Erfahrungen mit Dr. Schlemann (Berufsunfähigkeitsversicherung)

  • 1. in der Regel kein konkretes Produkt oder Vermittler empholen wird,

    2. es sich bei den von Dir geannten Produkten um Standartware handelt, die vergleichbar ist,

    ...

    8. eine objektive Vergleichbarkeit exisitert und gewünscht ist (nicht A ist gut, oder? Sondern: A könnte besser sein als B, C, D ... weil ...)

    Achtung: Off Topic!


    BU interessiert mich persönlich nicht (mehr). Allerdings vertrete ich die Ansicht, dass man durch Mitlesen nicht unbedingt "dümmer" wird. Aufgrund meiner beruflichen "Vorgeschichte" werde ich hin und wieder (im richtigen Leben) auch mit Fragen zu solchen Absicherungen bzw. Versicherungen konfrontiert, die ich fachlich nicht annähernd beantworten kann und, soweit ich es kann, nicht will. Lediglich zum Procedere maße ich mir an, Tipps zum Besten zu geben...


    Würde Finanztip hergehen und BU oder auch PKV Policen als "Standartware" zu vergleichen, wäre dies möglich, aber extrem aufwändig. Nur bezweifle ich, dass ein/e Otto-Normalo damit zum gewünschten Ziel gelangt. Die von dir gewünschte "objektive Vergleichbarkeit" ist in diesem Segment mMn nicht gegeben.


    Von daher, also mit dieser Brille auf der Nase, ist es IMHO legitim, die Aktivitäten eines de facto unabhängigen (Sachwalter... ), wenn auch mit wirtschaftlichen Interessen "belasteten" Vermittlers auf dem Schirm zu haben. Selbst Versicherungsberater, also Leute, die gegen Honorar beraten und nicht vermitteln, beraten IMHO nicht völlig objektiv und neutral. Nicht wenige von denen "vermitteln" übrigens Beratene im Anschluss an die "neutrale" Beratung an ihnen bekannte Vermittler ;-)


    Ich denke, und dabei wiederhole ich mich gerne, wir sind alle alt und erfahren genug, um Wortbeiträge hier im Forum, egal von wem, mit der entsprechenden Skepsis zu betrachten ;-)

  • Selbst Versicherungsberater, also Leute, die gegen Honorar beraten und nicht vermitteln, beraten IMHO nicht völlig objektiv und neutral. Nicht wenige von denen "vermitteln" übrigens Beratene im Anschluss an die "neutrale" Beratung an ihnen bekannte Vermittler ;-)

    Wenn man den Tarif nicht NETTO bekommt, dann ist das völlig in Ordnung.

    Dann kann man an eine "bekannten Vertreter oder Makler" verweisen. Alleine schon aus zwei Gründen:

    1. nicht jede Gesellschaft akzeptiert Anträge von Versicherungsberatern und macht Durchleitung nach § 48c VAG!

    2. nicht jede Lösung gibt es als Nettoprodukt!

    3. nicht jeder Versicherer nimmt direkt gestellte Anträge an

    -> der dann - und nur dann wäre es sogar richtig - empfohlene Vermittler übernimmt die Beratung (spart sich und dem Kunden also den Aufwand), vermittelt daraufhin und -> jetzt schweigt der Experte!

    Wenn der Versicherungsberater daraus eine Zuwendung in Euro erhält, wäre es ein Verstoß gegen geltende Gesetze durch Umgehung!

  • ... dann ist das völlig in Ordnung.

    Mein Post war nicht als Kritik an den Usancen zu verstehen, sondern lediglich als subjektive Betrachtung der Dinge, so wie ich sie erlebt habe. Es ging lediglich darum, die oft verlangte Neutralität und/oder Objektivität einmal mehr nüchtern zu beleuchten.

    Jede Beratung geht immer einher mit einer Potion Subjektivität, und sei sie auch nur durch die (Lebens-)Erfahrungen des Beraters begründet.

  • Wie erwartet wurden meine Aussagen verdreht.


    Natürlich bin ich nicht gegen Experten hier im Forum als Teil der Community. Ganz im Gegenteil. Ich bin dankbar, dass Experten hier professionelle Hilfestellung leisten können.


    Ich bin allerdings gegen Beeinflussung und direkte oder indirekte Werbung. Es erstaunt mich sehr, wie viel Anfeindung man gerade hier erfährt, wenn man diesen Standpunkt vertritt.


