Ausstieg aus teuren KfW Darlehen

  • Kürzlich habe ich mir mal meinen KfW-Darlehensvertrag (Photovoltaik Anlage), abgeschlossen über die VOBA Frankfurt, angeschaut.
    10.000.- Euro 2007-2017.
    Neben einer Bearbeitungsgebühr i.H.v. 2% wurde mir auch eine „Risikoprämie“ i.H.v. 2% berechnet.
    Risikoprämie?
    Das decken doch die Zinsen ab, dachte ich…Etwas googeln brachte mich weiter.
    Die KfW sichert sich damit, zumindest teilweise, gegen vorzeitige Tilgung/Rückzahlung ab. Vorzeitige Rückzahlung?
    Ja, das geht, damit wirbt die KfW sogar, siehe Link.


    Der 2007 vereinbarte Zinssatz war 5.1%. Mittlerweile dürfte er bei deutlich unter 2% angesiedelt sein….


    http://www.fibav.de/finanzierung/kfw/Solarstrom erzeugen.pdf

  • Je nach Kreditprogramm könnte bereits eine 1 vor dem Komma stehen, die Konditionen der Kreditinstitute sind mittlerweile in vergleichbaren Regionen.


    Der Vollständigkeithalber möchte ich hier noch das entsprechende Programm aufführen:

    • Solarstrom Erzeugen (140)


    Interessant wäre es doch nun, welche weiteren Programme aufgrund Unwissen, Bequemlichkeit oder fehlender Finanzplanung vorzeitig umgeschuldet oder getilgt werden könnten.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager