Erfahrungen mit Dr. Schlemann (Berufsunfähigkeitsversicherung)

  • Hallo miteinander,
    auch ich möchte mich gerne anschließen und kann die tolle Beratung durch Herrn Weißschnur für Altersvorsorge und eine BU Versicherung nur weiterempfehlen. Ich war früher Kunde bei MLP und war schon seit Jahren unzufrieden, da die Rendite meiner MLP Produkte eher mager war, dafür die Kosten sehr hoch; folglich eine sehr schlechte Kombination. Zum Jahreswechsel 2019/2020 habe ich dann angefangen alle MLP Produkte abzustoßen und durch andere Anbieter / Produkte auszutauschen. Dabei hat mir Herr Weißschnur sehr gute Dienste geleistet. Die Beratung war sehr kompetent, neutral und auf meine Fragen gab es sehr zügig eine treffende Antwort. Vor allem die gute Unterstützung beim Wechsel auf einen neuen und deutlich besseren Anbeiter für meine BU möchte ich hervorheben, was Hr. Weißschnur möglich gemacht hat, obwohl ich nicht mehr ganz jung bin.

  • Hätte ich interessant gefunden!


    Ich wüsste jetzt auch nicht, wo ein rechtliches Problem bestehen sollte (?)

    Sorry, hatte die letzten Tage nicht die Zeit gefunden hier nochmal reinzuschauen. Soll von meiner Seite auch kein Geheimnis sein. Wenn jemand meint, dass es ihm was nutzt und es sonst keine Probleme aufwirft, benenne ich die Gesellschaften natürlich gerne.


    Sind in der Tat die Barmenia und die Alte Leipziger.


    Zur Einordnung der Bedeutung dieser Information wurde ja zuvor schon einiges geschrieben.

  • mrettst , das passt nicht wirklich in diesen Thread "Erfahrungen mit Dr. Schlemann (Berufsunfähigkeitsversicherung)". Bausparverträge sind für Kunden aus meiner Sicht - außer vielleicht zur Anlage von vermögenswirksamen Leistungen - generell selten sinnvoll. Meistens wird man dabei doppelt bestraft: Zu wenig Zinsen beim Ansparen, zu viel Zinsen in der Darlehensphase. Deshalb halten wir uns da ziemlich raus. Somit kann ich dazu kein wirklich fundiertes Statement abgeben.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Auf Grund meines kürzlichen Berufseinstiegs (Großhandel, BA, 24J) wollte ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen und bin auf Dr. Schlemann unabh. Finanzberatung gestoßen. Von der Terminvereinbarung bei Herrn Weißschnur, über die zwei Beratungsgespräche, der Antragsstellung bis zur Policierung des Versicherers verlief alles strukturiert und effizient. In Summe lagen zwischen erstem Beratungstermin und Bestätigung seitens der Versicherung 2 1/2 Wochen. Herr Weißschnur hat im Vorfeld umfassend alle relevanten Anforderungen und sämtliche Fragen ausführlich und nachvollziehbar geklärt. Außerdem erfolgte ein transparenter und nachvollziehbarer Anbietervergleich, bei dem mir alle relevanten Informationen zur Verfügung gestellt und ausreichend Bedenkzeit eingeräumt wurden.

    Im Speziellen sind neben dem positiven Gesamteindruck einzelne Punkte hervorzuheben:

    - der gesamte Beratungsprozesse zeichnete sich durch eine hohe Transparenz mir gegenüber aus

    - sämtliche Abwägungen wurden nachvollziehbar begründet (bspw. Trade-off zwischen Leistung und Kosten)

    - zwischen den Terminen bestand ausreichend Überlegungszeit

    - nach dem ersten Beratungstermin wurden mir umfassende Unterlagen und Informationen zur Verfügung gestellt, wie bspw. eine Übersicht aller relevanten BU-Anbieter und Versicherungen in einem Leistungsranking, ein detaillierter Vergleich der drei relevantesten Anbieter und eine BU-Checkliste von Finanztip.de

    - rhetorisch und im Verhalten wurde zu keiner Zeit Druck ausgeübt

    - auch im Leistungsfall habe ich das gute Gefühl mich an Dr. Schlemann wenden zu können.

    Zusammenfassend fühle ich mich sowohl durch Herrn Weißschnur sehr gut beraten als auch durch die abgeschlossene Versicherung gut abgesichert. Entsprechend kann ich diese Beratung uneingeschränkt weiterempfehlen.

