Tipps zu Fondsgebundener Rentenversicherung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipps zu Fondsgebundener Rentenversicherung?

      Ich werde wahrscheinlich eine fondsgebundene Rentenversicherung abschließen. Zum einen als Anlagemöglichkeit, zum anderen, um mir jetzt schon die Konditionen/Garantien einer Leibrente zu sichern. Als Anlage empfehlen viele lieber einen ETF-Sparplan. Ich hab es mir durchgerechnet und bin zum Schluss gekommen, dass bei der Rentenversicherung mehr übrig bleibt, falls ich alle 5 Jahre das Depot einmal umschichte. Wenn ich nicht umschichte, ist der Fondssparplan besser (Annahmen: 20 Jahre Laufzeit, 5000 EUR pro Jahr Einzahlung, Renditeverlust 1.5% pro Jahr bei Rentenversicherung).

      Jetzt gibt es ja ein paar "günstige" Versicherer wie z.B. mylife oder cosmosdirect, oder Nettotarife wie z.B. den der Alten Leipziger. Letzterer wäre momentan mein Favorit, weil mir die ETF-Auswahl gefällt, die Gebühren sich auch noch im Rahmen halten (soweit ich das bisher per Internet rausfinden konnte, hab noch kein konkretes Angebot) und ich sehr flexibel bin und z.B. bis 85 Jahre ansparen kann.

      Wozu ich wenig finden kann ist die Frage, welche der Anbieter später aus dem angesparten Kapital die höchste Leibrente zahlen würden. Hat hierzu vielleicht jemand eine Empfehlung, wie ich das rausfinden/vergleichen kann? Oder kann man das eh nicht sagen, weil die Garantien, die die Anbieter vielleicht heute abgeben, nicht entscheidend sind, sondern das, was die Versicherung später erwirtschaftet? Oder muss man sich konkrete Angebote einholen und dann vergleichen? Oder einfach dem "Ruf" einer Versicherung vertrauen?

      Für ein Angebot für den Nettotarif der Alten Leipziger hatte ich schon ein paar Honorarberater angeschrieben, aber die wollten mir jew. kein Honorar nennen, das sie für eine Vermittlung nehmen würden. Nur im Internet hab ich einen Anbieter gefunden, der etwa 500 EUR berechnet. Ist das aus eurer Sicht ein angemessener Preis - nur für den reinen Vertragsabschluss? Ich hätte mit weniger gerechnet.

      Danke für Feedback und Hinweise.