Wirecard bietet nun auch Girokonten - ab 2020 mit 0,75% Zins?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wirecard bietet nun auch Girokonten - ab 2020 mit 0,75% Zins?

      Hallo zusammen,

      über meine Watchlist habe ich heute eine interessante Meldung gesehen:
      wirecard.com/de/unternehmen/pr…nsung-f%C3%BCr-girokonten

      Anscheinend bietet Wirecard seit kurzem auch ein Girokonto namens "boon Planet" - natürlich nur via App zu eröffnen.
      Für dieses Konto will man laut eigener Aussage ab Anfang 2020 "rund 0,75% Zinsen" anbieten und auch weitere Anlageangebote anbieten - abgesichert über die Einlagensicherung des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. .

      In den AGB steht nirgendwo etwas von Schufa oder Bonitätsprüfung - daher hätte man, außer seinen Daten, wohl nicht viel zu verlieren bei einer Registrierung.
      Ich behalt's auf jeden Fall mal im Auge.
    • Ab dem 1.2.2020 sollen ja die 0,75% Zinsen gelten, aber nur bis zu 10.000 € Guthaben.

      Ich habe mich daher gestern mal bei Boon Planet registriert, das geht auschließlich über die entsprechende App.
      Faszinierend ist wirklich, wie schnell das Konto eröffnet wird. Nach der Identifizierung via Video Chat (dauert ca. fünf Minuten) ist das Konto parat und man kann bekommt auch sofort die virtuelle Kreditkarte, welche z.B. zu ApplePay hinzugefügt werden kann.

      Wenn ich in der App auf "Gebühren und Limits" klicke, dann werden da schon die 0,75 % Zins genannt - als ob die sofort gelten würden.

      Was mir aktuell nicht so gefällt:
      Ich habe heute morgen mal einen kleinen Testbetrag auf das Konto bei boon planet via Überweisung eingezahlt, bisher ist noch kein Eingang zu verzeichnen. Man könnte jedoch auch Geld via Kreditkarte einzahlen

      Den Freistellungsauftrag muss man leider altmodisch ausdrucken und händisch ausfüllen - aber immerhin kann man ihn per E-Mail an das Service-Team schicken.

      Die App macht derzeit auch noch einen recht abgespeckten Eindruck, aber vielleicht täuscht das auch.
    • railjet schrieb:

      Entspricht das Konto den Stabilitätskriterien, ich würde es als Tagesgeldkonto nutzen. :)
      Nein, vermutlich nicht. Das fängt schon damit an, dass es ja im eigentlichen Sinne kein Tagesgeldkonto ist.

      Finanztip hat unter anderem dieses Kriterium:
      "Wir empfehlen nur Banken, die schon seit mindestens zwei Jahren Tages- und/oder Festgeld-Angebote für Kunden in Deutschland machen und gleichzeitig ihren Sitz in einem wirtschaftlich stabilen Land wie Deutschland oder Frankreich haben."

      Da boon.planet erst frisch auf dem Markt ist, kann dieses Kriterium noch nicht erfüllt sein. Wobei Wirecard als Zahlungsabwicklungsdienstleister schon lange im Geschäft ist und die Wirecard Bank auch schon nicht mehr ganz jung ist, Zitat Wikipedia:

      "Seit Januar 2006 ist die Wirecard Bank Teil der Wirecard-Unternehmensgruppe und verfügt über eine deutsche Banklizenz. Die Bank hat Verträge mit mehreren Kartenorganisationen und kann für deren Kredit- und Debitkarten-Marken Kartenakzeptanzverträge (Acquiring) schließen. Die Wirecard Bank ist Mitglied im Bundesverband deutscher Banken sowie dessen Einlagensicherungsfonds."

      Moody's hat die Wirecard AG im Jahr 2019 in Bezug auf die Ausgabe von Anleihen mit einem Rating von Baa3 versehen - das ist nicht gerade gut.