derivate.de…en/dividendenaristokraten oder auch das (aber mit Vorsicht zu genießen) https://www.dzbank-derivate.de…elten/dauerlaeufer-aktien .


    Nochmal: immer an die Diversifikation denken. Untersuchungen zu Markowitz sprechen von 20-40 Titeln, es gibt auch Leute die auf 14 runtergehen.


    Falls Du noch mehr so Aktienlisten brauchst ping mich bitte oben über "Konversationen" an.


    An Regentagen könntest Du ein paar Aufzeichnungen von echtgeld.tv ansehen, das ist ganz unterhaltsam und schärft den eigenen Blick zur fundamentalen Bewertung.

  • @Kater.Ka Danke! Ja, ich will ja versuchen jetzt etwas langfristiger zu investieren. Ich gucke schon nicht mehr jeden Tag in meine Watchlist, aber habe die meisten meiner ETF zu früh verkauft ^^.
    Ich hoffe es gibt erst mal keine regnerischen Tage, aber wenn gucke ich Mal rein ;-)