    Ich bin mittlerweile müde, mich dafür zu rechtfertigen. Dieses Forum so neutral wie möglich zu halten, kann doch nur im Sinne des Betreibers sein. Und genau dieser sollte das Ganze hier auch bewerten.

  • Tan , Ihre Aussagen wurden nicht verdreht, sie SIND verdreht! Hoffentlich sind Sie nun müde genug und hoffentlich waren die Ansagen der anderen von Ihnen genervten Forenbenutzer klar genug, dass Sie Ihre sich inhaltlich ständig wiederholende threadfremde Agitation jetzt endlich einstellen! Sie selbst verfassen beleidigende Texte und verfallen nun in Mimimi über "Anfeindungen", wenn andere Ihnen Ihre Grenzen aufzeigen und die Einhaltung der Forenregeln einfordern. Wenn Sie wirklich Arzt sind, wie Sie behaupten, sollten Sie besseres zu tun haben - operieren Sie, retten Sie Leben, aber hören Sie endlich auf, diesen Thread für Ihre Selbstdarstellung als "Retter der Forenneutralität" zu missbrauchen!


    Noch mal zum Mitschreiben: Hier geht es um "Erfahrungen mit Dr. Schlemann (Berufsunfähigkeitsversicherung)". Sie haben offenkundig keine gemacht. Dann halten Sie sich hier jetzt bitte endlich raus und respektieren Sie die Regeln des Forums, dessen Wohl Ihnen ja so am Herzen liegt! Danke!

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Ich habe die Diskussion nicht mitbekommen und möchte sie mir im Nachgang auch nicht durchlesen.

    Generell bin ich aber auch der Meinung, dass es hier völlig neutral zugehen sollte.

    Werbung (ob direkt oder indirekt) hat aus meiner persönlichen Sicht heraus hier nichts verloren.

    Ich akzeptiere aber selbstverständlich auch andere Meinungen;)

  • Da stimme ich Ihnen völlig zu MichaG. Wäre ja auch wenig überzeugend, wenn wir uns in so einem Thread selbst beweihräuchern. Hier geht es um Erfahrungsberichte von Menschen, die von uns beraten wurden.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Damit wünsche ich allen Mitlesern einen schönen, sonnigen und friedvollen Sonntag und hoffe, dass hier nun wieder Ruhe einkehrt und sich von uns beratene Finanztip Leser ungestört über unsere Beratung äußern können.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Dieses Forum dient der öffentlichen Auseinandersetzung mit finanziellen Dingen aller Art. Dazu gehört auch eine Diskussion um die Angemessenheit, Echtheit etc. von Erfahrungsberichten zu Anbietern.

    Dies ist der Grund, warum wir diese Diskussion grundsätzlich nicht unterbinden.


    Beleidigungen u.ä. werden allerdings wie immer nicht akzeptiert und entsprechend geahndet.


    VG
    Saidi

  • Finanztip bewirbt nicht konkrete Produkte oder Vermittler? Hahahaha bin vor lachen gerade vom Stuhl gefallen

    Auch das Thema "Werbung bei Finanztip" nochmal aufgewärmt:
    Es ist ein Sprachproblem - der Begriff "Werbung" ist uneindeutig für das, was Finanztip tut.


    Was wir nicht machen:
    Geld oder sonstige Vergünstigungen nehmen dafür, dass wir DARAUFHIN eine Empfehlung aussprechen.


    Was wir machen:
    Empfehlungen redaktionell unabhängig erstellen (die besten Tipps geben) und diese Empfehlungen dann BEWERBEN, unabhängig davon ob wir für eine Empfehlung Geld bekommen (Affiliate Link) oder nicht

  • alles gut, ich habe nichts anderes behauptet. Ich bezog mich nur auf die Aussage davor und habe euch nie unterstellt, dass ihr nur Produkte empfehlt an denen ihr verdient und glaube das auch nicht

