MacBook reparieren oder neu kaufen?

    • Es gibt in fast jeder größeren Stadt einen Handy/Laptop Reparatur Shop. Bei meinem Smartphone war der Akku schwach, musste dreimal am Tag laden. Dann hab ich für 50 Euro inkl Einbau einen neuen Akku einbauen lassen. Sonst hätte ich ein älteres Modell von Samsung für 500 Euro gekauft. Wenn das Gerät jetzt nochmal 2 Jahre hält war es ein guter Deal.

      Ich würde einfach mal Googeln und mir ein Angebot machen lassen. Übrigens war hinbringen wesentlich günstiger als einschicken. (50 Euro 3 Std vs. 70 Euro 3 Tage durch Postversand).
    • Wenn das MacBookPro bereits eine SSD hat (sollte bei diesem Alter der Fall sein) und mindestens 8 GB RAM, dann könnte eine Reparatur schon noch lohnenswert sein - das hängt natürlich vom Preis ab.
      Ich würde mich an einen autorisierten Apple Service Provider wenden (mir fällt da leider spontan nur Gravis ein) und anfragen, wie viel so etwas kostet. Sind in der Regel eh Pauschalpreise.
    • Hallo MarwinK und an alle andereren Community - Mitglieder,
      kennt Ihr eigentlich Repair - Cafe? Hierbei handelt es sich um Reparaturdienste von Elektrogeräten der verschiedensten Art, die von ehrenamtlichen Personen mit entsprechenden Fachkenntnissen durchgeführt werden. Die Bezahlung dieser Dienste erfolgt auf Spendenbasis. Mir wurde auf diese Art für meinen Computer, Drucker und Laptop meiner Schwiegermutter sehr kostengünstig geholfen. Bitte schaut im Telefonbuch oder im Internet einmal nach, ob sich in eurer Nähe so ein Repair - Cafe befindet. Wenn möglich, bitte dort erst einmal anrufen und den Reparaturfall mit genauer Geräteangabe schildern. So kann im Voraus abgeklärt werden, ob sich ein Besuch auch wirklich lohnt. Ich selbst bin froh, daß es sowas überhaupt gibt. Ich hoffe, daß ich ein wenig helfen konnte und zum Schluß wende ich mich an Finanztip mit der Hoffnung, das das Thema Repair - Cafe einmal aufgegegriffen wird.
      Mit freundlichem Gruß
    • MarwinK schrieb:

      Hallo alle zusammen,

      ich habe mir mal vor 5 Jahren ein 15 Zoll Mac Book Pro gekauft. Nun funktioniert das Toupad nicht.
      Scheint ein alter Fehler zu sein, meint ihr, dass sich eine Reparatur noch irgendwie lohnt?
      Hallo. Die Reparatur lohnt sich definitiv, wenn du nicht zu Apple sondern zum Drittanbieter gehst. Touchpad tauschen ist deutlich günstiger als ein neues MacBook. Es gibt sehr viele Anbieter online und auch in fast jeder größeren Stadt.
    • Bei älteren Geräten kann es schwierig sein eine Werkstätte zu finden, die die Reparatur noch übernimmt. Ich hatte das erst letztes Jahr mit einer defekten Tastatur. Apple selbst hat keine Reparatur für mein "altes" Gerät mehr angeboten. Eine kleine spezialisierte Werkstätte hat mir mitgeteilt, dass die Reparatur durchaus möglich wäre, ich allerdings selbst für Ersatzteile sorgen müsse. Die Kosten wären wahnwitzig gewesen, dafür hätte ich ein "neues" funktionierendes gebrauchtes MacBook bekommen.

      Ich habe dann über ebay eine Ersatztastatur bestellt und ein geschickter, technisch versierter Freund hat mir dann die Reparatur durchgeführt. Ein Touchpad sollte sich so grundsätzlich auch ersetzen lassen. Bei ifixit gibt es brauchbare Schritt für Schritt Anleitungen. Das Blöde an Tastatur oder Touchpad ist halt, dass man dem MacBook erst mal von unten das ganze Innenleben herausnehmen muss, um an die entsprechenden Stellen zu gelangen... Geht aber. Das Wechseln von einer normalen Festplatte auf eine SSD hingegen ist ein vergleichbar leichtes Spiel, das habe ich, ebenso wie einen Akkuwechsel, durchaus selbst hinbekommen.