Neuling bei Onvista

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • philipp91 schrieb:

      habs noch nicht ganz verstanden.
      dann hab ich es schlecht erklärt ;)

      Ich verwende für die 5% Dividende die Rundung 3,50 €.

      Was passiert bei der Aktie:
      Am Ex-Tag geht der Kurs der Aktie (theoretisch) um 3.50€ runter auf 73,50 €. Drei Tage später bekommst Du die 3,50€ auf das Konto. Wenn es keine Kursschwankungen gibt (deswegen theoretisch) hast Du vorher und nachher 50*77 = 50 * (73,50 + 3,50) = 3.850 €.

      Was passiert bei einem thesaurierenden ETF

      Annahme: der ETF hat nur die Aktie im Portfolio und ein ETF-Anteil entspricht 50 Aktien.

      Vor Dividendenzahlung:
      Du hast einen Anteil mit einem Wert von 3.850 €, da ein Anteil 50 Aktien entspricht.

      Dividendenzahlung:
      Es fließen dem ETF 3,50*50 = 175 € zu.

      Thesaurierung:
      Diese 175 € werden nicht ausgeschüttet, sondern es werden neue Aktien gekauft, die jetzt ja nur noch 73,50 € kosten. Das ergibt 175 / 73,50 = 2,38 Stück. Damit entspricht ein ETF-Anteil jetzt nicht mehr 50 sondern 50 + 2,38 = 52,38 Stück.

      Der Wert Deines Anteils sind dann 52,38 * 73,50 = 3.850 € (Rundungsfehler wieder entfernt)

      Jetzt besser verständlich?
    • Hallo!

      Ich nutze einfach mal diesen/meinen Thread weiter, da es in meiner neuen Frage auch um ONVISTA geht.
      Ich habe denen folgende Nachricht geschickt zu der ich bisher keine Antwort erhalten habe. ich denke sie sind derzeit überlastet. Es geht auch nicht um etwas extrem Dringendes. Daher dachte ich mir, ich stelle diese Frage mal hier ein. Vielleicht weiß jemand aus dem Forum ja auch eine Antwort dazu:
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sehr geehrte Damen und Herren,

      ich habe einen ETF Sparplan eingerichtet, der am 15.04.20 startet. Ursprünglich wollte ich diesen schon 1 Monat früher also am 15.3. starten lassen, habe das jedoch 4 Wochen verschoben, weil gerade Alles runter ging ...

      Ich würde nun gern den Plan wie auch wieder eingerichtet! am 15.04.20 starten lassen, jedoch die 100,- welche ich für den März vorgesehen hatte direkt mit in den Sparplan schieben, d.h. erste Rate 200,- ab dann aber nur noch 100,-.

      Leider kann man bei Ihnen ja Sparpläne nicht anpassen :-/
      Wäre es daher möglich, dass Sie manuell den Sparplan HEUTE einfach mit den ersten 100,- starten und er dann autom. wie auch eingerichtet ab dem 15.04.20 weiterläuft?
      Das wäre sicherlich die beste und einfachste Lösung!

      Falls das nicht geht, können Sie mir eine Alternative nennen, wie ich die ersten 100,- mit in den Sparplan packe, so dass ich dann am 15.04.20 auch 200,- im Sparplan habe und dieser ab da mit 100,- mtl. weiter läuft wie eingerichtet?
      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Vielleicht kann mir ja jemand hier eine Antwort dazu schreiben.

      Danke und VG
      godewind
    • Mein Vorschlag wäre entweder

      einen Sparplan für April über 200,- einrichten, den nach Ausführung löschen und dann ab Mai mit 100,- neu einrichten, oder

      einen Sparplan ab April mit 100,- und einen zweiten Sparplan für April über 100,- und diesen dann nach Ausführung zu löschen.

      Ich habe meine Sparpläne bei einem anderen Broker, da habe ich das so mal gemacht. Dürfte aber bei OnVista auch funktionieren

      Gruß InvestMoe
    • Ich nutze mal diesen Thread zu Onvista weiter ...

      Möchte ich bei Onvista eine Aktie kaufen, muss ja genügend Deckung da sein.
      Ist das nicht der Fall, überweise ich halt vorher eine entsprechende Summe auf mein Onvista Verrechnungskonto.

      Das Problem ist nur, wenn es mal schnell gehen soll.
      Ich kann bei der Überweisung von meiner Hausbank auf das Onvista Vwerrechnungskonto NICHT "Sofortüberweisung" wählen.
      Ich vermute, weil Onvista das warum auch immer nicht akzeptiert.

      Hat jemand Kenntnisse darüber, warum das so ist und ob es auch künftig so bleiben soll?
    • Die Sofortüberweisung ist ja eine Dienstleistung der Sofort GmbH. Damit sie möglich ist, müssen die beteiligten Banken Geschäftspartner von Sofort sein. Diesen kostenpflichtigen "Luxus" gönnt sich Onvista vermutlich nicht.

      Damit Du schnell reagieren kann und ggf. das Geld erst ein paar Tage überweist, eignet sich ein Wertpapierkredit bzw. Effekten-Lombardkredit:
      onvista-bank.de/produkte-hande…kte/wertpapierkredit.html

      Das ist ein eingeräumter Kreditrahmen Deiner Bank, der über Deine bereits vorhandenen Wertpapiere abgesichert ist. Der Zinssatz ist zwar mit über 4% p.a. nicht niedrig, fällt aber nur taggenau für den jeweils genutzten Betrag an. Optimal, um Limitkäufe abzusetzen und das Geld nur bei Ausführung bereit zu stellen.