Mehrere Sparziele auf einem Depot

  • Hallo zusammen,


    ich steige gerade mit ETF Sparplänen bei der DKB ein.
    Ich frage mich jetzt, kann ich sinnvoll mehr als ein Sparziel in einem Depot verwalten?
    Beispiel:
    - Altersvorsorge mit MSCI World und EM bis zur Rente (30+ Jahre)
    - Geldanlage im Zeitrahmen ~10 Jahre mit Dividenden ETFs


    Wenn ich dann bspw. diese drei ETFs in einem Depot habe, finde ich es schwer das Geld der Altersvorsorge von dem Rest zu trennen. Wie kann ich das am besten machen bzw. gibt es da andere Möglichkeiten?


    Viele Grüße

  • Hallo @Tobiask, willkommen in der Community.


    Wenn Du getrennte ETF für die Sparziele hast, kannst Du aus dem Depotstand die entsprechenden Positionen aufdröseln.Wenn es für Dich wichtig ist es ganz getrennt zu haben kannst Du bei der Bank fragen, ob Du kostenfrei ein zweites Depot haben kannst. Bei Flatex habe ich das aus anderen Gründen.


    Wenn es gemeinsame ETF für mehrere Sparziele im gleichen Depot sind müsste Du eine Nebenrechnung z.B. mit Excel machen, indem Du die Einzahlungen und Wertzuwächse des Jahres nachführst. Dann weist Du ziemlich genau jeweils welcher Anteil zu welchem Sparziel gehört. Das würde ich sowieso empfehlen, weil selber rechnen zum besseren Verständnis führt.


    Ich hoffe, dass ich die Frage richtig verstanden habe, sonst gerne weiter fragen.

  • In der Regel gibt es ja für geläufige ETF mehrere Anbieter, die sich jeweils nicht großartig unterscheiden.
    Du könntest also für Sparziel 1 den MSCI World vom Fondsanbieter A nehmen und für Sparziel 2 den MSCI World von Fondsanbieter B. Und wählst für Sparziel dann vielleicht gleich einen ausschüttenden ETF.

  • @winter


    Ich habe eine Übersicht in Excel, die ich Bilanz nenne, die mir die Veränderung der Summe meiner Depotbestände Jahr über Jahr zeigt. Ferner eine Netto-Ausgabenübersicht aus dem Online-Banking generiert. Beides integriert und um Sondereffekte bereinigt zeigt mir dann in wie weit wir über unsere Verhältnisse gelebt haben oder nicht. Das ist wahrscheinlich aber nicht was Du suchst.


    Parallel habe ich noch eine Excel, in der ich für jeden Monat die YTD-Performance mitführe, um die Performance unabhängig von Käufen oder Verkäufen nachführen zu können. Soweit ich verstanden haben wir beide einen Zoo von verschiedenen Fonds ;-)


    @Tobiask


    Meine Idee war es pro Anlageziel und Periode folgendes aufzuschreiben:


    Startbestand
    Einzahlungen
    Endbestand = Startbestand*(1+Periodenrendite in Prozent) + Einzahlungen (1+Periodenrendite in Prozent / 2)


    Das ist ein bisschen dahingehend idealisiert, dass die Rendite in der Periode linear ist und die Einzahlungen zur Periodenhälfte erfolgen. Für Deine Frage nach einer Aufteilung auf Sparziele fände ich es aber ausreichend.


    Wenn Du es genauer willst kannst Du es auf Monatsbasis machen. Unter Annahme dass der Sparplan am 01. ausgeführt wird heißt es dann


    Startbestand am 01.des Monats
    Einzahlung am 01. des Monats
    Bestand am 01. des Folgemonats = Startbestand * Kurs 01.Folgemonat / Kurs 01.Monat + Einzahlung Kurs 01.Folgemonat / Kaufkurs


    Die Summe der Bestände an einem 01. muss dann mit der Summe des Depotauszugs übereinstimmen. Wenn Du dann noch Ausschüttungen und Vorabpauschale mitführst hast Du es ziemlich komplett.