Schlechte Erfahrungen mit ZeitschriftenundCo.; Abo-Falle; Bestätigen Abo-Kündigung nicht

  • Danke Privatier2008 für die interessante Schilderung mit den verschiedenen Begriffen, die Eventus Media verwendet. Auch deren Geschäftsmodell hast du prima beschrieben. Ähnliche Erfahrungen habe ich mit denen auch gemacht.


    Deshalb sollte man bei Eventus Media mit einer Kündigung eines günstigen Abos, das man sowieso nicht zum Normalpreis weiterführen will, bereits weit im Voraus, d.h. monatelang über die 3 Monate hinaus, kündigen, um nicht in die Abo-Falle zu tappen!

  • Deshalb sollte man bei Eventus Media mit einer Kündigung eines günstigen Abos, das man sowieso nicht zum Normalpreis weiterführen will, bereits weit im Voraus, d.h. monatelang über die 3 Monate hinaus, kündigen, um nicht in die Abo-Falle zu tappen!

    Auch wenn ich sehr bedauerliche finde, dass Finanztip überhaupt mit solch fragwürdigen Firmen kooperiert, gibt Finanztip auf der anderen Seite genau den gleichen Hinweis bzw. geht sogar noch einen Schritt weiter. In einen der letzten Newsletter wurde ganz allgemein empfohlen, solche Verträge sofort nach Ablauf der Widerrufsfrist zu kündigen, damit man es später nicht vergisst.

  • Update zu meinem Fall:


    Einen Tag nach meiner E-Mail an Finanztip@eventus-media.net bekam ich einen freundlichen Rückruf. Es wurde bestätigt, dass im November(!) eine Kündigung eingegangen ist.


    Zwei Wochen nach der E-Mail wurde mir der volle Betrag zurücküberwiesen.


    Das Problem wurde also recht unkompliziert und schnell gelöst, es hätte aber in erster Linie gar nicht erst auftreten dürfen. Es bleibt ein fader Nachgeschmack bei dieser Finanztip-Empfehlung...

  • Guten Tag,


    ich hatte im letzten Jahr ebenfalls eine Jahresabo abgeschlossen. Gleich darauf per E-Mail gekündigt und nichts mehr gehört. Leider ist es bei mir auch in Vergessenheit geraten ... bis heute als ich die Abbuchung von Intan sah.
    Jetzt habe ich erneut versucht mit der damaligen Kündigung mich nochmals an besagte Mailadresse finanztip@eventus-media.net zu wenden ... leider ohne Erfolg. Ich erhalte bei allen Mailadressen von Eventus Media eine "Mail delivery failed: returning message to sender".


    Auch meine Erfahrung mit Kündigungen bei Eventus Media ist eher gemischt. Wird hier absichtlich schlecht kommuniziert um doch das Abo weiterlaufen lassen zu können?


    Jetzt habe ich an alle mir bekannten Mails um Eventus Media eine Mail geschickt und hoffe eine funktioniert und dass meinem Anliegen auch nachgegangen wird und mein bereits im Mai 2019 gekündigtes Abo auch als gekündigt erkannt wird ... und die automatische Abbuchung von meinem Konto rückgängig gemacht wird.


    Warten wir es mal ab ....


    A message that you sent could not be delivered to one or more of
    its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
    failed:


    finanztip@eventus-media.net:
    SMTP error from remote server for RCPT TO command, host: mx.eventus-media.net (136.243.93.215) reason: 554 5.7.1 Service unavailable; Client host [82.165.159.34] blocked using z
    en.spamhaus.org;

  • @blubber1234
    hier noch ein paar Faxnummern, damit dir nicht langweilig wird ;) :


    - Auf der Website von Exklusiv Marketing (exclusiv-marketing.com/impressum/) steht im Impressum folgende Faxnummer: 089 / 211 291 87.


    - Dann gibt es da noch Presseshow.news / PVZ.de (pvz.de/impressum.html).
    Auch mit diesem Laden kommt man in Kontakt, wenn man sich von Finanztip in eine kostenlose, potentielle Abofalle verführen lässt. Faxnummer dort: Telefax: +49 (0) 451 / 49 06 670.


    Eventus Media ist auch mit Zeitschriften&Co. auf Kundenfang (zeitschriftenundco.de/Impressum). Hier gibt es folgende eine Faxnummer: +49 (0) 231 / 775 779 05

  • Hallo Anika, Danke für den Einsatz. Mittlerweile wurde das Thema unproblematisch von Eventus für mich gelöst.
    Allerdings bleibt bei mir die zum wiederholten male schlechte Kündigungsabwicklung in schlechter Erinnerung.
    Daher ist meiner Meinung nach die Empfehlung mit *Sternchen zu versehen und nur eingeschänkt empfehlenswert.

