Wechsel in GKV nach Auslandsaufenthalt

  • Hallo,


    ich bin 50 Jahre alt, lebe derzeit in Deutschland und bin hier in der PKV. Ich möchte nun berufsbedingt nach Spanien auswandern und wäre dort wie alle anderen Arbeitnehmer in der GKV mit einer privaten Zusatzversicherung (Aldesa) durch meinen Arbeitgeber.


    Ich habe auch private Bindungen nach Spanien und kann derzeit nicht absehen, ob ich noch einmal nach Deutschland zurückkehren werde. Wenn ich nun in 5 oder 10 Jahren oder gar erst im Rentenalter nach Deutschland zurückkehren möchte, könnte ich dann in die GKV? Die Alternative wäre, dass ich bei der PKV eine Anwartschaft erhalte und die ist sehr teuer.


    Vielen Dank für die Hilfe!

  • Hallo,


    vielen herzlichen Dank für die Rückmeldung. Wie finde ich denn raus, ob die Aldesa, über die mich mein Arbeitgeber versichern will, eine sociedad social ist? Ich verstehe halt nicht so richtig, wie das System in Spanein funktioniert: sind alle Arbeitnehmer automatisch in einer sociedad social und einige davon sind eben privat und andere nicht? Oder ist das wie in Deutschland, wo die beiden Systeme GKV und PKV weitgehend unabhängig voneinander laufen?


    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

  • Hallo,


    vielen Dank für Ihre Hilfe und Sie haben natürlich Recht, meine Fragen sind schon arg spezifisch. Mittlerweile habe ich jedoch eine Antwort gefunden auf


    https://www.iberiaversicherung…vate-krankenversicherung/


    "Grundsätzlich ist jeder Arbeitnehmer oder jede als Selbstständig gemeldete Person im Rahmen der Seguridad Social auch automatisch krankenversichert. Die private Zusatzversicherung ist tatsächlich immer nur eine Ergänzung zum staatlichen Schutz."