Kreditgebühren - Erfahrungen mit den Banken

  • Neues zur Targobank


    Ich habe in den letzten Tagen endlich einen positiven Bescheid bekommen, dass mir die gezahlten Bearbeitungsgebühren erstattet werden.
    Ich hatte bei der Targobank verschiedene kleine Finanzierungen und einen größeren Kredit.
    Ärgerlicherweise haben sie mir einfach die Gebühr von einer kleinen Finanzierung erstattet, nicht aber die Bearbeitungsgebühr, die ich in meinem Einschreiben (mit Kopien des Vertrages) gefordert habe. :-(


    Hat da bereits jemand die gleiche Erfahrung gemacht? Und gibt es da nun trotzdem die Möglichkeit, die Gebühr des größeren Kredits einzufordern?

  • Hallo @skoch


    ich wiederhole mich gerne, bei Mitgliedern wie dir.


    Das Thema BG könnte man hier fast in Santander & Targo umbennen, wieviel Beiträge es dazu gibt.


    Also einfach ein wenig durchsuchen und du wirst ZIG Leidensgenossen finden, die du auch gerne privat anschreiben kannst.


    Viel Erfolg.

  • Hallo.


    Ich bin Kunde der CoBa. Und habe bei der Rückforderrung der Gebühren auch das Wertermittlungsentgell angegeben. Für diesen Teil habe ich jetzt eine negative Antwort bzgl. der Erstattung bekommen (Verjährung). Der Kredit stammt aus dem Jahr 2005.
    In verschiedenen Artikeln (wie auch hier) ist immer "nur" von der Kreditbearbeitungsgebühr die Rede. Nicht jedoch von der Wertermittlung. Ist dieser Teil der Gebühren nicht duch das BGH Urteil abgedeckt?
    Im Voraus schon Danke für die Antwort(en).

  • Hallo ,
    habe in 2010 einen Autokredit bei der Santander Consumer Bank AG abgeschlossen und fleißig Kreditgebühren gelöhnt. Habe im Dezember die Rückforderung erbeten, gleichzeitig den Ombudsmann in Berlin eingeschaltet. Die Hemmung der Verjährung ist mir schriftlich bereits bestätigt worden. Im Januar dann ein weiteres Schreiben an Santander und - bis heute - keinerlei Reaktion. Schreibe nun erneut (vermutlich kann ich mich mit vielen gaaaanz weit hintern anstellen), wieder per Einschreiben Rückschein.
    Finde es einfach unmöglich, dass ich noch nicht einmal eine schriftliche Mitteilung bekomme. Darf ich fragen, wie lange das Procedere bei anderen mit der Santander gedauert hat?
    Danke für INfo!


    Viele Grüße
    Charly1958

  • Hallo,


    hatte seit 2009 einen Kredit bei der CreditPlus Bank AG. Diesen habe ich nach Einigung auf einen Vergleich abgelöst. Nach der Rückforderung der Bearbeitungsgebühren beruft sich die Bank darauf das mit dem vergleich alle Ansprüche erloschen wären und ich keinerlei Recht auf die Rückzahlung hätte. Hat damit irgendjemand Erfahrung?
    Ombudsmann ist seit Dez14 eingeschaltet aber bis jetzt kam nur die Bestätigung das das Verfahren bei den Bearbeitet wird.


    Viele Grüße

  • Wir haben ebenfalls im Dezember 2014 erst den Ombudsmann eingeschaltet und jetzt erst die Bestätigung der Hemmung zur Verjährung bekommen.
    Unseren Kredit haben wir dann im Januar 2015 vorzeitig zurück gezahlt, trotzdem sollte unser Rückforderungsanspruch nicht verloren sein.
    Wir haben ja mit keiner Silbe der Vereinnahmung der Kreditkosten zugestimmt.
    Unbedingt das Schreiben vom Bankenverband abwarten, denke mal, die haben da im Moment riesige Berge zu bearbeiten.
    Chraly1958

  • Oha - heute hat die Santander die Gebühren überwiesen - jedoch ohne Zinsen.
    Zudem auch mehr oder weniger kommentarlos, nur mit dem Zusatz 'ohne Anerkennung einer Rechtspflicht'.
    Jedoch kein Anschreiben oder ähnliches.
    Wie ist das jetzt mit den Zinsen??? Hat man da einen rechtlichen Anspruch drauf???
    Danke für jede Info
    Snoopy1958

  • NORISBANK


    Nach fast 4 Monaten hat die Norisbank per DB überwiesen. Von den Beträgen sieht es ganz korrekt aus.


    Schreiben bisher noch nicht erhalten, ich rechne jedoch in den nächsten Tagen damit.


    Alles ging ohne OM und Anwalt, habe jedoch zig Mal angerufen und musste mir teilweise dumme Sprüche anhören.


    Auch schriftlich habe ich per Brief und Mail nachgehakt.
    Mehr hierzu bei: Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern - Seite 598 - Geld zurück - Finanztip-Community

  • Ein kleines Update:
    easyCredit hatte sich ja noch Zeit erbeten, die bekommen sie auch, bis nächste Woche, dann folgt das letzte Schreiben meinerseits. :evil:
    CreditPlus hat die ausstehenden Zinsen kommentarlos überwiesen, nachdem ich ihnen eine letzte Frist gesetzt hatte und weitere Schritte ankündigte für den Fall, daß sie nicht überweisen. Zwar haben sie weniger Zinsen wie gefordert überwiesen, aber wegen 3-4 Euro nen Faß aufmachen?