  • Ich habe community@finanztip.de gerade mal auf Cc gesetzt. Hatte im Dezember 2019 ein kostenloses halbjährliches Kicker-Abonnement zur Belieferung meines Bruders abgeschlossen. Lieferbeginn hätte Heft 2/2020 sein sollen, aber es wurde nichts geliefert. Auf wiederholtes Nachfragen wurde mir nur jeweils mitgeteilt, dass mein Bruder seit Heft 2/2020 beliefert wird. Am 12. Mai 2020 habe ich das nicht funktionierende Abonnement dann gekündigt. Am 20. Mai 2020 habe ich eine Kündigungsbestätigung für Juli 2021, also nächstes Jahr, erhalten. Letzten Freitag, am 22. Mai 2020, hat mein Bruder ein DHL-Paket mit alten Kicker-Ausgaben erhalten, am letzten Samstag, den 23. Mai 2020, steckte die erste reguläre Kicker-Ausgabe in seinem Briefkasten. Jetzt warte ich auf eine korrekte Kündigungsbestätigung von PVZ.

  • Vielen Dank für deinen Einsatz. Mit wurde mittlerweile die Kündigung des nicht funktionierenden kostenlosen Halbjahres-Abos bestätigt. Heute habe ich dann noch eine E-Mail von PresseShop.news erhalten. Betreff: "Hat alles problemlos geklappt? Uns interessiert Ihre Meinung!".

  • Hallo zusammen,


    ich habe jetzt das Problem mit der PVZ Stockelsdorf, dass man mir Geld abgebucht hat und sagt, dass ein Vertrag mit einem Jahr ab Kündigungstermin erfolgt sei.


    Bei der Auftragsbestätigung war lediglich angegeben, dass der Vertrag "zunächst für 6 Monate läuft". Es gab keinerlei weiteren Hinweis auf irgendwelche Kündigungsfristen noch eine Widerrufsbelehrung.


    Nach meinem Verständnis müsste ich somit jederzeit aus dem Vertrag aussteigen können, oder?
    Oder soll ich Aufgrund der fehlenden Widerrufsbelehrung den Vertrag insgesamt widerrufen?


    Den angestellten GF, Martin Lange, habe ich über Xing angeschrieben, der verweist aber nur auf seinen "professionellen Kundenservice" und ignoriert weitere Nachrichten.


    Gerne erhalte ich Eure Meinung/Antwort hierzu.

  • Hallo in die Runde,


    ich habe über Presseshop.News/PVZ ein Halbjahresabo über die Grazia bestellt. In den "Informationen zur Bestellung" stand lediglich geschrieben, dass nach Ablauf der sogg. Erstvepflichtungszeit, die Zeitschrift weiter zum regulären Einzelpreis von derzeit 3.40EUR bezogen wird. Da mir die Zeitschrift soweit gefiel, habe ich sie über den 6-Monate Zeitraum hinaus weiterbezogen in der Annahme jederzeit kündigen zu können. Dieses habe ich nun getan (Corona-bedingte Sparmaßnahmen ...). Mit der Kündigungsbestätigung wurde mir sodann auch der Beendigungstermin mitgeteilt: Juli 2021! Ich habe überall nachgeschaut, aber nirgendwo den entscheidenden Passus finden können, in dem ich drüber aufgeklärt worden wäre, dass eine Nichtkündigung automatisch zu einer Verlängerung um ein Jahr führt? Ist das rechtens?


    Vielen Dank für Meinungen und Hilfe!
    Gruß, Meike

  • Hallo in die Runde,


    ich habe über Presseshop.News/PVZ ein Halbjahresabo über die Grazia bestellt. In den "Informationen zur Bestellung" stand lediglich geschrieben, dass nach Ablauf der sogg. Erstvepflichtungszeit, die Zeitschrift weiter zum regulären Einzelpreis von derzeit 3.40EUR bezogen wird. Da mir die Zeitschrift soweit gefiel, habe ich sie über den 6-Monate Zeitraum hinaus weiterbezogen in der Annahme jederzeit kündigen zu können. Dieses habe ich nun getan (Corona-bedingte Sparmaßnahmen ...). Mit der Kündigungsbestätigung wurde mir sodann auch der Beendigungstermin mitgeteilt: Juli 2021! Ich habe überall nachgeschaut, aber nirgendwo den entscheidenden Passus finden können, in dem ich drüber aufgeklärt worden wäre, dass eine Nichtkündigung automatisch zu einer Verlängerung um ein Jahr führt? Ist das rechtens?


    Vielen Dank für Meinungen und Hilfe!
    Gruß, Meike

    Nach dem Erstbezugszeitraum verlängert sich das Abo um 1 Jahr, wenn du nicht 3 Monate zuvor gekündigst hast. So sind die Konditionen immer bei den Eventusfirmen. Das teilen sie dir auch in der Auftragsbestätigung mit. Das hast du anfänglich offensichtlich übersehen und darauf hoffen sie auch; das ist ihr Geschäftsmodell!!
    Da mußt du leider jetzt mit leben und kannst nichts mehr daran ändern.

  • Ich hatte bereits zuvor einmal eine Zeitschrift über EventusMedia bezogen. Damals wurde in der Auftragsbestätigung klar auf den Verlängerungszeitraum hingewiesen mit dem Wortlaut "Die Bezugszeit verlängert sich jeweils um ein Jahr, wenn Sie nicht 6 Wochen vor Ablauf schriftlich darauf verzichten". Genau dieser Wortlaut fehlt in der Auftragsbestätigung des aktuellen Falls. Es ist nirgendwo davon die Rede, weshalb ich davon ausgegangen war, dass es auch keinen gibt und jeder Zeit gekündigt werden kann...