  • Moin zusammen,


    ich habe keine Erfahrungen mit Dr. Schlemann gemacht und werde, zumindest für die eigene BU-Absicherung, auch keine Berührungspunkte finden (altersbedingt).


    Die geäußerten Kritiken darüber, dass ein Anbieter Forenmitglied ist, kann ich nicht nachvollziehen. Er ist nicht der Einzige... was ich in den paar Tagen seit meiner Anmeldung festgestellt habe.


    Auch kann ich nicht so recht nachvollziehen, weshalb die gängige Praxis, dass Versicherungsmakler - für den Kunden kostenneutral - vom jeweils gewählten Versicherer eine Courtage oder Provision erhalten, so sehr auf die Waagschale gelegt wird.

    Natürlich verfolgt der Versicherungsmakler eine Gewinnerzielungsabsicht; das tut ein Honorarberater auch. Man muss aber berücksichtigen, dass der Versicherungsmakler als Sachwalter - wie ein Rechtsanwalt- das Interesse seines Clientels gegenüber dem jeweiligen Versicherer vertritt. Ferner haftet der Versicherungsmakler für einen eventuell durch seine „Falschberatung“ dem Clienten entstanden Vermögensschaden. Wie weit die Haftung eines e.K. reicht, wisst ihr vermutlich. Versicherungsmakler sichern dieses Haftungsrisiko für gewöhnlich durch eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung ab... und sind verpflichtet, Interessenten und Kunden darüber zu informieren.


    Sicherlich findet man noch Leute, die sich Versicherungsmakler nennen und eher als Mehrfachvermittler agieren. Einige von denen können sogar etwas lesen und schreiben 😂


    Unter dieser Kategorie der Pseudo-Makler würde ich Dr. Schlemann nicht eingeordnet sehen!


    Also, bleibt locker!


    Vielleicht erzählt uns der Doc ja mal etwas zu den kritischen Klauseln bei den BU-Verträgen (z. B. Verweisbarkeitsklauseln...) ... und wir alle werden etwas schlauer.


    Übrigens, in den USA zum Beispiel, aber auch auf der Insel, genießen Vers.-Makler ein weeeeitaus höheres Ansehen als Rechtsanwälte...

  • Es ging um eine PKV für mich und die BU-Absicherung wurde auch noch überprüft.
    Schon zu Beginn wurde abgefragt, auf welche Punkte evtl. besonders Wert gelegt wird oder welche Art von Angeboten gar nicht in Frage kommen. Nach der Datenerfassung war die Auswertung der möglichen Angebote sehr umfassend, wurden aber auch im Detail verständlich erläutert.
    Diverse Rückfragen zu den Angeboten wurden ausführlich beantwortet, auch durch Einbeziehung verschiedener Anbieter. Herr Schlemann stand jederzeit für Fragen zur Verfügung.

    Ganz klare Empfehlung! :thumbup:

  • Herzlichen Dank JDS für dieses erhellende und differenzierte Statement. Genau so ist das!

    Vielleicht erzählt uns der Doc ja mal etwas zu den kritischen Klauseln bei den BU-Verträgen (z. B. Verweisbarkeitsklauseln...) ... und wir alle werden etwas schlauer.

    Sehr gerne! Einfach mal googeln nach "beste berufsunfähigkeitsversicherung skoda vw mercedes". Die Seite habe ich gerade aktualisiert und dort werden sehr viele aus unserer Sicht für die Auswahl der "richtigen" BU relevante Kriterien und Aspekte beschrieben. Ich darf hier leider keine Links zu meiner Seite posten, aber wenn Sie zu diesem Thema zufällig einen aus Ihrer Sicht sinnvollen Beitrag finden und diesen verlinken, müsste das regelkonform sein :). Letztlich wäre das aber auch wieder ein Thema für einen anderen / neuen Thread.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Und natürlich ganz herzlichen Dank an Sebastian K. und KSanta für das ausführliche Feedback! Wir beraten sehr ausführlich - und freuen uns sehr, wenn unsere Kunden am Ende des Beratungsprozesses dann auch etwas Zeit für schöne Bewertungen unserer Arbeit investieren. Danke, das wissen wir sehr zu schätzen! <3

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Ziemlich absurd, uns mit MEG zu vergleichen liki90! Wir rauchen weder Zigarre, die wir mit 100 EUR Scheinen anzünden, noch tanzen die Vorstände von Gesellschaften nach unserer Pfeife. :) Nach dieser Theorie hätte es ja die Hallesche werden müssen, nicht die Barmenia. Die Entscheidung für eine Gesellschaft bzw. einen Tarif erfolgt ausschließlich nach den individuellen qualitativen Kriterien des Kunden und letztlich durch den Kunden!

