Neuer Depotanbieter Trade Republic

  • Bei mir ging das Video Verfahren auch fix und der Typ war eher etwas genervt, aber es hat gut funktioniert!
    Die Puk und Iban waren am nächsten Tag da.
    Eine Überweisung habe ich auch getätigt, alles prima soweit.


    Allerdings,eine Antwort auf zwei Fragen habe aber auch ich nicht erhalten, seit 2 Tagen ... .

  • Ich glaube es ist jetzt schon klar, dass man wissen muss, was man will: Einen Anbieter mit nahezu Full-Service - der muss den auch bezahlen können über irgendwo höhere Gebühren. Da bist du dann bei den üblichen Direktbanken (comdirect, Consors, ING, DKB etc.) besser aufgehoben - auch wenn die mal mit Softwareproblemen zu kämpfen haben.


    Wenn Du aber damit leben kannst, dass Du eigentlich keinen Ansprechpartner hast und nur einfache Funktionalitäten brauchst, dann bist du bei der kleineren Broker besser aufgehoben. Welcher, da sind wir gerade dran

  • Bei den einfachen Funktionalitäten sind wir noch lange nicht. Die können noch nicht einmal einfachste Informationen veröffentlichen. Z.B. wollte ich - logischerweise VOR Kontoeröffnung - wissen, welche ETF man dort (als Sparplan) handeln kann. Das sollte für einen so „hochqualifizierten“ Depotanbieter keine allzu schwierige Frage sein. Trotzdem wurde sie seit mehreren Tagen nicht beantwortet. Und da ich sicher nicht der einzige bin, den das interessiert, gehören solche Themen in die FAQ. Und natürlich gibt es einen Zusammenhang zwischen Preis und Leistung. Aber so teuer ist die Depotgebühr der Flatex dann auch wieder nicht, dass ich mich schon vor Kontoeröffnung mit sich möglicherweise selbst überschätzenden Billiganbietern herumärgern möchte. Denn nicht nur die Arbeitszeit von TR, sondern auch meine Freizeit ist knapp - auch wenn ich nur potenzieller Kunde bin (oder war).

  • Mir geht es hauptsächlich um einen Sparplan auf ETF. Nach Durchlesen der Preisverzeichnisse ist mir noch nicht klar, wo TR günstiger sein soll als z.B. die Onvista-Bank. Beide verlangen 1 € pro Ausführung und m.W. keine weiteren Gebühren. Oder habe ich da was übersehen?

    Sorry - muss mich korrigieren: Sparplaausführung ist bei TR kostenlos. Als nächstes wäre spannend zu wissen, welche ETF bei TR gehandelt werden können. Diese Info wird wohl exklusiv nur Kunden zur Verfügung gestellt. Zumindest habe ich als Nichtkunde die noch nicht gefunden.

  • @ Sabath und @ limuc: Danke für Eure Infos. Es ist natürlich schon etwas schwach von TR, dass man auf einer fremden URL nachsehen muss, welche ETF bei TR handelbar sind. Sehe ich es folglich richtig, dass ich meine ETF von Comstage nicht in das Depot bei TR übertragen kann, weil die dort gar nicht handelbar sind (ich wiil sie zwar nicht weiter handeln, aber zumindest lagern)?

  • Ja. Das wird dort ausgeschlossen. Smartbroker wäre dafür die Lösung wenn nicht weiter gekauft werden soll.

    Danke für die Info. Aber, falls ich die Comstage-ETF doch mal wieder handeln sollte, wäre bzgl. der Gebühren die Onvista-Bank (die den besagten ETF handelt), doch günstiger als Smartbroker, oder nicht? Und dann werde ich meine Fremdwährungsanleihe wohl auch nicht zu TR verlagern können, sondern auch in einem anderen Depot lagern müssen, richtig?

  • Hat man ein neues Smartphone, so lädt man sich die App erneut herunter. Danach wird man nach seiner Handynummer gefragt, welche man einzugeben hat. Im Anschluss daran gibt man seine TR-PIN (vierstellig) ein, um das Trading fortsetzen zu können.

    Danke. Gilt dann weiterhin die Handynummer von der Registrierung obwohl diese nicht mehr aktuell ist?

  • Aber, falls ich die Comstage-ETF doch mal wieder handeln sollte, wäre bzgl. der Gebühren die Onvista-Bank (die den besagten ETF handelt), doch günstiger als Smartbroker, oder nicht?

    Bitte ins PLV schauen. Meine Info ist Onvista 7€ inkl. Handelsplatzentgelt, Smartbroker 4€ inkl. Handelsplatzentgelt bei den Direkthändlern inkl. Tradegate.


    Und dann werde ich meine Fremdwährungsanleihe wohl auch nicht zu TR verlagern können, sondern auch in einem anderen Depot lagern müssen, richtig?

    Schick mir die ISIN, dann schaue ich bei TR nach.

  • @michael-kluf, ja es ist richtig, dass die Comstage Etf’s nicht bei TR gelagert werden können. Dafür bleibe ich auch mit meinen Comstage ETF’s s bei Onvista und übertrage nur die Ishares ETF’s.
    Eine meiner Fragen am TR war, ob die komplettenAnteile rüber gehen, oder ob die Bruchstücke dann bei Onvista liegen bleiben und nur volle Anteile übertragbar sind.
    Hat hier einer bereits Erfahrungen gesammelt?
    Diesbezüglich gab es, auch nach einer Woche keine Antwort von TR ...

  • @ Kater.Ka und Sabath: Danke für Eure Infos.


    Trotz all meiner anfänglichen Kritik über spät erfolgende Antworten auf Fragen finde ich das Konzept von TR gut und bin dazu hin - rein menschlich - auch der Meinung, dass man jungen Unternehmern, die sich mit sowas ja auch in ein finanzielles Risiko begeben und die ein gutes Konzept haben, absolut eine Chance geben sollte. Deswegen habe ich inzwischen auch Depots bei TR und Smartbroker eröffnet und werde die iShares zu TR und die Comstages zu Smartbroker verlagern. Smartbroker deswegen, weil deren Gebühren bei Sparplanraten > 500 € geringer sind als bei Onvista. Sehe ich das richtig?


    Allerdings erwäge ich, für geringere Sparplanraten trotzdem zusätzlich noch ein Depot bei Onvista zu eröffnen. Soweit ich das im Internet recherchieren konnte, bin ich der Meinung, dass die WKN 548236 und A1G5CF bei Onvista nicht handelbar sind. Sehe ich das richtig?