BürgerGas - Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BürgerGas - Erfahrungen

      Eure Erfahrungen mit BürgerGas? 1
      1.  
        positiv (1) 100%
      2.  
        negativ (0) 0%
      Hallo,

      wie sind hier in der Community die Erfahrungen mti BürgerGas? Ich bin seit Jahren zufriedener Kunde von BürgerGas als Gasversorger. Gerade freue ich mich wieder über eine Preissenkung zum 1.12.2019 um über 10%. :)

      Mich wundert aber, dass ich bei Finanztip nicht einen Treffer lande, wenn ich nach BürgerGas suche. Ist der Anbieter hier einfach noch nicht bekannt? Wer hat schon Erfahrungen mit BürgerGas gemacht, positive wie negative?

      Ich finde das Konzept jedenfalls erfrischend anders: Schäppchenjäger, die jedes Jahr den Versorger wechseln sind nicht erwünscht, was zugegebenermaßen den Empfehlungen von Finanztip entgegen steht. BürgerGas strebt eine langfristige Kundenbindung an, indem es faire Preis anbietet (nicht unbedingt die günstigsten) und die aktuellen Marktpreise weitergibt - nach oben genauso wie nach unten. Ich bin die ständigen Anbieterwechsel etwas müde in den letzten Jahren und gerade deswegen sehr zufrieden mit BürgerGas.
    • Mir ist nach wie vor unklar, was den Gastarif nun von anderen Tarifen mit eingeschränkter Preisgarantie unterscheidet.
      Wenn ich bei verivox suche und Boni nicht berücksichtige, so ist BürgerGas bei mir trotzdem erst auf dem fiktiven* 32. Platz.

      *Fiktiv deshalb, weil anscheinend BürgerGas bei Verivox nicht gelistet wird. Ich habe mir verglichen mit dem Preis, welcher mir auf der BürgerGas-Seite für meinen Verbrauch angezeigt wird. Die identischen Daten habe ich auch bei Verivox eingegeben.
    • lieberjott schrieb:

      Mir ist nach wie vor unklar, was den Gastarif nun von anderen Tarifen mit eingeschränkter Preisgarantie unterscheidet.
      Wenn ich bei verivox suche und Boni nicht berücksichtige, so ist BürgerGas bei mir trotzdem erst auf dem fiktiven* 32. Platz.
      Nach meinem Verständnis zielt BürgerGas auf diejenigen Verbraucher ab, die langfristig einen fairen Preis wünschen, aber nicht unbedingt den günstigsten. Damit konnten sie bei mir punkten, denn ich war es irgendwann leid, jedes Jahr den Versorger wechseln zu müssen. Als Gegenleistung versprechen sie, den Marktpreis weitgehend durchzureichen, insb. auch wenn der sich nach unten entwickelt. Und tatsächlich habe ich über die Jahre, schon viele Preissenkungen erhalten - aber natürlich auch irgendwann mal unvermeidbare Preiserhöhungen.

      Selbstverständlich habe ich dann und wann auch mal wieder verglichen, insb. wenn Preiserhöhungen anstanden. Aber jedesmal entschieden, dass ich bei BürgerGas einen fairen Preis bekommen, der mit den meisten seriösen Angeboten bei Verivox & Co mithalten kann. Wie gesagt, es muss nicht das allergünstigste Angebot sein für mich, windige Angebot mit hohen Einmalboni und deftigen Preiserhöhungen nach dem ersten Jahr will ich sowieso nicht, nur um 20-30 Euro zu sparen bei einem Jahrepreis von über 1000 EUR für Gas (Heizung!).

      Umgekehrt muss man aber auch erwähnen, dass BürgerGas recht rigoros bei der Auswahl Ihrer Kunden ist. Vermeintliche Schäppchenjäger und Anbieter-Hopper sind nciht gewollt und werden auch mal von BürgerGas gekündigt und erst gar kein Vertrag eingegangen. Die wollen halt einen stabilen langfristigen Kundenstamm, aber nicht die unkalkulierbaren Wechseler. Dafür hat man keine Vertragsbindung und kann jederzeit mit Frist von 6 Wochen kündigen.

      Mein Fazit: Ich bin unterm Strich zufrieden seit nunmehr fast 8 Jahren! Ja, mit Anbieter-Hopping könnte ich noch ein paar Euro sparen im Jahr, aber dann muss ich auch zwingend jedes Jahr wechseln. Habe ich ein ige Jahre auch gemacht, bin es aber nun müde und werde bequemer. Mit BürgerGas kann ich bequem sein und habe dennoch einen recht günstigen Preis! :)
    • cherm schrieb:

      lieberjott schrieb:

      Mir ist nach wie vor unklar, was den Gastarif nun von anderen Tarifen mit eingeschränkter Preisgarantie unterscheidet.
      Wenn ich bei verivox suche und Boni nicht berücksichtige, so ist BürgerGas bei mir trotzdem erst auf dem fiktiven* 32. Platz.
      Nach meinem Verständnis zielt BürgerGas auf diejenigen Verbraucher ab, die langfristig einen fairen Preis wünschen, aber nicht unbedingt den günstigsten. Damit konnten sie bei mir punkten, denn ich war es irgendwann leid, jedes Jahr den Versorger wechseln zu müssen. Als Gegenleistung versprechen sie, den Marktpreis weitgehend durchzureichen, insb. auch wenn der sich nach unten entwickelt. Und tatsächlich habe ich über die Jahre, schon viele Preissenkungen erhalten - aber natürlich auch irgendwann mal unvermeidbare Preiserhöhungen.
      Das ist erstmal nichts anderes eine Behauptung, die sich zumindest in der Momentaufnahme weder bestätigen, noch widerlegen lässt.
      Grundsätzlich kann man ja auch nach Tarifen schauen, die nicht oder weniger bonigesteuert sind oder eine längerdauernde Preisgarantie haben.

      Auch sehe ich aktuell nicht, dass die Marktpreise an den Verbraucher weitergegeben werden (zumal auch die Frage lautet: In welchem Intervall?).
      Im Gegenteil: Auf der Website steht:

      Viele Unsicherheitsfaktoren führen zu steigenden Gaspreisen. Hohe Nachfrage durch weltweiten Wirtschaftsboom und Co2 Minderung (Kohleausstieg) sowie politische Turbulenzen und Extremwetter/Klimarisiken lassen die Beschaffungskosten drastisch steigen. Das aktuelle Preisniveau haben wir zuletzt 2013 gesehen. Die Leitwährung für Energie ist nach wie vor der Ölpreis. Ein Blick auf die Tankstelle genügt, um zu sehen wie sich die Preise entwickeln werden.

      Tatsächlich ist Erdgas (der Marktpreis) derzeit so günstig wie schon viele Jahre nicht mehr: finanzen.net/rohstoffe/erdgas-preis-natural-gas