Von Thesaurierer auf Ausschütter wechseln um Steuern zu sparen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Von Thesaurierer auf Ausschütter wechseln um Steuern zu sparen?

      Moin,

      ich besitze seit Januar 2018 ein Depot bei der comdirect und habe seit Februar 2018 einen ETF-Sparplan am Laufen.
      Mein Depot besteht aus zwei ETFs, auf die ich die Sparrate folgendermaßen aufgeteilt habe.

      70% --> A0RPWH - iShares Core MSCI World UCITS ETF - USD ACC
      30% --> A111X9 - iShares Core MSCI EM IMI UCITS ETF - USD ACC

      Beide thesaurierend.

      Nachdem ich die Videos von Saidi zum Thema Steuer sparen mit ausschüttenden ETFs gesehen habe, bin ich nun unsicher ob ich nicht zukünftig erstmal einen ausschüttenden MSCI World bespare und vielleicht in dem Zuge auf nur noch einen ETF (MSCI World) statt MSCI World und EM umstelle.
      Mein Freibetrag wird aktuell noch nicht ausgeschöpft.

      Ich überlege auch zu Flatex zu wechseln da dort die Sparplangebühren niedriger sind und Ausschüttungen wiederangelegt werden.

      Würdet ihr mir dazu raten oder soll ich mit der Kombi MSCI World + EM als thesaurierend einfach weiter machen?
      Wäre es sinnvoll die beiden ETFs zu verkaufen und dann alles + den neuen Sparplan in einen einzelnen MSCI World zu stecken?

      Bin grade nur unsicher was am meisten Sinn macht.
    • Hallo @FallenCipher, willkommen in der Community.

      Das sind ja zwei Fragen.

      Wechsel der Depotbank wegen kostenlosem Sparplan

      Würde ich im Grundsatz in Erwägung ziehen sofern die Sparrate klein und die Transaktionskosten hoch sind.
      Solange das Depot bei der bisherigen Bank kostenlos ist kann man den Bestand stehen lassen oder auf die neue Bank übertragen(geht nur für volle Stücke). Je nach Kontomodell kostet bei der Comdirect das Depot etwas im Quartal; das kann man umgehen indem man einen kostenlosen Sparplan einmal im Quartal ausführen lässt.

      Umstieg auf ausschüttend

      Solange die Gesamtsumme aus aufgelaufenen Gewinnen ./: Summe der Vorabpauschalen plus Ausschüttungen bzw. Vorabpauschalen nicht den Pauschbetrag übersteigt passiert ja steuerlich erst mal gar nichts.
      Du solltest Dir das aufschreiben bzw. eine xls machen, wie viele Gewinne Du auf Deinen einzelnen ETF hast. Dann kannst Du Dir überlegen ob Du ggf. einen Teilverkauf im Rahmen des Pauschbetrags machst. Der steuerfrei realisierte Gewinn sollte möglichst hoch sein, da dagegen die Transaktionskosten für Verkauf (bei Comdirect mMn recht hoch) und Neukauf (über erhöhte Sparplanrate ggf. kostenlos) laufen.