  • Ich bin kaufmännischer Angestellter und bei der Überprüfung meiner Versicherungen habe ich bemerkt, dass ich v.a. hinsichtlich Berufsunfähigkeit und Altersvorsorge nicht ausreichend versichert bin. Durch eine Empfehlung bin ich auf die unabhängige Finanzberatung von Dr. Schlemann aufmerksam geworden. Ich habe mich über diie Beratung informiert und war sofort begeistert von den ausführlichen Informationen, die man erhält, und, noch wichtiger: diese sind auch für einen Laien absolut verständlich. Mein persönlicher Berater war Herr Mini. Von der Buchung eines Beratungstermins über die Vorbereitung bis zum Gespräch selbst lief alles sehr unkompliziert und reibungslos. Auch die Nachbereitung der Termine sowie die offene und ehrliche Beratung durch Herrn Mini haben mich voll überzeugt. Man spürt sofort, dass man ernst genommen wird. Besonders beeindruckt hat mich die stets schnelle Rückmeldung auf Fragen und Unklarheiten. Das ist nicht selbstverständlich! Alles in allem kann ich sagen, dass ich nun meine Versicherungslücke gut geschlossen habe und ein gutes Gefühl dabei habe. Daher kann ich hier eine uneingeschränkte Empfehlung abgeben!

  • Hallo Martin89, willkommen im Forum und besten Dank für deinen ersten Post.


    Mich würde interessieren, was für Produkte dir vor allem in Hinblick auf die Altersvorsorge angeboten bzw. verkauft wurden, da du in diesem Kontext auch von "versichern" sprichst. Kannst du das noch näher erläutern? Wurden dir beispielsweise günstigere und meist sinnvollere Alternativen zu einer Rentenversicherung wie ein einfaches ETF-Depot genannt?



    (Zur Erklärung für besorgte User: Ich bin wirklich an der Antwort interessiert. Ich habe kein Interesse an irgendwelchen ausschweifenden Diskussionen, möchte keinen Streit anfangen und auch niemanden provozieren. Es wäre super, wenn das hier jetzt einfach mal sachlich bleibt.)

  • Ein paar Jahre nach Berufseinstieg wollte ich doch mal für den Fall einer Berufsunfähigkeit vorsorgen. Nach intensiver Recherche auf finanztip, hier im Forum und einigen anderen Seiten habe ich mich für eine makler-basierte Vermittlung entschieden (tatsächlich habe ich dann kurz vor Abschluss "zum Spaß" noch mit einer Direktversicherung verglichen, und ohne dort die Gesundheitsfragen zu beantworten, wäre ich bereits auf einen ähnlichen (Netto)Betrag gekommen wie ich jetzt zahle). Aufgrund der Empfehlung von finanztip habe ich mich für Dr. Schleeman entschieden, bei der Terminbuchung auf ihrer Seite habe ich Herrn Mini zugewiesen bekommen, der fortan für mich zuständig war.


    Tl;dr: Der Beratungsprozess und schlussendliche Abschluss hat gut funktioniert, wobei es aus verschiedenen Gründen zu Verzögerungen kam. Zwei Ausschlüsse waren leider nicht zu vermeiden, Herr Mini hat jedoch die für meinen Fall "optimale" Option gefunden. Empfehlung :thumbsup:


    Langversion:

    Die erste Beratung Ende März dauerte wie geplant ca 2h, zuvorkommenderweise war es möglich, den Termin spätabends nach der Arbeit durchzuführen. Beratungen auch zu anderen Themen wie z.B. private Krankenversicherung und Altersvorsorge wurden empfohlen, aber nach Ablehnung meinerseits auch nicht weiter verfolgt.


    Da ich wusste, dass ich ein paar Einträge haben würde, habe ich vorab von den meisten meiner Ärzte Patientenakten angefordert - das war leider zum Teil recht mühsam, einer hat gar nicht kooperiert. Auf Basis dieser Unterlagen und der Beispiele von Herrn Mini habe ich ein Beiblatt mit konkreten "Beschwerden" der letzten fünf Jahre ausgefüllt, welche von ihm und seiner Kollegin (Frau Asmussen) bewertet wurden. Für mich war dabei interessant, dass er Kopfschmerzen und insbesondere jegliche Probleme am "Bewegungsapparat" als wahrscheinlich problematisch identifiziert hat - ich habe einen reinen Bürojob.


