Mietkautionskonto für den Vermieter

  • Hallo,


    als Vermieter muss man nach § 551(3) BGB die vom Mieter erhaltene Kaution insolvenzfest getrennt vom eigenen Vermögen anlegen.


    "Der Vermieter hat eine ihm als Sicherheit überlassene Geldsumme bei einem Kreditinstitut zu dem für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist üblichen Zinssatz anzulegen. Die Vertragsparteien können eine andere Anlageform vereinbaren. In beiden Fällen muss die Anlage vom Vermögen des Vermieters getrennt erfolgen und stehen die Erträge dem Mieter zu."


    Die Frage, welche Bank macht das noch? Meine Hausbanken haben schon kühl abgelehnt.


    Hat jemand aktuelle Erfahrungen oder einen guten Tip?


    Gruß Pumphut

  • Hallo chris2702,


    Danke für den Hinweis. Die Verwalterplattform ist aber wohl eher was für den Verwalter mehrerer Immobilien. Außerdem müsste ich ein Giro- Konto bei der DKB eröffnen. Bischen einfacher hatte ich es mir vorgestellt.


    Gruß Pumphut

  • Meine PSD KA macht das. Die hiesige Sparkasse und VR-Bank für eigene Kunden.


    Ansonsten finde ich aus Vermietersicht die Angebote der Kautionsversicherer nicht schlecht. Konkret hatte das ein Mietinteressent bei Kautionsfuchs, das würde die Anlage eines Kontos ersparen. Für den Mieter finde ich die 4,5% p.a. eher teuer, aber das wäre dann ja nicht mein Problem.

  • Die Verwalterplattform der DKB ist wirklich gut. Es sollten aber schon mehr als ein Objekt sein, welches man vermietet.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford