So behalten Sie Ihre Handynummer

  • Nach meinen Erfahrungen gibt es häufig Probleme wenn man die Rufnummer zwischen Anbietern im gleichen Netz übernehmen will. Also z.B Telekom zu Congstar, Vodafone zu Lidl-Connect , O2 zu Aldi Talk. Ist das tatsächlich so , oder gibt es da andere Erfahrungen ?

  • Mir ist unklar, warum es da Probleme geben soll.
    Rufnummernportierung ist ja nichts, was es erst seit gestern gibt.
    Ich habe meine Handynummer seit ca. 1999 und in der Zeit bestimmt schon sechs Mal den Anbieter gewechselt - ohne Probleme. Meine letzten Wechsel waren wie folgt: Callmobile (D1) > Congstar (D1) > Telekom Prepaid (D1). Das war jeweils immer problemlos.

  • Ich erweitere mal das Thema.
    Sofern eine neue Simkarte (die alte ist unbrauchbar) angeschafft werden muß, sollte ich mir eine neue beim alten Anbieter (congstar) anschaffen und gibt es derzeit günstige Angebot die Rufnummer umzuziehen und dann einen neuen Vertrag abzuschliessen (möglichst prepaid).


    Danke und Gruß

  • Ich erweitere mal das Thema.
    Sofern eine neue Simkarte (die alte ist unbrauchbar) angeschafft werden muß, sollte ich mir eine neue beim alten Anbieter (congstar) anschaffen und gibt es derzeit günstige Angebot die Rufnummer umzuziehen und dann einen neuen Vertrag abzuschliessen (möglichst prepaid).

    Ist das eine Frage oder eine Aussage?
    Wenn du eh den Anbieter wechselst, macht es keinen Sinn, noch beim alten eine Ersatz-SIM zu bestellen, da du eh die SIM-Karte des neuen Anbieters einlegen musst.
    Und bei vielen Anbietern gibt es eine Gutschrift, wenn du eine Rufnummer mitbringst - in der Regel neutralisiert das die Portierungskosten beim abgehenden Provider.

  • Hängt natürlich davon ab, was eine Ersatz-SIM kostet und ob man bei einem Wechsel von einem besseren Tarif profitieren kann.
    Aktuell hat ja Congstar so weit ich weiß wieder ein bisschen die Tarife verbessert und es gibt mittlerweile wohl sogar LTE (gegen Aufpreis?).