Rückkehr von freiwilliger KV zur Pflichtversicherung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rückkehr von freiwilliger KV zur Pflichtversicherung

      Guten Tag,

      durch die Reduzierung der Arbeitszeit bin ich nach ein paar Jahren als freiwillig Versicherter in der GKV unter die Beitragsbemessungsgrenze
      gekommen und wäre nun wieder normal Versicherungspflicht mit einem reduzierten Beitrag.

      Frage: Muss ich bei meiner KV (HKK) nun die freiwillige Versicherung kündigen und einen neuen Vertrag bei einer GKV abschließen oder
      erfolgt der Wechsel ähnlich automatisch wie vor ein paar Jahren von Pflicht zu Freiwillig?

      Ich habe gesucht, für die "Herabstufung" aber keine Antwort gefunden.

      DANKE

      Gruß Nico
    • Eigentlich sollte durch die geänderte Meldung des Arbeitgebers alles notwendige angestoßen worden sein.
      Wenn Sie sich die Beitragsgruppen in der Gegaltsabrechnung anschauen und dort nicht mehr 9-1-1-1 steht, sondern 1-1-1-1, dann ist alles richtig gelaufen.

      Eine Meldung zur Sozialversicherung mit Meldegrund "36" liegt Ihnen vor?

      Wenn es Sie beruhigt, dann klingen Sie ruhig beim Callcenter durch, das sollte aber tatsächlich nicht notwendig sein.