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Ziemlich absurd, uns mit MEG zu vergleichen liki90! Wir rauchen weder Zigarre, die wir mit 100 EUR Scheinen anzünden, noch tanzen die Vorstände von Gesellschaften nach unserer Pfeife. :) Nach dieser Theorie hätte es ja die Hallesche werden müssen, nicht die Barmenia. Die Entscheidung für eine Gesellschaft bzw. einen Tarif erfolgt ausschließlich nach den individuellen qualitativen Kriterien des Kunden und letztlich durch den Kunden!

    Naja, mit Alte Leipziger ist es nicht weit verfehlt... Und mit den 100 EUR Scheinen wurde glaube ich wenig angezündet 8)^^

  • Es wurde mir von Herrn Mini, von Dr. Schlemann der Bereich BU umfassend und sachlich erklärt. Alles war für mich als Zerspanungsmechaniker gut nachzuvollziehen. Auch wenn ich mich am Ende nicht für eine Absicherung entschieden habe war die Beratung äußerst professionell.


    Vielen Dank!

  • War ja auch klar. Beide Gesellschaften (aber vor allem die AL) sind in letzter Zeit des Maklers Liebling. :) Einfach mal nach MEG und Alte Leipziger/Hallesche googeln.

    Ob es Maklers Lieblinge sind... ich persönlich hatte mich nach Eigenrecherche inkl. diverser Testberichte vor vielen Jahren selbständig für die Alte Leipziger (BU) entschieden und damals direkt über ein Versicherungsbüro dieser Gesellschaft abgeschlossen. Im BU-Bereich sind die nicht ganz so schlecht.


    Ich bin nicht bei der Barmenia PKV-versichert, aber über diese Gesellschaft höre ich im Bekanntenkreis auch viel Gutes. Ich hätte mir eher Sorgen gemacht, wäre es in diesem Fall die Axa oder Central geworden :)

  • Ob es Maklers Lieblinge sind... ich persönlich hatte mich nach Eigenrecherche inkl. diverser Testberichte vor vielen Jahren selbständig für die Alte Leipziger (BU) entschieden und damals direkt über ein Versicherungsbüro dieser Gesellschaft abgeschlossen. Im BU-Bereich sind die nicht ganz so schlecht.


    Ich bin nicht bei der Barmenia PKV-versichert, aber über diese Gesellschaft höre ich im Bekanntenkreis auch viel Gutes. Ich hätte mir eher Sorgen gemacht, wäre es in diesem Fall die Axa oder Central geworden :)

    Dass es potentiell Maklers Lieblinge sind, kann man u.a. den Auswertungen von Assekurata entnehmen. Die Abschlusskostenquote ist im Vergleich zu anderen Gesellschaften sehr hoch und definitiv über dem Marktdurchschnitt. Ich hoffe, dass die Kunden auch über die drastische Beitragserhöhung zum 1.1.2021 bei der Barmenia in Kenntnis gesetzt wurden....

  • Dass es potentiell Maklers Lieblinge sind, kann man u.a. den Auswertungen von Assekurata entnehmen. Die Abschlusskostenquote ist im Vergleich zu anderen Gesellschaften sehr hoch und definitiv über dem Marktdurchschnitt.

    Ok, dann sind es halt auch Maklers Lieblinge. In meinem Fall war es explizit anders.

    Ich hoffe, dass die Kunden auch über die drastische Beitragserhöhung zum 1.1.2021 bei der Barmenia in Kenntnis gesetzt wurden....

    Nun ja, da sitzen (fast) alle PKV-Kunden im gleichen Boot, was die Beitragserhöhungen 2021 angeht - ob jetzt über Makler abgeschlossen oder nicht. Mein Versicherungsberater bei der Debeka hat mich jedenfalls auch nicht vorab informiert, sondern i.d.R. gibt es ab Herbst eines jeden Jahres dann die berüchtigten Schreiben über "Beitragsanpassungen".


    Übrigens kommt das ganz böse Erwachen für gesetzlich krankenversicherte (das böse Erwachen für GKV'ler 2021 ist schon gekommen, vgl. hier: https://www.handelsblatt.com/p…-dLe3hZvmf6159RtZAAUU-ap2) wohl erst nach der Bundestagswahl 2021... Aufgeschoben ist daher nicht aufgehoben.

