Bausparvertrag

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bausparvertrag

      Hallo zusammen,

      Ich kenne mich mit dem Bausparen nicht so gut aus aber mein Vater hat drei Verträge aus 2004 (2 inaktiv und einer aktiv)
      Bausparsummen jeweils:
      1x 15.000€ 2x 5000€
      Zinsen ca. 2%

      Soll er diese kündigen?
      Oder kann er auch einfach in diese jeweils den Höchstsatz einzahlen und somit von den Zinsen profitieren aber dann gar nicht den Kredit in Anspruch nehmen? Ist das überhaupt möglich?
      Für den 15.000€ Vertrag hat er jetzt die Bestätigung erhalten. Er benötigt jedoch gar keinen Kredit und ich hatte somit die Idee entweder zu kündigen oder den vollen Betrag einzuzahlen. Ist das überhaupt möglich oder wird die Bausparkasse da nicht mitspielen?
      Danke schon mal für eure Hilfe
    • Ob ihr kündigen wollt, müsst ihr selbst entscheiden ;)
      Was macht ihr dann mit dem Geld?

      Ein Bausparvertrag ist eine sehr risikoarme Geldanlage.
      Heutzutage bekommt man bei so risikoarmen Anlagen keine 2% Zinsen mehr...

      Wenn ihr mit den Sparbeiträgen bereits die Hälfte der Bausparsumme erreicht habt, dann sind sie "zuteilungsreif".
      Darüber müsstet ihr eine Zuteilungsbenachrichtigung von der Bausparkasse bekommen haben, wenn das schon der Fall war. Ist das die "Bestätigung", die du genannt hast?

      In dem Fall habt ihr dann drei Optionen:
      1) Einfach weiter besparen.
      2) Guthaben auszahlen lassen.
      3) Guthaben auszahlen lassen und das Darlehen abrufen.
      Natürlich ist auch zunächst 1) und später dann 2) oder 3) möglich.

      Spätestens wenn der Bausparvertrag voll ist, also 100% der Bausparsumme erreicht ist, wird die Bausparkasse ihn wohl auszahlen. Oder wenn er schon 10 Jahre lang zuteilungsreif war, kann sie ihn auch kündigen, d.h. die Auszahlung forcieren.