Kreditgebühren - Erfahrungen mit den Banken

  • Was an sich jetzt aus meiner Sicht nichts verwerfliches ist.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo Zusammen,


    ich habe nur eine Frage ob schon welche etwas von der Deutschen Bank gehört haben.


    Ich hatte die angeschrieben wegen zwei Krediten, die eine Bearbeitungsgebühr 190,- EUR habe ich innerhalb meiner gesetzten Frist (Ende Oktober 2014) zurück bekommen. Die anderen Gebühren 700,- EUR habe ich bisher noch nicht erhalten. Lediglich das Schreiben (Auch Ende Oktober) mit den Auszügen...bitten um Geduld bis (irgendwann) 2015, Verzicht auf Einrede der Verjährung, usw...


    Seit dem habe ich nichts mehr gehört...


    Vielen Dank Vorab für eure Antworten


    Gruß
    Florian

  • Ich habe noch kurz vor Toresschluss zwischen 23.12. - 30.12.14 folgende Banken angeschrieben:


    Deutsche Bank
    Santander
    Renault Bank


    Ergebnis:
    Renault Bank: hat bereits überwiesen, incl. Zinsen
    Deutsche Bank: Schreiben mit Verzicht auf Verjährung
    Santander: noch gar nichts - Schreiben wurde am 28.12. ins Postfach gelegt und erst am 17.01.15 abgeholt.


    Bei allen Banken habe ich vorsorglich, den Ombudsmann miteinbezogen.

  • <p>Erfahrungen mit der <strong>Santander</strong>..habe meine <strong>Geb&uuml;hren</strong> vor Weihnachten,<strong> per Einschreiben und Fax eingefordert.</strong> Angek&uuml;ndigt, das ich mir Anwaltlichen Beistand holen werde, wenn Sie nicht zahlen. Mit Formschreiben vom Verbraucherschutz. <strong>Ergebnis</strong>: Erst als der <u>Mahnbescheid zugestellt</u> wurde, erfolgte eine Reaktion. <u>Pl&ouml;tzlich OHNE Ank&uuml;ndigung irgendeines Schreibens, oder Zusage, finde ich gestern eine Zahlung der reinen Bearbeitungsgeb&uuml;hren auf meinem Konto wieder.</u></p>


    <p><u>Der Verwendungszweck</u>: <strong>&quot;Aus Kulanz, ohne Anerkennung einer Rechtspflicht&quot;</strong> Unversch&auml;mte Scheibchentaktik und versuchen einem es richtig schwer zu machen. <u>Ich soll jetzt n&auml;mlich 1. auf meinen Anwaltskosten sitzenbleiben und 2. sch&ouml;n nochmal hartn&auml;ckig nachfordern.</u></p>


    <p>Bleibe ich mit einer Rate 2 Monate im R&uuml;ckstand wird der gesamte Betrag aus dem Kredit zur Zahlung f&auml;llig und Zinsen und Geb&uuml;hren laufen auf, ohne mit der Wimper zu zucken wird hier eingefordert. Aber wehe man m&ouml;chte seinen Betrag zur&uuml;ck haben, den die Bank unrechtm&auml;&szlig;ig kassiert hat, dann tun sie so, als h&auml;tte man sie zu Unrecht angesprochen und ,weil sie aber einen guten Tag haben, freundlicherweise bekommt man &quot;irgendwann&quot; ohne Zusicherung einer konkreten Zeit und H&ouml;he des Betrages eine KULANZ Zahlung!</p>


    <p><strong>Es ist unfassbar wie frech diese Bank agiert. Sie wissen alle sp&auml;testens seit Sommer 2014 dass eine Welle der R&uuml;ckforderung auf sie zukommen wird.</strong></p>


    <p>Jetzt reden Sie sich auf Nachfragen am Telefon heraus, der gro&szlig;e Ansturm w&uuml;rde sie &uuml;berfordern und ringen um Verst&auml;ndnis.<em><u>Es g&auml;be da niemanden Zust&auml;ndigen, man solle sich schriftlich an sie wenden.</u></em></p>


    <p>Das hinterletzte..wie man als Kunde da behandelt wird. Ich hoffe dass sich jeder wehrt und keinesfalls den Aufwand scheut, den diese Bank einem macht, sein Geld erstattet zu bekommen! Die Santander hofft meines Erachtens nach darauf, das viele aus Nervengr&uuml;nden ihre Forderung fallen lassen. So kann Sie die zu Unrecht kassierten Geb&uuml;hren einfach einstecken.</p>


    <p><br />
    &nbsp;</p>


  • Ich habe die Santander am 27.11.14 angeschrieben und die Briefe persönlich in der Bankfiliale abgegeben , bis heute habe ich , weder ein Antwortschreiben, noch eine Rückzahlung erhalten.Was sollte man jetzt tun?

  • Creditplusbank hat mir die Tage von einem Kredit die Zinsen gezahlt.Bearbeitungsgebühr waren 346€.1.Rate war am 30.08.2010 fällig. Unter Zinsen-berechnen.de habe ich Verzugszinsen von 73,20 €errechnet. Überwiesen hat die Creditplusbank nur 35,18€.
    Hab ich mich soo verrechnet?
    Den Brief der Bank hab ich vorsichtshalber zum Ombudsmann gemailt.

  • ich habe mich mal so durchgelesen hier . Habe meine erste Zahlung erhalten von nur einer Bearbeitungsgebühr am 22.01. , am 01.12 angefordert, am 09.12 Bestätigungsschreiben, am 13.12 den Ombudsmann eingeschaltet, am 23.12 Bestätigungsschreiben von diesem. ich habe den Ombudsmann soeben über die erste Zahlung OHNE ZINSEN informiert Weiter abwarten auf den Rest, da ich zu der zweiten Gebühr kein Standardschreiben als Bestätigung bekommen habe mache ich mir Sorgen, aber ich habe ja alles beim Ombudsmann und der hat die Verjährung gehemmt...die scheinen da aber auch mehr als langsam zu arbeiten :cursing:


    Dranbleiben und wehren ist das Motto und mehrfach per Post Fax und einschreiben nerven


    Ich werde definitiv nie wieder bei der Santander finanzieren, habe bereits im letzten Jahr mein Girokonto da zur Commerzbank gewechselt, damals SEB war toll aber Santander geht überhaupt nicht, der neue Filialleiter in Dortmund ist so arrogant das reichte mir schon...wenn das hier alles erledigt ist , werde ich versuchen den noch laufenden Kredit umzuschulden .... Ich hoffe wirklich die verlieren durch diese Aktion noch viele Kunden, aber da international tätig interessiert die das sicher nicht..obwohl die ja spezialisiert sind auf Kreditgeschäft......

  • Guten Abend,


    wir haben am 23.12.2014 zwei Mahnbescheide beantragt.


    BHW-Postbank hat am 07.01.2015 Widerspruch eingelegt und direkt alles bezahlt (inklusive Zinsen). Haken: Das Geld wurde nicht auf das im Mahnbescheid angegebene Konto, sondern auf das Darlehenskonto überwiesen! Müssen die denn jetzt nicht den Vertrag neu berechnen, das ist ja im Prinzip eine Sondertilgung von mir?
    Hatte hier jemand einen ähnlichen Fall?


    Santander-Bank hat am 08.01.2015 auch Widerspruch eingelegt, aber sonst nichts mehr von sich hören lassen. Ich werde nächste Woche den Antrag auf Durchführung des streitigen Verfahrens abgeben.

  • Guten Morgen,


    nachdem ich letzte Woche mit einer netten Sachbearbeiterin telefoniert habe und Mails an den Vorstand und einen weiteren großen E-Mailverteiler der Santander gesendet hatte ( am Donnerstag ) hatte ich Freitag das Geld auf meinem Konto. Es geht auch ohne Anwalt, wenn man dran bleibt ist meine Meinung. Ich hatte den Ombudsmann eingeschaltet aber der hatte bis dato wohl nur die Verjährung gehemmt, danach nix mehr gehört .Hätte ich geklagt oder einen MB geschickt hätte ich meine BG beide heute noch nicht, da gehe ich fest von aus. Trotzdem wenn es nicht anders geht und man rechtschutzversichert ist sollte man natürlich sein Recht einklagen !


    Ich werde jetzt mal weiter an meinen Zinsen dranbleiben !


    Die Sigma Kreditbank in Liechtenstein hat die BG leider mit dem Kredit verrechnet und nicht ausgezahlt, aber das ist bei dem geringen Betrag i.O. Muss ich die letzte Rate nicht mehr zahlen

  • Mel74F,


    Freut mich für Dich zu lesen, dass Santander die Gebühren bezahlt haben! Könntest Du vielleicht deine Kontaktdaten/E-Mailverteiler mitteilen? Ich habe zwei Kredits mit Santander und habe nichts von sie gehört. Ombudsmann habe ich auch geschrieben und auch nur die Brief zurück bekommen, dass Verjährung gehemmt ist.


    Ich habe echt Hoffnung ausgegeben, dass ich nie mein Geld zurück bekomme.... ;(

  • hallo leute


    ich benötige mal eure hilfe.
    ich habe meine kredit damals bei der targo bank beantragt. die BG habe ich nach dem musterschreiben hier zurückerhalten. aber ohne zinsen, dann habe ich nochmals ein schreiben für die zinsen rausgeschickt. zinsen wurden überwiesen, jedoch nur ein bruchteil ( 199 € waren es, überwiesen wurden 40 €).
    jetzt habe ich nochmal ein schreiben aufgesetzt mit der frist bis zum 01.02. die restlichen zinsen zu begleichen. von der bank nichts mehr zu hören.
    ich habe dann heute einen anwalt angerufen, der meinte gleich für solchen kleinstbetrag setzt er erst gar kein schreiben auf.


    was kann ich jetzt tun ?


    lg basti

  • easyCredit: Diese Kreditbank wird von den Volksbanken empfohlen und treibt mit den überhöhten Zinsen die Kreditnehmer noch mehr in den Sumpf. Zudem ist der Service kein Service.


    Die Bankgebühren hatte ich kurz vor Toresschluss zwischen den Jahren aus zwei früheren Darlehen zurück gefordert.
    Es kam ein "Vertröstungsschreiben" (immerhin) mit der Bestätigung des Eingangs - aber auch mit dem Recht, dass die Verjährungsfrist einseitig bis zum 31.3.2015 verschoben wurde. Das heißt sie haben sich nochmal Zeit eingeräumt, um alles zu bearbeiten. Jedoch sind inzwischen 6 Wochen vergangen - daher habe ich gestern Mahnungen dort platziert.
    Im Internet habe ich allerdings von keinem einzigen gelesen, der die Summe zurück bekommen hat. Bei so viel Ansprüchen ist es vielleicht auch denkbar - dass sie den Laden wegen Insolvenz schließen ? Weiss man wie die Bank da steht ?
    Ich bin also gespannt, wann der erste schreibt, dass er Geld erhalten hat - ich warte auf jeden Fall noch darauf und bin froh, dass ich mit der Bank nix mehr zu tun habe. Dass die Volksbank das überhaupt nötig hat mit so einer unseriösen Bank zusammen zu arbeiten ....

  • haben ohne Verzinsung gezahlt. Kein Hinweis darauf, dass noch etwas kommt. Kundendienst? Nach wie vor unbeantwortet bleibt die Frage, warum die Banken nicht verpflichtet wurden, automatisch Gebühren und Verzinsung zu zahlen. Als Verbraucher wurde ich wieder mal im Stich gelassen, zuerst die Märkte, also die Banken und dann wen interessiert das schon? :thumbdown: