Welche Bank wählen für kostenloses Girokonto auf Weltreise?

    • Welche Bank wählen für kostenloses Girokonto auf Weltreise?

      Hallo Community,

      aktuell bin ich auf der Suche nach einem kostenlosen Girokonto. Folgende Punkte sind mir dabei wichtig:
      • kostenlose Kontoführung
      • kostenloses TAN-Verfahren (einige Banken verlangen eine Gebühr pro generierter TAN)
      • keine weiteren (versteckten) Nebenkosten (jährliche Kartengebühren o.ä.)
      • kostenlose Kreditkarte mit weltweit kostenloser Bargeldabhebung
      Nice to have:
      • etwas bessere Zinsen aufs Tagesgelt als 0,0% (mir ist klar, dass Tagesgelt kaum/keine Rendite bringt, aber 0,2% auf die liquide Reserve ist besser als 0,0%)
      • kostenlose Bargeldeinzahlungen
      Was ich nicht brauche:
      • Dispo
      • Depot
      • eine Filiale
      Eigentlich würde ich ja zur von Finanztip empfohlenen DKB gehen, habe aber noch eine Kleinigkeit, die mir nicht ganz klar ist.

      Einige Leistungen der DKB gelten für Kunden mit einem geringeren Geldeingang als 700€ monatlich nach 12 Monaten nur noch eingeschränkt, gar nicht mehr, sind nicht mehr Kostenlos oder teurer als für "Aktivkunden". Siehe dazu diese Übersicht.

      Ich vor habe, voraussichtlich ab Oktober nächsten Jahres, meinen Job zu kündigen, die Wohnung aufzugeben und auf Weltreise zu gehen. Daher werde ich ab da keinen regelmäßigen Geldeingang mehr haben. Zumindest nicht aus Lohnzahlungen.

      Daher jetzt meine eigentliche Frage:

      Müssen die 700€ aus einer Lohnzahlung, BAföG oder ähnlichem kommen?
      Oder reicht es, wenn ich mir selbst von einem anderen Konto (oder sogar vom Tagesgeldkonto?) 700€ monatlich überweise?

      Sollte ich hinsichtlich der geplanten Weltreise besser eine andere Bank wählen? Und falls ja, welche könnt ihr mir empfehlen?

      Vielen Dank schon mal für eure Tipps!

      Muesli
    • Laut Drittquellen spielt es keine Rolle, was das für 700 € sind, die auf deinem Konto eingehen. Interne Umbuchungen zählen aber nicht dazu! Auch reines round-tripping dürfte wohl nicht gut ankommen.

      Ich werfe auch mal die ING in den Raum. Bezüglich der Kreditkarte: Wenn du auf Weltreise bist, würde ich eh zu zwei verschiedenen Kreditkarten raten (Visa und MasterCard von unterschiedlichen Banken), dir also eine externe besorgen. Beispielsweise von Advanzia (da ohne Auslandsentgelte). Du musst da den Saldo immer manuell per Überweisung ausgleichen.
    • Vielen Dank, @lieberjott!
      Welche Drittquellen hast du denn zu Rate gezogen?

      Die ING werde ich mir auch mal anschauen.

      Zum Thema Kreditkarten: Meine Frau und ich haben ein gemeinsames Konto bei der Comdirect. Hier haben wir jeder eine kostenlose Visa-Kreditkarte. Darüber hinaus hat meine Frau aktuell noch eine MasterCard, allerdings ist fraglich ob diese behalten wird. Die Kreditkarte von meinem neuen Girokonto wäre dann die 3. bzw. 4. falls die MasterCard behalten wird.
      Das sollte mMn ausreichend sein.
    • Muesli schrieb:

      Welche Drittquellen hast du denn zu Rate gezogen?
      Naja, die entsprechenden Begriffe bei Google eingegeben und mir dann ein paar Seiten angeschaut.

      Zu den Kreditkarten: Okay, das ging aus der Frage nicht eindeutig hervor, daher habe ich explizit drauf hingewiesen, dass man nie mit nur einer Kreditkarte aus dem Haus, geschweige denn auf Weltreise gehen sollte ;)
    • Das stimmt, das ging aus der Frage nicht eindeutig hervor.

      Was aber tatsächlich noch interessant wäre:
      Einige kostenpflichtige Kreditkarten haben ja die ein oder andere Versicherung mit im Gepäck (Stichwort Reiserücktritt, verlängerte Auslandsreisekrankenversicherung, etc. scheinbar teilweise sogar ohne dass die Reise über die entsprechende Karte gebucht wurde?!)
      Gibt es ähnliche Leistungen möglicherweise auch bei einer kostenlosen Kreditkarte?