Die Kosten der Ehescheidung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Kosten der Ehescheidung

      Liebe Leser des Forums,

      an dieser Stelle möchte ich für ein Thema sensibilisieren, das in der Welt der Finanzen nur einen sehr geringen Stellenwert hat: Die Scheidungskosten. Sicher, hier geht es um die Reduzierung von Kosten und nicht um die Erzielung von Gewinnen, und dennoch ist von der Höhe der Scheidungskosten oftmals abhängig, wie schnell und wie gut der sich scheidende Ehegatte nach der Trennung wirtschaftlich vorankommt.

      Dieses Thema soll vor allem ein Forum für Diskussion und Erfahrungsberichte sein. Hiermit nur eine Anregung von mir: Informiert euch!

      Viele Grüße
    • Ich finde die Eröffnung dieses Threads sehr interessant und ich kann mir vorstellen, dass hier einige hitzige Debatten ausgelöst werden könnten.

      Ich versuche gleich einmal meinen Beitrag zu leisten :)

      Ich sehe es wie folgt - Bei der klassischen Heirat wird üblicherweise nach lebenslanger Liebe & Treue gefragt. Und ich finde, dass die Heirat zwei Menschen auch lebenslang binden sollte und das sich die Ehepartner auch an die Versprechen halten sollten, die sie einst einlösten. Alles andere ist keine Ehe, sondern nur eine rosarote Fantasie. Wer dazu nicht bereit ist, der sollte auch nicht Heiraten.

      Gemeinsam durchlebt man die schönen Zeiten und gemeinsam durchlebt man auch die schweren Zeiten. Man wächst miteinander. Und wer sich scheidet und erneut heratet, der wechselt nur seine Probleme. Man sollte nicht durch eine Scheidung vor seinen Problemen weglaufen, sondern versuchen an diesen zu wachsen.