  • liki90 ich weiß nicht was Sie motiviert, aber hier ist die falsche Stelle für Detaildiskussionen zu einzelnen Anbietern, hier geht es um Erfahrungen mit unserer Beratung. Machen Sie zu fachlichen Fragen doch bitte einen eigenen Thread auf, zu dem ich dann gerne soweit passend etwas beitrage.


    Damit kein falscher Eindruck entsteht - trotz Weihnachten - ein paar kurze fachliche Klarstellungen. Mehr mag ich dazu dann aber nicht mehr schreiben.


    1) Assekurata

    Ich halte von solchen Hitlisten nicht viel und nehme an diesen Umfragen nie teil. „Maklers Lieblinge“ könnte aber vielleicht auch einfach daran liegen, dass bestimmt Anbieter qualitativ gut sind und Fachleute sie deshalb favorisieren.


    2) Abschlusskostenquote

    Mir erschließt sich nicht ganz die Relevanz dieser Kennzahl bei Abschluss einer Berufunfähigkeitsversicherung. Hier steht, wovon die Kosten einer BU abhängen: https://www.finanztip.de/beruf…tsversicherung/bu-kosten/. Abgesehen davon, hier mal die Abschlusskostenquoten der acht größten deutschen Lebensversicherer aus der (letzten verfügbaren) Bilanz 2019, nach Größe sortiert: Allianz 3,38%, R+V: 4,38%, AachenMünchener: 4,57%, Debeka 3,35%, Zurich Deutscher Herold: 5,84%, Bayern-Versicherung: 4,54%, Alte Leipziger: 3,99%, Axa 4,77%. Wo ist da die Alte Leipziger bitteschön „im Vergleich zu anderen Gesellschaften sehr hoch und definitiv über dem Marktdurchschnitt“?


    3) „Drastische Beitragserhöhung Barmenia

    Ja ich weiß, Lieschen Müller bekommt immer einen Herzinfarkt wenn sie liest, dass ein PKV Anbieter seine Beiträge um 10%, 15% oder 20% anpasst und befürchtet Verarmung, wenn das künftig jedes Jahr passiert. Lieschen Müller ist aber meistens gar nicht privat krankenversichert, wurde nicht von uns beraten und nutzt reißerische Presseartikel als Informationsquelle.


    Die Anpassung der Barmenia zum 1.1.2021 lag bei unseren Kunden im Schnitt bei ca. 12-13%. Alle werden schon in der Beratung darauf hingewiesen, dass eine solche Anpassung ein völlig normaler, turnusmäßiger Vorgang ist, mit dem alle paar Jahre zu rechnen ist, siehe dazu die Seite Beitragserhöhung des PKV Verbands. Auch auf unserer Seite „Private Krankenversicherung: Beitragsentwicklung und Vorsorge fürs Alter“, die ich hier nicht verlinken darf, wird das ausführlich beschrieben. Diese Anpassungen finden selten linear, sondern aufgrund gesetzlicher Vorgaben meistens alle paar Jahre in größeren Sprüngen statt. Dieses Jahr wurde nun eben eine Reihe der Barmenia-Tarife angepasst. Langfristig relevant ist jedoch nur die durchschnittliche Beitragsanpassung. Hier als Beispiel der Tarif Expert+ der Barmenia für eine 1974 geborene Erwachsene:


    2013

    2014

    2015

    2016

    2017

    2018

    2019

    2020

    2021

    561,38

    561,38

    561,38

    595,13

    595,13

    646,52

    646,52

    646,52

    731,03


    Absolute Anpassung (EUR)

    169,65

    Durchschnittliche Anpassung p. a. (EUR)

    18,85

    Durchschnittliche Anpassung p. a. (%)

    3,36

    Durchschnittliche Anpassung p. a. (%) vor letzter BAP

    1,78


    Der Durchschnitt steigt im Jahr der Beitragsanpassung natürlich erst einmal auf gut 3% an. Wenn der Tarif jetzt aber wieder 2-3 Jahre stabil bleibt, sinkt die durchschnittliche Erhöhung wieder auf ca. 2% - ein sehr guter Wert für eine PKV und deutlich unterhalb der durchschnittlichen Steigerung der gesetzlichen Krankenversicherung von rund 5,8%. Der GKV Höchstbeitrag steigt zum 1.1.2021 bekanntlich auch auf rund 929 EUR. Bei anderen Gesellschaften finden diese Anpassungen ebenfalls statt, teils mit deutlich größeren prozentualen Steigerungen. Die Debeka als Marktführer passt die Beiträge zum 1.1.2021 sogar um 17% an – also deutlich mehr als die Barmenia. Ich bin kein Debeka-Fan, aber auch das ist nach mehreren beitragsstabilen Jahren überhaupt nicht dramatisch.


    Wie auf unserer Website unter Selbstbehalt und Beitragsrückerstattung ausführlich beschrieben wird der Erhöhungsbetrag durch folgende Faktoren zusätzlich relativiert:

    1. Bei Angestellten beteiligt sich der Arbeitgeber daran i.d.R. mit 50%
    2. Der Betrag ist zu ca. 80% steuerlich absetzbar und
    3. 40% davon (10% GZ, ca. 30% tariflich) fließen in Alterungsrückstellungen

    Unsere Kunden sehen diese Beitragsanpassung deshalb ziemlich gelassen. Hier einige beispielhafte Reaktionen:

    • "Hallo Herr Schleemann (sic!), die Anpassung finde ich nicht schlimm, hatte schlimmeres befürchtet."
    • "Moin Herr Schlemann, Danke für die Infos. Ich bleibe da ganz entspannt, da ich das sachlich betrachte."
    • "Über die Beitragserhöhung der Barmenia habe ich mich zwar nicht gefreut, habe aber damit irgendwie gerechnet, u.a. wg. der Pandemie usw..... Es ist nun mal so wie es ist."

    Quintessenz: "Don't Panic" - für Leser von Per Anhalter durch die Galaxis :)


    Das musste doch mal gesagt und klargestellt werden - und jetzt ein frohes weiteres forenfreies Weihnachtsfest. :)

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Meine Erfahrungen zur Beratung bezüglich BU durch Herrn Weißschnur sind durchweg positiv. Bei der Beratung ging es um die Neuordnung meiner gesamten Versicherungen zur Altersversorge und BU, die ich als junger Diplom-Ingenieur bei MLP abgeschlossen hatte.


    Während dreier Online-Telefonate wurde eine neue BU abgeschlossen. Die Beratung über Internet-Telefonie war sehr gut und ohne größere technische Probleme.


    Nach jedem Termin habe ich eine ausführliche Email erhalten, in dem nochmals alles Besprochene dokumentiert wurde und meine To-Do's klar markiert waren.


    Als positiv empfand ich, dass mir Herr Weißschnur angeboten hat, die weitere Entwicklung meiner MLP-LV gegen Honorar zu berechnen, dies aber nicht gepusht hat, da das Ergebnis, dass diese nicht unbedingt vorteilhaft sind, ohnehin schon absehbar war. Herr Weißschnur hat sich viel Zeit genommen, um mit mir die neue BU zu besprechen und abzuschließen, ohne einem zu irgendeinem Zeitpunkt das Gefühl zu geben, man müsse sich schnell entscheiden. Auch etwas "Small-Talk" kam nicht zu kurz.


    Ich kann Herr Weißschnur in jedem Fall ohne Einschränkungen weiterempfehlen.

  • Hallo Finanztip Community,


    ich bin Zahnarzt und hatte Beratungsbedarf bezüglich beruflicher Absicherung. Über die sehr informative Internetseite von Dr. Schlemann bin ich mit Herrn Benda in Kontakt gekommen.

    Ich habe selten in meinem Leben eine so gute und schnelle Beratung erhalten. Vor allen die Geschwindigkeit der Beantwortung meiner Fragen war beeindruckend.

    Ich kann dieses Unternehmen nur weiterempfehlen!

  • War leider lange nicht hier, aber trotzdem meine Antwort: was mich motiviert? Eigentlich nur ein gesunder Menschenverstand. Ich bin Konsumentin, Sie sind hier auf Kundensuche - das sind zwei verschiedene Interessen, dann kann man sich auch mal nicht einig sein. Die Beratung ist allein aufgrund der nicht differenzierten Beiträge auf der Homepage für mich ein "NoGo". Schön verpackt, trotzdem sch***.


    Assekurata ist eine unabhängige Ratingfirma, wüsste nicht was daran auszusetzen ist? Makler pochen ja auch darauf als unabhängig bezeichnet zu werden, obwohl sie das nicht sind. :)