Depotgebühr bei flatex an 1.3.20

  • Mich trifft es erst in der Erklärung 2019, also in etwa einem Jahr.


    Wenn man Einspruch einlegt und der Sachbearbeiter will dem nicht stattgeben, ist der Sachbearbeiter verpflichtet den Fall an einen höheren Beamten zu übergeben.


    Läuft das Einspruchsverfahren schon?


    Was sagt Degiro dazu? Die müßten das Problem ja kennen, oder?

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Wenn man bei der Deutschen Bank keinen natürlichen Ekel bezüglich der Ehrlichkeit verspürt ... warum nicht.


    Orderänderungen kosten 2,50 EUR!
    Ein Aktienkauf kostet zwischen 10 und 70 EUR.
    Dann fallen noch irgendwelche Kommisionsentgelte an... wofür?


    Naja.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Alternative: Die Bruchstücke bei Flatex erst mal liegen lassen. Wenn es vielleicht 500 € sind kostet das 50 Cent im Jahr. Warten was passiert.

    Die Idee finde ich ganz gut. Das spart Tradinggebühren und gleichzeitig behält man noch einen Fuß in der Tür für den Fall, dass Flatex den Fehler einsieht und die Gebühr wieder einstellt. Oder hat jemand eine noch günstigere Idee?

  • OK danke,
    also das Kommissionentgelt von 0,65% bezieht sich nur auf aktive gemanagete Fonds.
    Ansonsten sind die 0,90 € pro Ausführung im Sparplan doch unschlagbar.
    für die Einmalorder gibt es aktuell eine Aktion von 4,95 €. Da wäre mein favorisierter ishares MSCI World (IE00B4L5Y983) mit drin.


    Zum Hintergrund: ich habe aktuell 70k zum Investieren, möchte aber nur einen Teil als Einmalorder anlegen um Klumpenrisiko zu vermeiden, den Rest dann als Sparplan mit monatlich 1.000€.


    Was meint ihr? Nach langer Recherche kann ich nur mit diesem einem ETF nicht wirklich viel falsch machen, oder?


    https://www.postbank.de/privatkunden/flatbuy.html

  • Die DKB nimmt m.E. 0,50 EUR.


    M.E. ist die Deutsche Bank noch unverläßlicher als Flatex, gerade weil sie immer noch oder schon immer ums Überleben kämpft.


    Die letzten Kapitalerhöhungen wurden fast komplett als Boni an die Manager gezahlt. Nice.


    https://www.focus.de/finanzen/…uer-boni_id_10830946.html


    Kauf doch Aktien von der Deutschen Bank, wenn du von denen überzeugt bist.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Ich bin im Leben sehr gut damit gefahren, Prinzipien zu haben.


    Einem günstigen [....], dem ich nicht vertraue, meide ich, nach dem Motto "Wer einmal lügt ..."


    ETF-Bruchstücke, Auslandsdividenengebühren, ATC-Gebühren, Intranzparenz bei Transaktionssteuern, negative Zinsen, ... haben mich schon vor einem Jahr bewogen Flatex zu verlassen.


    Für Flatex wird diese Depotgebühr-Aktion im totalen Desaster enden, weil die guten Kunden alle gehen werden und mit Smartbroker ein interessanter Mitbewerber am Start ist.


    Gefällt dir Smartbroker denn nicht?

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Bisher sind m.M. nach sowohl Consors als auch ING in Sachen Depot kostenlos, Consors bietet obendrein von drei verschiedenen ETF-Anbietern insgesamt ca. 200 Sparpläne kostenfrei an.


    Ziemlich neu im Markt ist TradeRepublic mit ebenfalls kostenlosen Sparplänen, dort sind auch die sonstigen Handelsgebühren recht günstig

  • auf die Antwort von FlatEx bin ich gespannt - es wird zwar im Hintergrund etwas gemunkelt... aber ich bleib mal gespannt :D

  • Hallo Community,


    bin - fast - geschockt von der Ankündigung der prozentualen Depotgebühr. Bin seit über zehn Jahren Kunde dort und
    habe sehr hohe Depotpositionen als Altersvorsorge aufgebaut.


    Vermutlich sollte ein jeder ein Schreiben an die Bank aufsetzen. Vielleicht führt ja der Druck der Masse zu einem Umdenken.


    Ansonsten werde ich auch meine Positionen verlagern müssen.


    Gruß

  • Nach Ankündigung der Depotgebühr stehe ich auch vor der Entscheidung, ob flatex weiterhin mein Hauptbroker für Haltepositionen bleiben sollte.


    Die aktuellen Barprämien der Consorsbank für einen Depotübertrag sind gerade bei hohen Depotvolumina einen Blick wert. Vermutlich wird es mich da hinziehen.

  • Nach Ankündigung der Depotgebühr stehe ich auch vor der Entscheidung, ob flatex weiterhin mein Hauptbroker für Haltepositionen bleiben sollte.


    Die aktuellen Barprämien der Consorsbank für einen Depotübertrag sind gerade bei hohen Depotvolumina einen Blick wert. Vermutlich wird es mich da hinziehen.


    Dann gehe doch gleich zu Smartbroker, denn da steckt auch BNP=Consors drin, nur mit viel besseren Konditionen.

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen. Henry Ford

  • Die Rückvergütungen ("Kickbacks"), die Flatex bei Depotübertragungen als Vermeidungsreaktion auf Depotgebühren entgehen würden, sollten Erwähnung finden, um Flatex zum Umdenken zu bewegen.
    [...]
    Lt. jährlicher Kosteninfo vom 19.12.19 flossen im Jahr 2018 über 860€ an Rückvergütungen für meine Fondsbestände an Flatex. Nach dem Übertrag ginge diese Summe gegen 0€.


    [...]

    Ich habe Flatex auch per E-Mail geschrieben.
    Bei mir fallen die Rückvergütungen laut Kosteninformation vom 18.12.2019 mit 25,32 € allerdings deutlich niedriger aus und würden bei mir unter den Depotgebühren liegen.


    Mal sehen, was passiert...

  • Ich habe gestern mit dem Support telefoniert und klar gemacht dass ich mit vier Depots weggehe wenn das Entgelt nicht gedeckelt wird. Hat nicht interessiert. Daher sind die ersten Aufträge zum Übertrag gestern raus.

    Mein Auftrag ist auch raus. Hab sogar aus Ärger ne Order bei Comdirect platziert, obwohl sie bei Flatex wesentlich billiger gewesen wäre und ich nur 2 Tage hätte warten müssen, um die Anteile erst nach Ausführung bei Flatex zu transferieren.


    @Kater.Ka was ist die zukünftige Heimat deiner Depots?