Vermögenswirksame Leistungen Für Beamte

  • Hallo,
    meine Frau ist Beamte und das Land Niedersachsen bezuschusst ihr 6,48 ( oder so ähnlich) zu vermögenswirksamen Leistungen. Sie selbst stockt dann auf 40 Euro auf. Ihr Bausparvertrag ist nun Zuteilungsreif und wird nun auch zugeteilt. Daher mache ich mir Gedanken über eine neuen Vertrag.
    Meine Fragen dazu:

    • Macht das aufstocken irgendeinen Sinn? Die Arbeitnehmersparzulage bekommt sie als Gutverdienerin ja eh nicht.
    • Macht es Sinn einen Fondsparplan abzuschließen und nur die 6,48 darauf monatlich einzuzahlen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • Wenn es nur um das "Abgreifen" der VL geht, dann würde sich ein normaler VL-Sparplan eignen. Vielleicht müsste man da auf 10 Euro oder so aufstocken, aber das wäre wohl zu verschmerzen. Ggf. ist irgendwo der Sockelbetrag noch niedriger.


    Wenn der Fonds für das VL-Sparen nicht allzu daneben ist, wäre es doch zu überlegen, dort aufzustocken. Sockelbeträge wird es dort wahrscheinlich auch geben und wahrscheinlich sind die auch höher als bei VL-Banksparplan.

  • Hallo @Safadurimo,
    mache Dich doch mal schlau, indem Du oben auf Konto & Anlegen klickst. Dort findest Du Informationen zum Geldanlegen.
    Mit einen VL-Vertrag ist Deine Frau auf 7Jahre gebunden, und kommt in der Zeit nicht an das Geld ran, nur wegen der 6,48 €. Das sind doch recht kleine Erdnüsse.
    Ein ETF auf den MSCI-Welt halte ich persönlich für sinnvoller. Da kommt man immer an das Geld wieder ran.
    Gruß


    Altsachse

  • Hallo Zusammen,

    d. H. als Beamter in NRW kann ich im Grunde nur zwischen den beiden Angeboten DEGuSSA und ING wählen? So richtig steige ich nicht durch. 6,65€ sind nicht viel aber über 20 Jahre ist’s schon ein schöner Urlaub.

    Was haben denn andere Beamte in NRW gewählt?

    Grüße André