Kreditgebühren - Erfahrungen mit den Banken

  • Hallo kann mir jemand darauf antworten?
    Ich habe den Musterbrief mit Einschreiben und Rückschein an die Targo Bank geschickt anf. Dezember heute den 10.12 14 habe ich folgende Antwort bekommen.
    wir haben ihr Schreiben zur Rückerstattung von Berarbeitungsgebühren erhalten.
    Die in den letzten Monaten zu dieser Frage ergangenen Enscheidungen des Bundesgerichtshofs betrafen die Verträge andere Kreditinstitute.Wegen der abweichenden Gestalltung unseres Keditangebots sind diese Entscheidunge zur Unzulässigkeit von Kreditbearbeitungsbebühren nicht unbedingt übertragbar.Dies haben einige Gerichte auch nach den Entscheidungen im Mail 2014 noch so entschieden.
    Ungeachtet dessen erstatten wir aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht nicht verjährte Bearbeitungsgebühren,woweit nicht bereits Leistungen erfolgt sind.Bitte haben Sie Verständnis,dass die Prüfung und Abwicklung wegen der erhöhten Zahl an Anfragen aktuell einige Zeit dauert.Sie mussen keinen weiteren Maßnahem ergreigen,um eine etwaige Verjährung zu verhindern.
    Insbersondere ist es nicht notwendig,einen Anwarlt zu berauftrage,einen Mahnbescheid zu beantragen oder ein Ombudsmannverfahren einzleiten.
    Mft
    Mein Frage nun
    es sind keine Leistungen im vorfeld erfolgt
    Bekomme ich jetzt meine Rückzahlung wenn ja was soll ich machen soll ich abwarten wenn ja wie lange und soll ich die Targo Bank noch mal anschreiben nach einer gewissen Zeit und ihnen eine Frist setzten?????
    Kann mir da jemand eine auskunft geben
    Im voraus vielen Dank


    Mfg
    Maultasche 29

  • Ich hab leider auch noch nichts Neues hinsichtlich der mündlichen Verhandlung in Erfahrung bringen können,
    aber was ich berichten kann ist, dass es wie befürchtet ein bisschen schwieriger werden dürfte, auch die Zahlung des
    unseligen *laufzeitunabhängigen Individualbeitrages* von der Targobank zurück zu bekommen.


    Ich hatte nämlich einen solchen mit gesondertem Schreiben neben 3 weiteren BG von der Targobank gefordert und heute mit Fristauslauf wurden mir letztere dann auch endlich, - wenn auch ohne Zinsen, auf mein Konto erstattet.


    Vom *Individualbeitrag* keine Spur....aber auch kein ablehnender Bescheid, so dass ich morgen per Mahnbescheid dafür wie auch für die Zinsen meiner Forderung anscheinend erneut Nachdruck verleihen muss und werde !


    Ich arbeite nämlich recht hart für mein Geld und entscheide deshalb auch gerne selber, wohin ich es verteile.
    Und eine Spende für einen guten Zweck halte ich da für wesentlich sinnvoller als ein Geschenk für meine Bank ! :rolleyes:


  • Ihr Vorgang ist in Prüfung und ich denke Sie können mit einer Erstattung rechnen.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo zusammen,


    Deutsche Kreditbank AG - die ZOCKER der Bankanlandschaft !


    Anmeldung meiner Ansprüche (Gebühr und Verzinsung) am 08.11.
    Rückschein vom 11.11.
    Geld der Gebühr auf meinem Konto aum 21.11.
    OHNE Zinsen !
    Schreiben der Bank vom 05.12.
    Zitat:" Wir betrachten mit der Zahlung Ihre geltend gemachten Ansprüche als erledigt."


    Das ist dreist und frech, hier fühlte ich mich für dumm verkauft, Blödi halt !


    Ich habe eneut einen Brief verfasst:
    Verzinsung erneut in der Höhe benannt und eingefordert
    Darauf hingewiesen, dass die Bank meinen Anspruch auf Verzinsung bereits angenommen (Rückschein!) und mit der Zahlung der Bearbeitungsgebühr (21.11.) auch anerkannt hat.
    Ich deren Schreiben als gegenstandslos betrachte, da die Zinsen bis heute nicht bezahlt wurden.
    Ich habe eine Nachfrist von einer Woche gesetzt, diese läuft am 15.12. ab.


    Mal sehen, wie die Deutsche Kreditbank AG reagiert.
    Ein Stück aus dem TOLLHAUS, so sehe ich das.


    Normalerweise wäre das ein klarer Fall für den Anwalt.
    Bei mir beträgt die Bearbeitungsgebühr jedoch ganze 100 € und wir reden über Zinsen in Höhe von rd 30 €.
    Das sind 'kleine' Geldbeträge, wo ich keinen Anwalt beauftrage.


    Dennoch ist es wichtig, sich zu wehren.


    Vielleicht hilft es den einen oder anderen, dran zu bleiben.
    Mal sehen, ob die Zinsen auch ohne juristischen Druck bezahlt werden.


    Die DEUTSCHE KREDITBANK AG sieht MICH jedenfalls nicht mehr als Kundin, Thema durch !
    Auf einen solchen Spielkram habe ich keinen Bock, das sind Zocker in meinen Augen.


    Was ich hier alles so lese, dann kann vor allem die Targo-Bank einpacken, da geht doch keiner mehr hin.


    Also, schönen Abend noch


    Carola

  • Ich denke an letzteres bzw wenn die Targobank wieder die einzigste ist die finanziert oder die günstigsten Zinsen hat etc pp

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Das erstere gut .. das zweitere ... ein Bank-Konto wirst wohl immer benötigen :-)

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Dennoch ....


    Es handelt sich um ein BGH-Urteil - so was ist schlicht und ergreifend umzusetzen - und zwar korrekt, vollständig und zügig - und es kam doch nicht überraschend für die Banken - kann mir doch keiner erzählen, dass die Banken keinen Plan für die Umsetzung in der Schublade hatten - das wäre ja stümperhaft und fast schon als fahrlässig anzusehen -


    Dieses Herumgeschachere ist doch einfach nur peinlich, finde ich jedenfalls.

  • Plan war sicherlich da ... aber bei Millionen Anfragen, Rückfragen, Mails, Telefonaten bricht jeder Plan zusammen

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Targobank (ehemals Citibank): Heute meine Gutschrift erhalten für Bearbeitungsgebühr von Krediten aus 12.2004 und 11.2005. - ohne Zinsen. Sind ja doch ein paar Jährchen und mit der Überweisung von genau der Summe der Bearbeitungsgebühren ist ja wohl auch (trotz Kulanz Blabla) irgendwo ein Eingeständnis da. Zinsen einfordern??? Jetzt über Ombudsmann? Nochmal Frist setzen? Das Jahr geht schnell rum. Vielleicht hilft auch ein Drohen eines Bankwechsels? Ich hasse diese Salamitaktik...

  • Über die Taktiken wurde ja bereits viel geschrieben, daher evtl nachlesen.


    Bleibt wohl nichts anderes als diese erneut einzufordern. @Justfleisch


    @vicky.konradi@web.de


    Ombudsmann oder Rechtsanwalt einschalten.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager