Wie viel Ersparnis durch Heirat

  • Das findet Ihr erst raus, wenn Ihr den Antrag stellt.


    Genau der Fall ist doch immer gleich. Mann hat hohe Einkünfte, verschiedene Einkunftsarten, zahlt viel voraus. Frau eher weniger, zahlt oft nichts voraus, hat meist Lohnsteuer bei Steuerklasse 5. Dann kommt es zur Trennung.
    Mann zahlt eher nach, Frau bekommt eher ne Erstattung. Es gibt sogar ganze BMF Schreiben wie dann die VZs etc aufgeteilt werden müssen je nach Szenario.
    Ist immer ein riesen Streitpunkt.


    Ich mach Euch n Angebot als alte Forenbuddys. Schickt mir anonymisiert Euren Bescheid, ich teils Euch auf.


    Einmal im Jahr mach ich das für Euch in meiner Freizeit, das spart Euch Zeit und entlastet das Verhältnis zu Eurer Frau :D

  • Hallo!
    Ich hoffe, dass ich hier richtig bin...
    Freunde von mir haben kürzlich geheiratet um rückwirkend für das ganze Jahr das Ehegattensplitting nutzen zu können.
    Ich habe mal gelesen, dass das bis zum 30.November eines Jahres möglich ist um für das ganze Jahr davon zu profitieren.


    Weiß jemand ob bzw. wie sehr es sich lohnt noch vor Jahreswechsel zu heiraten, wenn einer der beiden Partner 2019 recht viel verdient hat und der andere das gesamte Jahr 2019 arbeitslos war und ALG1 bezogen hat? Es gibt online zwar viele Rechner zum Ehegattensplitting, aber ich habe keinen gefunden, der Arbeitslosigkeit berücksichtigt.


    :-)

  • Danke für die schnelle Antwort! :-D
    @lieberjott Der Steuersatz erhöht sich? Heißt das man würde sogar drauf zahlen?
    Wenn ich das Ergebnis von dem Rechner, den du verlinkt hast richtig lese, würden wir um die 6000.- zurück bekommen bei ca. 76k Gehalt und ca. 13k Arbeitslose im Jahr. Sorry bin verwirrt...
    @muc Ah, gut zu wissen! Hihi schade, Silvester wäre ein schönes Datum ;-)

  • Danke für die schnelle Antwort! :-D
    @lieberjott Der Steuersatz erhöht sich? Heißt das man würde sogar drauf zahlen?
    Wenn ich das Ergebnis von dem Rechner, den du verlinkt hast richtig lese, würden wir um die 6000.- zurück bekommen bei ca. 76k Gehalt und ca. 13k Arbeitslose im Jahr. Sorry bin verwirrt...

    Nein, du zahlst nicht drauf. Durch das Splitting sinkt ja letztendlich der Steuersatz. Die Progression erhöht diesen zwar wieder unterm Strich spart ihr aber trotzdem. Genau das zeigt der Rechner auch an (vgl. Einzelveranlagung).