    Eine weitere Forderungen gegenüber der CreditPlus (aber aus dem Jahr 2012) blieb unbeantwortet, ebenso wie eine gegenüber der Santander aus dem gleichen Jahr. Beide bekommen die Tage erneut Post, aber auch zum letzten mal von mir.


    Alles in allem hatten wir 5 Forderungen, 3 aus den von Verjährung betroffenen Jahren und 2 jüngeren Datums.
    2 alte Forderungen sind komplett erledigt und bei den anderen sollte das eigentlich auch klappen.


    MfG

  • Zinsen von Santanderbank sind auch endlich da und der Betrag stimmt mit meiner Erwartung überein ,


    Habe ca 1 Woche lang e-Mail Terror in Frankfurt beim BM gemacht.und bei den Vorstandsvorsitzenden


    e-Mail Beschwerdemanagement Frankfurt: bm@santanderbank.de


    die Vorsitzenden stehen im Impressum bei Santander. Vorname.zuname@santander.de


    man kann auch ohne Anwalt und Ombudsmann Druck ausüben, bei mir hat es geklappt.


    Mehr hierzu bei: Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern - Geld zurück - Finanztip-Community

  • Da dürfte dann nun die nächste Rolle auf die Ombudsmänner zurollen und interessant das der erste Spruch so entschieden wurde.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo,
    ich habe mich bedauerlicherweise seinerzeit auf diesen Passus der Starteite von Finanztip.de verlassen:


    „Wir prüfen auf Anfrage jeden Einzelfall sorgfältig. Im Interesse einer
    weiterhin ungestörten Geschäftsbeziehung haben wir uns entschieden, die
    nicht verjährten Teile der Bearbeitungsgebühr zu erstatten. Wir
    erstatten jeden geltend gemachten berechtigten Anspruch. Die Erhebung
    einer Klage zur Unterbrechung der anstehenden Verjährung ist nicht
    erforderlich, wenn der Anspruch des Kunden bis zum 31.12.2014 bei uns
    eingegangen ist.


    Nach mehrfachem Schriftwechsel mit der SC musste ich erfahren, dass man sich diese Aussage getrost an die Wand tackern kann, Santander will diese Aussage nie getroffen haben, die Erstattung der Gebühr aus gleich zwei Kreditverträgen (2006 und 2008) wurde aufgrund von Verjährung zurück gewiesen (Eingang beider Einschreiben mit Rückschein erfolgte fristgerecht).


    Weiterhin enttäuscht bin ich vom Verhalten des Ombudsmann, diesem schilderte ich mein Problem mit Schreiben aus Anfang Februar 2015, bis heute gab es keinerlei Reaktion.


    Bleibt zu hoffen, dass niemand sonst derart blauäugig vorgegangen ist.. Nie wieder Santander.

  • Es tut mir leid für Dich,daß Du Dich auf solche Aussagen mit den jetzt so negativen Folgen verlassen hast.


    Jetzt lies mal den Thread "Targo vs.Citibank",denn dort "triffst" Du genug Forianer,die immer noch an die von Santander und Konsorten gemachten "öffentlichen" Aussagen glauben.


    Wie über mich und meine Ausführungen zu diesem Thema geurteilt wurde,kannst du den Minuszeichen bei meinem Nick entnehmen!


    Ich denke aber,daß eine kurze Rückfrage bei jemand Rechtskundigem Dir den Weg zeigt,die Bank dennoch "dranzukriegen",denn deren Handlung ist ja offensichtlich rechtswidrig!

  • Weshalb rechtswidrig ? Du hast in deiner Darlegung im Thread Citybank doch selbst heraus gestellt, dass mit fehlendem Mahnbescheid bzw. fehlender Nachricht an den Ombudsmann kein rechtlicher Anspruch besteht. Ich habe mich Mitte der vergangenen Woche von einem RA beraten lassen, dessen Einschätzung deckte sich mit deiner Argumentation.


    Ich werde es deshalb wohl dabei belassen, die 75,- EUR Beratungsgebühr bezahlen, einen Tag ärgern und gut ist. Es ärgert mich im Übrigen natürlich ungemein, wie sich die Herrschaften verhalten. ;-)


    Gestern hatte ich nach rund 2 1/2 Monaten Post vom Ombudsmann im Briefkasten, es war die Eingangsbestätigung.. :-)


    Allen noch einen schönen Abend.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,


    ich habe im Jahre 2011 & 2012 drei Kredite bei der Santander Consumer Bank abgeschlossen. Hierfür habe ich Bearbeitungsgebühr zahlen müssen. Am 30.12.2014 hab ich drei Rückforderungsschreiben mit Einschreiben an die Bank geschickt. Erst am 07.04.2015 kam das erste Lebenszeichen von der Bank mit einer Bearbeitungsgebühr zurück - aber klar ohne Zinsen. Diese habe ich nun auch noch angefordert. Jedoch hab ich dafür keine Abrechnung bzw Auflistung von der Bank erhalten. Die anderen zwei - bei einen kam nur ein Standartbrief es wäre verjährt - dann habe ich nochmal ein Einschreiben geschickt mit dem Hinweiß das die Briefe am 30.12. via Einschreiben geschickt wurden und somit eine Verjährung nicht vorliegt. Kam wieder der gleiche Standartbrief. Auf den anderen Kredit wurde bis Dato gar nicht erst reagiert !!!


    WAS SOLL ICH JETZT AM BESTEN TUN ???