    Bereits im ersten Termin hatte er drei Gesellschaften/Angebote identifiziert, die für mich in Frage kommen könnten. Aufgrund der Vorerkrankungen hat er nach Empfehlung seiner Kollegin anonyme Risikovoranfragen an die drei Versicherungen gestellt. Hier auch ein kleiner negativer Punkt: ich hatte mit Frau Asmussen telephoniert, und sie sagte mir, dass sie Herrn Mini eine Risikovoranfrage empfehlen würde. Danach habe ich mehrere Wochen lang nichts gehört - ich habe vermutet, dass die Voranfrage gestartet wurde und entsprechend dauert, aber eine kurze Info zum Prozess hätte meine Nachfrage zum aktuellen Stand auch verhindert ;-) nach knapp 5 Wochen waren die Rückmeldungen dann da. Zwei Gesellschaften würden mich nur mit (mindestens) zwei Ausschlüssen und weiteren Nachfragen versichern, die dritte (Basler) immerhin nur mit einem Ausschluss. Von daher wurde dann nur die Basler weiterverfolgt. Dass es dann noch mehrere Wochen bis zum erfolgreichen Abschluss dauerte, lag i.W. an mir selbst, da ich berufsbedingt nicht alle Antragsunterlagen zeitnah eingereicht habe. Zudem hat sich durch die spezifischen Gesundheitsfragen der Basler noch ein weiteres relevantes Merkmal ergeben, was leider dann auch noch zu einem weiteren (kleinen) Ausschluss führte.


    Alles in allem war die Beratung wie erwartet professionell, Antworten auf schriftliche Nachfragen stets zügig und freundlich, und im Ergebnis habe ich nun trotz meiner Zipperlein eine (hoffentlich) gute Berufsunfähigkeit. Ich kann Herrn Mini (und Frau Asmussen) daher nur empfehlen und habe das auch im Freundeskreis bereits getan.

  • Herzlichen Dank Checkmate für Ihre positive und ausgesprochen konkrete Rückmeldung zur BU-Beratung durch Herrn Mini mit Unterstützung durch Frau Asmussen! :thumbsup: Danke auch für Ihre Anregung zur Optimierung. Risikovoranfragen können schon mal länger dauern, der Kunde sollte aber natürlich über das ungefähre Timing informiert sein. Schön finde ich, dass sich jemand zu Wort meldet, der schon vor der Beratung hier in der Community aktiv war und einige Beiträge geschrieben hat. Vielen Dank! :)

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Während des Medizinstudiums habe ich über die DÄV eine BU abgeschlossen, als Kombiprodukt inklusive Altersvorsorge. Im Nachhinein war ich mit diesem Modell nicht glücklich und bin auf der Suche nach einer guten Alternative auf Dr. Schlemann gestoßen. Nach mehreren Online-Terminen mit Herrn Werner-Böhm haben wir gemeinsam eine für mich gute, leistungsstarke, reine BU Lösung gefunden. Als sehr angenehm habe ich die flexible Terminplanung, die Offenheit von Herrn Werner-Böhm und die Tatsache, dass er mich nie zum Abschluss eines Produktes überreden wollte empfunden. Von meiner Seite aus eine klare Empfehlung :)

  • Heute ist hier ja richtig viel los :). Herzlichen Dank für Ihr Feedback JTK! Es freut mich sehr, dass Sie mit der Beratung durch Herrn Werner-Böhm so zufrieden waren. :thumbsup:.

    Dr. Schlemann unabhängige Finanzberatung GmbH & Co. KG - Spezialisten für Private Krankenversicherung, Berufsunfähigkeit, Altersvorsorge, Geldanlage. Angaben gem. § 11 VersVermV, § 12 FinVermV: schlemann.com/erstinformationen. Beiträge in der Finanztip Community erstelle ich mit größtmöglicher Sorgfalt, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen, deren Nutzung auf eigene Gefahr erfolgt.

  • Liebe Community,

    auch ich bin sehr zufrieden mit der Beratung von Herrn Mini hinsichtlich der Berufsunfähigkeitsversicherung. Er hat mich professionell betreut und stand als Ansprechpartner stets schnell zur Verfügung.

    Als Lehrerin, die noch nicht so lange im Dienst ist, war es mir besonders wichtig, weitere Sicherheit zu erlangen.

    Zu Beginn war es ungewohnt für mich, meine Belange jemandem mitzuteilen, der mir noch unbekannt war. Durch seine Verlässlichkeit und die transparente Vorgehensweise konnte ich schnell Vertrauen aufbauen und nun ist alles „in trockenen Tüchern“.
    Vielen Dank noch einmal :)