Inaktive Bausparverträge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Inaktive Bausparverträge

      Liebe Forumsmitglieder,

      ich habe eine Frage bezüglich meiner vorhandenen Bausparvertäge. Diese habe ich während meiner Ausbildung abgeschlossen und bespart gehabt.
      Nach der Ausbildung entschied ich mich noch dazu zu studieren und konnte meine Bausparverträge also nicht weiter besparen und habe diese pausiert (Ca. 5 Jahre)
      Jetzt bin ich kürzlich wieder ins Berufsleben eingestiegen und überlege ob ich diese Verträge weiter besparen soll. Ursprünglich waren diese zum Sparen angelegt worden und um evtl. eine Baufi anzustreben.

      Zu den Verträgen:

      Nr1:
      Tarif Vario R 0/06 von der LBS
      Summe 10.000
      Guthabenszins 0,75 %
      Guthaben 1300 €

      Nr. 2 Tarif Classic F Maxi/11 von LBS
      Summe 50.000
      Guthabenszins 0,5 %
      Guthaben 1060 €

      Jetzt meine Frage: Sollte ich diese Verträge weiter besparen oder was wäre hier ratsam? Die Guthabenszinssätze sind ja relativ hoch, muss ich Angst haben von der LBS gekündigt zu werden?

      Vielen Dank im Voraus
      Trezor
    • Der Artikel bezieht sich aber auf neue Verträge. Wegen der Abschlussgebühr von 1% lohnen die sich nur, wenn man tatsächlich bauen will.

      Hier sind die Verträge aber schon abgeschlossen, damit die Gebühren (wahrscheinlich 100€+ 500€) schon angefallen, der "Schaden" bereits entstanden. Es wäre daher die absolute Verschwendung, die VErträge aufzulösen, bzw. die ZInsen nicht weiter zu nutzen. Dann sind die 600€ weg und man hat die Zinsen nicht genutzt.

      Würde daher weiter besparen, wenn man die Zinsen nutzen möchte. Man kann sich das Guthaben ja dann auch auszahlen lassen, dann kann man nur die Wohnungsbauprämie nicht in Anspruch nehmen, bzw. muss diese sogar zurückzahlen.

      Hier kann die LBS wahrscheinlich kündigen, wenn die Regelsparrate nicht mehr gezahlt wird, also schnell weiter besparen und möglichst lange die Zinsen nutzen, außerdem darauf achten, ob Bonuszinsen anfallen und die auch sichern, bevor die LBS kündigen kann (Vollbesparung, 10 Jahre nach Zuteilung, Fehlende Regelsparraten trotz Aufforderung nachzuzahlen).