Riester Kinderzulage als Ehemann

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen Riestervertrag und seit diesem Jahr ein Kind.
    Meine Frau hat keinen Riestervertrag und wird auch keinen anlegen. Daher soll die Kinderzulage auf mein Riesterkonto laufen.
    Dies habe ich bei der DWS (wo ein Riestervertrag läuft) beantragt. Es fehlt aber noch der Eintrag der ZfA.
    Jetzt habe ich darüber gelesen und verschiedene Dinge mit der Deutschen Rentenversicherung besprochen, verstehe aber immer noch nicht was ich tun muss, damit ich als Mann die Kinderzulage bekomme.
    Das Kindergeld läuft bereits auf mich. Und ich habe diverse Formulare zu Erziehungszeiten ausgefüllt (die V0800-Reihe), aber bisher bekomme ich keine Kinderzulage. Ich finde den ganzen Prozess sehr undurchsichtig.


    Kann mir jemand erklären was die notwendigen Schritte sind, damit ich als Ehemann die Kinderzulage in meine Riesterkonto bekomme?


    Danke und Grüße
    Tobias

  • Hallo.


    Aus meiner bisherigen eigenen Erfahrung:


    Eigentlich sollte die Erklärung gegenüber dem Anbieter (unter Beifügung der entsprechenden Unterlagen: Nachweis Kindergeldberechtigung) ausreichen.
    Der Anbieter meldet an die ZfA.
    Die meditiert dann unnatürlich lange darüber und irgendwann kommt die Zulage.

  • Bin nicht sicher ob wir vom gleichen Sachverhalt sprechen. Habe noch mal den Ordner befragt: Zulagen für 2016 (letztes Jahr der Berechtigung) kamen am 22.05.17.
    Ich wollte nur sagen, dass nach meiner Erfahrung zwar die Zulagen für das Geburtsjahr kommen, aber eben nicht im Geburtsjahr sondern im Folgejahr.