bAV + Riester ruhen lassen? Und weitere Geldanlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bAV + Riester ruhen lassen? Und weitere Geldanlage

      Hallo zusammen,

      hab die letzten Tage quasi anstatt Binge Watching auf Netflix die Videos der Seite geguckt. Sind auf alle Fälle top
      gemacht... Von daher danke...

      Aber trotzdem dröhnt die Rübe und ich muss jetzt irgendwie entscheiden was kommt. Mal kurz zu meinen
      Anlagen. Wohnung gekauft in 2018 die in 2022 abbezahlt ist. Was an Geld noch da ist dümpelt auf dem Giro
      oder Extrakontro der Diba rum. Es gibt seit ca. 10 Jahren noch eine Telekom Aktie mit 800€ im Depot. Wollte
      damals schon mit Aktien angefangen haben.

      Jetzt zum Problem:
      Ich habe aber auch noch zwei Rentenversicherungen. Die eine wurde damals von der Firma vorgeschlagen.
      Es kam der gute Mann von der Versicherung und hat die Firma und uns beraten. Also dachte ich. Jap für die
      Rente muss was gemacht werden. Also BAV abgeschlossen. Am Anfang voll eingezahlt und aktuell nur noch die
      VL. Aktueller Vertragswert 21.270€ (Fondsanteil 7190€). Wird jetzt auch umgeschichtet, da der DWS Flex Pension
      ausläuft. Leider sind die ja auch verdammt teuer.

      Dann gibt es noch eine Riester, die ich über meinen Versicherungsmakler abgeschlossen haben. Steuervorteil und
      Zulage mitnehmen, da ich als Single ja voll einzahle und alles mitnehmen kann. Was mir erst im Nachhinein klar wurde
      und er nicht wirklich erklärt hat sind die enormen Verwaltungs- und Vertriebskosten über die ersten 5 Jahre. Mein Fehler!
      Ab 2020 werden jetzt ja "nur" noch die Verwaltungskosten fällig, aber auch die sind mit 260€ glaube ich verdammt hoch.
      Eingezahlt wurden hier ca. 8000€. Aktuelles Vertragsguthaben am 31.12.2018 waren ca. 5500€. Nächste Wertermittlung kommt im Januar.

      Wie bekomme ich denn jetzt am besten raus, ob ich die beide Versicherungen Ruhen lassen soll, oder weiter einzahle.
      Kündigen macht ja keinen Sinn. Ich könnte ja den Steuervorteil der Riester auch direkt wieder in den ETF stecken. Aber
      mit den Kosten wird doch alles auch wieder aufgefressen. Umschichten in einen anderen Riestervertrag mit geringeren
      Kosten? Aber was mit der BAV?

      Ich hoffe das war nicht zu viel Text. Evtl. stand ja mal jemand vor der selben Situation und kann was sagen. Ich hoffe
      ich bin nicht der einzige der so einen Murks gemacht hat.

      Vielleicht ist das auch eher ne Sache für einen freien Berater. Da muss ich hier in NRW aber noch mal suchen.

      Todo / Beschlossen:
      - ETF Sparplan bei der Diba (Depot besteht ja schon)
      - 250 - 300€
      - 80% MSCI World
      - 20% ETF Rohstoffe?
      - Telekom Aktie die seit 10 Jahren im Depot liegt verkaufen oder behalten?

      Für jede Antwort schon mal Vielen Dank im Voraus.